International

Mann schiesst in bayrischem Pub um sich ++ Zwei Tote und Verletzte ++ Täter auf der Flucht

17.09.17, 05:37 17.09.17, 10:46

In einem Pub im oberbayerischen Traunreut hat es eine Schiesserei mit zwei Toten und zwei Schwerverletzten gegeben. Ein Mann hatte am späten Abend gegen 22.30 Uhr mit einem Gewehr die Kneipe betreten.

«Er hat dann das Feuer eröffnet und zwei Männer tödlich getroffen», berichtete ein Polizeisprecher. Zwei Frauen wurden schwer verletzt.

Der Täter sei noch auf der Flucht. Gesucht werde nach einem 50 bis 60 Jahre alten Mann mit grauen Haaren. Die Polizei startete eine umfangreiche Fahndung.

Die Hintergründe der Tat waren völlig unklar. «Wir stehen am Anfang der Ermittlungen», sagte der Polizeisprecher. Der Zustand der Frauen sei stabil. Sie seien nicht in Lebensgefahr. Ein Anwohner hatte die Schüsse im Bereich des Lokals gehört und die Polizei alarmiert. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Wo ist Walter? (Natur-Edition) Diese 14 Tierarten haben Forscher erst vor kurzem entdeckt

Video zeigt dramatische Flucht von nordkoreanischem Soldaten

Til Schweiger hat sich mit diesem Facebook-Post mal wieder in Schwierigkeiten gebracht ...

Uber vertuscht massiven Hackerangriff – 57 Millionen Kundendaten weg

Das sind die beliebtesten (und fairsten) Smartphones der Schweiz

Weil es schon wieder früh dunkel wird: 13 Glühbirnen-Witze zum Abschalten

Hast du auch dieses Teil an deiner Heizung? So funktioniert es richtig

12 geniale Erfindungen, die deinen Koch-Alltag einfacher machen

Nach dem «Haka» der «All Blacks» bleiben die Waliser einfach stehen 

Die 10 witzigsten Rezensionen bei Amazon – zum Beispiel für diese Huhn-Warnweste

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 17.09.2017 10:40
    Highlight Uiii, da hatte wohl ein Bürger genug gesehen ...

    Mann mit grauen Haaren wird zum Amokläufer ... braucht einiges ... aber wenn, dann effizient.

    4 4 Melden
  • Skeletor82 17.09.2017 09:51
    Highlight "Gesucht werde ein 50 bis 60 Jahre alter Mann mit grauen Haaren." Das schränkt das Täterprofil massiv ein!

    Nein, sorry, aber wenn es so wenige Täterangaben gibt, einfach bleiben lassen.
    9 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 17.09.2017 09:33
    Highlight Immerhin kein Terror-Akt. Vermutlich passt der Täter nicht ins Terroristen Schema.

    Ein Wunder auch dass der IS die Tat nicht für sich reklamiert.
    3 7 Melden

Türkei-Kritiker verlieren auf Facebook tausende Follower – und niemand weiss wieso

Innerhalb weniger Wochen verlieren User, die Erdogan-kritische Beiträge auf Facebook posten, bis zu 5000 Follower und Freunde. Es werde automatisch und systematisch entliked. Sie sind überzeugt: Dahinter steckt Politik. 

Kerem Schamberger ist äusserst aktiv auf Facebook. Jeden Tag schreibt er über politische Vorgänge in der Türkei, über kurdische Aktivisten, die verhaftet worden sind, über verschwundene Journalisten, über Anti-Erdogan Demonstrationen. Er übersetzt türkische Zeitungsartikel ins Deutsche und stöbert Nachrichten über Rojava auf, ein de facto autonomes Gebiet in Syrien, in dem die Kurden einen freiheitlichen Staat errichten wollen.

Schamberger ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für …

Artikel lesen