International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr als 200 Kilometer Stau in Deutschland – wegen Wasserbüffeln (!) auf der Autobahn 

14.05.18, 08:32 14.05.18, 13:50


Pünktlich zum Wochenstart eine kuriose Meldung aus dem deutschen Rheinland: Fünf Wasserbüffel brachen am Sonntagabend aus ihrem Gehege aus und blockierten die Autobahn. Das twitterte der «Westdeutsche Rundfunk Köln» am Montagmorgen.

Die Wasserbüffel – ein Bulle, zwei Kühe und zwei Kälber – waren zwischen dem Dreieck Langenfeld und dem Kreuz Leverkusen auf die Fahrbahn gelaufen. Mithilfe von Lastwagen-Fahrern wurden sie eingekesselt. Eine Tierärztin des Kölner Zoos setzte die Wasserbüffel mit einem Betäubungsschüssen ausser Gefecht, mit einem Kran der Feuerwehr Köln und der Hilfe eines Bauern wurden die Büffel dann abtransportiert. Wem die Tiere gehören ist noch nicht bekannt.

Die A3 blieb mehrere Stunden in beide Richtungen gesperrt, die Kölner Polizei rechnete auch am Montagmorgen noch mit grösseren Behinderungen im Berufsverkehr. WDR twitterte am frühen Morgen, die gesperrte A3 habe Auswirkungen auf «fast das gesamte Land» (Bundesland, Anm. d. Red.).

Auf Twitter sorgte die Meldung für einige Lacher. 

Weniger lustig:

(dwi)

Auch blöd: Als verlorene Hühner in Österreich ein Verkehrschaos auslösten

Autobahn wird zum Bauernhof

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

5 Mal, in denen Sacha Baron Cohen in seiner neuen Show definitiv zu weit gegangen ist 😂

Fox-Moderatorin lästert über Dänemark – die dänische Antwort ist genial 👊

Das Mädchen von der Babyfarm

«Kein Leben, kein Geld und einen kaputten Körper» – so hart ist es, eine Ballerina zu sein

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

9
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • coronado71 14.05.2018 12:07
    Highlight Mit "fast dem gesamten Land" ist nicht das Bundesland gemeint, sondern die Region "Bergisches Land" (Anm. eines Lesers)
    11 0 Melden
  • henkos 14.05.2018 11:25
    Highlight Mit „Land“ ist das Bundesland gemeint gewesen.
    4 1 Melden
  • LeChef 14.05.2018 09:14
    Highlight *wegen WasserbüffelN
    4 22 Melden
    • Daria Wild 14.05.2018 10:50
      Highlight Hoi! Nein, Genitiv plural von Büffel ist Büffel 🤓
      34 2 Melden
    • Konstruktöhr 14.05.2018 12:49
      Highlight Und ich meinte weiblicher Büffel ist eine Büffelkuh.
      1 2 Melden
    • Daria Wild 14.05.2018 13:14
      Highlight #mitgemeint #generischesmaskulinum
      4 1 Melden
    • LeChef 14.05.2018 13:30
      Highlight Laut Duden: "Standardsprachlich mit Dativ in bestimmten Verbindungen und wenn bei Pluralformen der Genitiv nicht erkennbar ist"

      Imfall.

      https://www.duden.de/rechtschreibung/wegen
      6 0 Melden
    • Daria Wild 14.05.2018 13:51
      Highlight Asche auf unser Haupt, LeCHEF!
      2 0 Melden
    • LeChef 14.05.2018 13:56
      Highlight Kann ja passieren ;)
      2 0 Melden

Hier ohrfeigt 187-Strassenbande-Rapper einen Schwan – das hätte er besser sein lassen

Ein Video zeigt klar und deutlich: Rapper Gzuz, Mitglied der Hip-Hop-Gruppe «187 Strassenbande», ohrfeigt einen Schwan. Als dieser erschrickt und davon schwimmt, bricht Gzuz in schallendes Gelächter aus und schreit dem Tier «Du Hurensohn» hinterher.

Dass diese Aktion nicht allzu schlau war, bekommt der Rapper, der mit bürgerlichem Namen Kristoffer Jonas Klauss heisst, bald einmal im Netz zu spüren. Wie taz.de berichtet, ist die Empörung im Speziellen in Tierschutzkreisen riesig.

Gzuz …

Artikel lesen