International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Dieser Sturm wird kein leichter sein» – Twitter-User nehmen Sturm «Xavier» mit viel Humor

05.10.17, 22:56 06.10.17, 07:33


In Nord- und Ostdeutschland wütet das Orkantief «Xavier». Das Sturmtief hat am Donnerstag mindestens sieben Menschen das Leben gekostet. 

Vor allem in den Grossstädten wie Berlin und Hamburg, aber auch in vielen ländlichen Gebieten gab es Verkehrsbehinderungen bis zu umfassenden Sperrungen im Strassen- und Bahnverkehr, die Schäden dürften in die Millionenhöhe gehen. Feuerwehr und Polizei leisten mehrere tausend Einsätze. 

Trotz des wilden Sturms lassen sich die Deutschen nicht entmutigen. Davon zeugen zumindest die zahlreichen und ziemlich witzigen Tweets über #Xavier

Wenn Helfer Helfer helfen helfen Helfer Helfer.

Ohrwurm in drei, zwei, eins ...

Hatten wir doch schon mal ...

(ohe)

In Australien fallen Haie vom Himmel

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

«Aus Gewissensgründen» – Diese Apothekerin verbannt Homöopathie aus Regalen

Wie du dir als Gymi-Schüler die Lehre vorstellst – und umgekehrt

«Jetzt gegensteuern, sonst werden die Folgen fatal sein»: 11-Jährige erleiden Burn-out

Der Kampf um die Seele der Amerikaner hat begonnen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

8
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • The Writer Formerly Known as Peter 06.10.2017 08:39
    Highlight Schön können die Twitter Nutzer noch über Xavier lachen. Mir bleibt dieses im Halse stecken Angesicht der Tatsache, dass bereits 7 Menschen gestorben sind.
    1 1 Melden
    • Wehrli 06.10.2017 11:26
      Highlight Xavier, den säuseligen, selbstgerechten Erlöser? Oder Xavier die Trällerträne?
      2 1 Melden
  • fischbrot 06.10.2017 07:59
    Highlight Flachwitz?

    "Chunt de Xavier bis id Schwiiz?"
    "Naidoo, wahrschinli nöd"

    ..und das an einem Freitag.. 🙄
    40 1 Melden
  • Jazzdaughter 06.10.2017 00:12
    Highlight Setz dein Segel nicht, wenn der Wind das Meer aufbraust!
    3 2 Melden
  • Dreitannen1934 05.10.2017 23:50
    Highlight Mag ja im ersten Moment witzig sein, aber wenn man bedenkt, dass dieser Sturm Menschenleben kostet, sollte man zweimal nachdenken, ob man wirklich darüber lachen sollte.
    9 26 Melden
    • fischbrot 06.10.2017 10:22
      Highlight Wir lachen ja über die Witze, und nicht über die Verstorbenen.
      7 3 Melden
  • Benji Spike Bodmer 05.10.2017 23:27
    Highlight @Artikelbild: Wenn schon, denn "Störm is, wenn de Schapen keen Krullen mehr hebben" ^.^
    7 1 Melden
    • fischbrot 06.10.2017 10:31
      Highlight Hach, da werden Heimatgefühle wach. Nirgendwo strahlt der Himmel so schön grau wie in Norddeutschland =)
      3 0 Melden

«Die AfD plant den Staatsstreich» – eine Aussteigerin packt aus

Franziska Schreiber war vier Jahre lang Mitglied der AfD. Zuerst als Vorsitzende der Jugendorganisation Junge Alternative, dann als Mitglied im Bundesvorstand. Kurz vor den Bundestagswahlen im Herbst 2017 trat die 27-Jährige aus der Partei aus. Jetzt hat sie ein Buch geschrieben, in dem sie vor ihrer ehemaligen Partei warnt.

Frau Schreiber, wenn Sie noch in der AfD wären, und wenn die AfD stärkste Partei wäre in Deutschland, könnte ich dann dieses Interview mit Ihnen noch führen?Franziska Schreiber: Nein, könnten Sie nicht, aus dem einfachen Grund, dass Sie dann als Journalist in Deutschland gar keine Lizenz mehr hätten. Sie sind, in der Sprache der AfD-Funktionäre, Schreiberling eines «linksrotgrün versifften Mediums», das man um jeden Preis eindämmen müsste. Die Medienlandschaft würde gesäubert, wer …

Artikel lesen