International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Polizei nimmt Freund des Münchner Amokläufers fest ++ Waffe aus dem «Darknet» ++ Vater erkannte Sohn auf Video



Was wir derzeit wissen:

Ticker: Schiesserei in München [24.07.2016]

(meg)

Das könnte dich auch interessieren:

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt Viren-Drohnen

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Danach suchen Schweizer und Schweizerinnen auf Pornhub am meisten

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Netflix' zweite deutsche Original-Serie ist da – und ein riesiger Fail

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

290
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
290Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Scaros_2 24.07.2016 23:05
    Highlight Highlight Wer hart aber fair heite abend schaute, der weis, das der freund nicht festgenommen wurde sondern sich freiwillig meldete.
  • Str ant (Darkling) 24.07.2016 14:13
    Highlight Highlight Statt Problemlösung lieber das bereits totgeschlagene Pferd "pöse pöse Killerspiele" wieder ausgraben
    • Conny Lia-Bonchinche 24.07.2016 15:06
      Highlight Highlight Zumal tatsächlich nahezu jeder Teenager solche Spiele hat.
    • Str ant (Darkling) 24.07.2016 22:14
      Highlight Highlight @Rhabarber deMaiziere will das tote Pferd "Killerspiele" aus dem Grab ziehen und noch etwas weiter bearbeiten für den Fall das das nicht bekannt ist
    • sambeat 24.07.2016 22:16
      Highlight Highlight Jo, das kann ich nur bestätigen! Ich spiele unter anderem auch Ego-Shooter, und es käme mir im Traum nicht in den Sinn, so etwas in der Realität zu tun! Ich habe keinerlei Verlangen oder Veranlagung dazu, im Gegenteil!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Randy Orton 24.07.2016 01:17
    Highlight Highlight Ich weiss nicht, ob es nirgends geschrieben wurde wahrscheinlich ist es auh nicht wichtig, aber ich habe gerade die Liste mit den Verstorbenen gelesen. Alles Jugendliche (!) und durchgehend Muslime. Diese Tat hat enorm viel Leid verursacht, mir tun die betroffenen Familien wahnsinnig leid.
    • Randy Orton 24.07.2016 12:14
      Highlight Highlight Ich weiss es nicht, denke aber nicht, dass es einen rechtsradikalen Hintergrund gibt, eher ein Amoklauf um sich "zu Rächen". Es sieht so aus, als hätte der Täter gezielt Menschen dort hin gelockt. Er hat ein Fake-Facebookprofil erstellt, schon einen Monat vor der Tat und dort Freunde gesammelt, um diese dann vor den McDonalds zu locken, in der Absicht, sie zu töten.
    • Randy Orton 28.07.2016 01:37
      Highlight Highlight Du scheinst tatsächlich richtig gelegen zu haben mit deiner Vermutung...
      Aber ich habe gelesen, der Amokläufer habe sich selbst nicht als Muslim definiert, er hat anscheinend seinen Freunden auch gesagt, er wolle nicht mit seinem zweiten Namen (Ali) angesprochen werden, nur mit David, weil das deutscher klingt.
  • Bijouxly 23.07.2016 18:22
    Highlight Highlight War nicht die Rede von 3 Schützen..?
    • lilie 23.07.2016 22:58
      Highlight Highlight @Bijouxly: Das war ein Irrtum von Augenzeugen. Es stellte sich später heraus, dass es nur 1 Täter war. ☺

      PS: Ich finde es ziemlich daneben, wenn jemand, der nicht die ganze Zeit am Internet hängt und nun eine berechtigte Frage stellt, einfach nur geblitzt wird! Wo bleibt euer Anstand tamminamal! 😕
    • Bijouxly 23.07.2016 23:59
      Highlight Highlight @Kurt: Würden die Newsportale erst berichten wenns auch stichhaltiges Wissen gäbe, bräuchten wir alle auch nicht ständig am Telefon zu hängen ;)
      @Lilie: Merci fürs Aufklären!:) habe den Liveticker zwar durchforstet, aber offenbar nicht weit genug :) ja das mit dem Anstand war auch schon besser, aber viele Leute haben halt nichts besseres zu tun als Livetickers zu lesen und Kommentare zu blitzen - machen wir beide es besser:)
    • lilie 24.07.2016 11:55
      Highlight Highlight @Bijouxly: You're welcome! 😊
  • lilie 23.07.2016 16:56
    Highlight Highlight "Das war mein Sohn".

    Das sagen auch die beklagenswerten Eltern des Amokläufers. Es muss schrecklich sein, einen Sohn auf diese Art zu verlieren.

    Und im Gegensatz zu den Angehörigen der Opfer dürften sie kaum sehr viel Unterstützung und Solidarität erfahren...
  • Asmodeus 23.07.2016 14:56
    Highlight Highlight Aktuellen Aussagen nach handelt es sich beim Täter um einen Schüler der gemobbed wurde und durch eine wichtige Prüfung gerasselt ist.

    Was machen wir nun? Wäre es ein Islamist könnte man weiter irgendwelche Länder bombardieren.

    Müssen wir jetzt das Bildungssystem bombardieren und gegen Mobbing vorgehen?

    Ah puh nein, keine Sorge. Wir haben schon die bösen Killerspiele als Ursache entdeckt. Wir müssen uns nachwievor nicht selber hinterfragen.
    • Stachanowist 23.07.2016 15:02
      Highlight Highlight "Wäre es ein Islamist könnte man weiter irgendwelche Länder bombardieren."

      Welche Länder bombardiert Deutschland denn, dass es "weiter bombardieren" kann?
    • Stachanowist 23.07.2016 16:30
      Highlight Highlight @ Scrambler

      Meines Wissens sind in Syrien und im Irak keine deutschen Kampfflugzeuge aktiv, geschweige denn die deutsche Luftwaffe. Ich hoffe, ich konnte Ihre Frage beantworten.
    • S.Fischer 23.07.2016 16:43
      Highlight Highlight Wenn es schon immer bei den Islamisten bezüglich der Flüchtlinge gefordert wird, kann man nun auch Mobbingopfer, welche durch Prüfungen rasseln, ausschaffen und die Grenzen dicht machen...


      @Stachanowist

      Aber Munition, etc. aus Deutschland und der Schweiz ist sehr wohl im Einsatz.

    Weitere Antworten anzeigen
  • Lowend 23.07.2016 14:56
    Highlight Highlight Ich werde den Eindruck nicht los, dass einige Kommentatoren total enttäuscht sind, dass dieser Amoklauf keinen islamistischen Hintergrund hat, weil nun ihre vielen Hass- und Hetzkommentare völlig in's Leere laufen und man nun sehr gut erkennt, dass es bei diesen Kommentatoren eben nicht um eine Meinungsäusserung, sondern ganz klar um die Aufwiegelung gegen den Islam geht.
    Mir stellt sich dabei die Frage, ob diese Schreibtischtäter im Grunde nicht genau die gleiche Motivation wie die Amokläufer und Terroristen haben, denn beide Gruppen wollen nur unseren gesellschaftlichen Frieden zerstören.
    • E7#9 23.07.2016 16:15
      Highlight Highlight Im Gegenzug müsste man jetzt wohl erwähnen, dass die Moscheen die ganze Nacht Tür und Tor offen hielten um Schutz zu gewähren.

      Dass man im ersten Moment einen islamistisch motivierten Anschlag nicht ausschliesst kann man in der gegenwärtigen Situation wohl niemandem verübeln. Das man sofort gegen Moslems hetzt natürlich schon.

      Bin richtig froh, dass ich mich nicht auf irgendwelche Spekulationen eingelassen habe.
    • SemperFi 23.07.2016 21:56
      Highlight Highlight @Kurt Kingston: Da hast Du Recht. Und leider gibt es bei uns und in Deutschland in gewissen Parteien genug nützliche Idioten, die das nach Kräften unterstützen.
  • Sandokan 23.07.2016 14:37
    Highlight Highlight Wenn das so weiter geht mit Muslime die in Europa Attentate verrichten müssen wir Entscheidungen treffen die vor einiger Zeit als Extrem betrachtet wurden.
    1. Verbot von Salafismus
    2. Katalogisieren von allen in Europa lebenden Muslime
    3. Massenausweisungen in die Herkunftländer.

    Mein leben meiner Kinder und mir ist mir wichtiger als Toleranz gegenüber Muslime oder Islam.
    • moere 23.07.2016 14:45
      Highlight Highlight Und alle Muslime müssen dann sichtbar einen gelben Halbmond tragen? Wo leben wir denn eigentlich?
    • Asmodeus 23.07.2016 14:54
      Highlight Highlight Sandokan? Der Name klingt ausländisch. Raus aus der Schweiz.


      Wäre gemäss Deiner Auflistung nur der nächste logische Schritt
    • Louie König 23.07.2016 15:04
      Highlight Highlight Aber sonst gehts noch?! Merkst du eigentloch was du hier verlangst?! Zuerst noch Koranverbrennungen? Ausserdem steht nirgendwo auch nur EIN Wort darüber, dass der Täter Muslim ist. Es deutet alles auf einen Amoklauf hin, nicht suf einen terroristischen Anschlag. Es werden Verbindungen zu Breivik gemacht. Und der war KEIN Moslem!
    Weitere Antworten anzeigen
  • redeye70 23.07.2016 14:30
    Highlight Highlight Asche auf mein Haupt. Hatte gestern noch, aufgrund ungesicherten Zeugenaussagen, behauptet dieser Amoklauf sei ein Terrorakt der rechtsextremen Szene. Anfangs dachte ich sogar an einen islamistischen Anschlag. Eines hat mich das nun gelehrt – ich werde nicht mehr voreilig Behauptungen in die Welt setzen und mich zukünftig selbst Disziplinieren. Wir alle sollten wilde Spekualtionen unterlassen und den Behörden die notwendige Zeit zu geben, die Fakten zu sammeln. Denn auch jetzt haben diese wieder hervorragende Arbeit geleistet. Ein grosses Dankeschön an alle Polizisten!
  • Henrik Springbrunn 23.07.2016 14:25
    Highlight Highlight Wieso muss mann immer nach anhänge, dass bisher keine schweizer unter den Toten seien. Es sind verdammt nochmal Menschen gestorben, ist das noch nicht genug?
    • lilie 23.07.2016 15:48
      Highlight Highlight In der Regel prüfen die Schweizer Behörden bei einem Unflücksfall sofort, ob Schweizer Bürger zu Schaden gekommen sind, um Hilfe zu leisten, Angehörige zu informieren etc.

      Die Berichterstattung möchte Menschen beruhigen, welche Bekannte und Verwandte am Unglücksort wissen und sicher sein möchren, dass sie wohlauf sind.

      Bitte bedenken: Für die Toten kann man kicht mehr viel tun, aber für die Zurückgebliebenen!
  • rodolofo 23.07.2016 14:14
    Highlight Highlight Nach mehreren Islamistischen Selbstmord-Anschlägen liegen die Nerven auch hier in Europa blank!
    Im Irak, oder in Syrien und neuerdings auch in der Türkei gehören sie bereits zum Alltag.
    Jedes Opfer ist furchtbar und unfassbar schrecklich für die Angehörigen!
    Darum ist jetzt nicht die Zeit für Beschuldigungen und Relativierungen.
    Jetzt hilft es den Leidtragenden am meisten, wenn wir mit ihnen mitfühlen, sie einfach in die Arme nehmen, mit ihnen trauern und weinen.
    "Wenn Du einen Mensch tötest, dann tötest Du die ganze Menschheit!"
    (Steht im Koran, als Zeichen herzlich mitfühlender Muslime)
    • Domino 23.07.2016 15:00
      Highlight Highlight Und was steht im nachfolgenden Koranvers? "Diejenigen, die gegen Allah und seinen Gesandten kämpfen und auf Erden Unheil stiften, sollen getötet oder gekreuzigt werden, oder es soll ihnen wechselweise Hand und Fuss abgeschlagen werden, oder sie sollen aus dem Lande vertrieben werden. Das ist für sie eine schmachvolle ­Erniedrigung im Diesseits und im Jenseits haben sie überdies eine gewaltige Strafe zu erwarten.»
      http://bazonline.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/Wer-einen-Menschen-toetet/story/30619702
    • http://bit.ly/2mQDTjX 23.07.2016 22:04
      Highlight Highlight Ist die BAZ nicht eine dieser Blocher-Zeitung, quasi ein rechtsradikales SVP-Parteiblatt?

      Ist es nicht bereits allseits bekannt, dass in der SVP reihenweise Rassisten Unterschlupf finden?

      Domino?!?

      Willst du dir tatsächlich von islamophoben Rassisten den Islam erklären lassen, obwohl die vom Islam offensichtlich null Schimmer haben?

      Lässt du dir etwa auch von Al Bagdhadi das Christentum und unsere westlichen Werte erklären?

      Besuch doch einmal eine Moschee, bevor du nochmals solchen islamophoben Unsinn von Rassisten nachplapperst. Danke!
    • http://bit.ly/2mQDTjX 23.07.2016 22:06
    Weitere Antworten anzeigen
  • moere 23.07.2016 14:03
    Highlight Highlight Also ich mache mir mehr Sorgen über die Tatsache, dass Mitteleuropa immer brauner wird als über die Tatsache, dass es zur Zeit viele tödliche Gewalttaten gibt.

    Ich glaube und hoffe, diese Welle der Anschläge (Terror/Amokläufe) wird sich wieder legen.

    Watson sollte sich mal mit der Liste der Terroranschläge auf Wikipedia reinziehen. Da geht Europa zahlenmässig immernoch unter im Gegensatz zu muslimischen Ländern.

    Des Weiteren bin ich überzeugt, dass der kapitalistische Westen die grösseren Terroristen sind. Wollte das mal loswerden, auch wenns keinen direkten Bezug zu diesem Amoklauf hat.
    • Domino 23.07.2016 15:25
      Highlight Highlight Europa wird nicht brauner, sondern aufgeklärter, da es sich gegen eine faschistische Ideologie namens Islam verbündet.
    • Fabio74 23.07.2016 15:43
      Highlight Highlight @Domino: AfD, FN, FPÖ und Teile der SVP sind braun und das macht mehr Sorgen als der Terror.

      Hören wir auf Geschäfte mit diesen Ländern im Nahen Osten zu machen. Keine Waffen kein nichts mehr... dann kehrt vielleicht Ruhe ein
    • Domino 23.07.2016 16:08
      Highlight Highlight AFD, SVP, FPÖ sind patriotisch, aber nie braun. Braun waren die NationalSozialisten und die waren ein ganz anderes Kaliber. Der FN ist teilweise antisemitisch und mit ihrer sozialistischer Wirtschaftspolitik am nähchsten bei der NSDAP.
      Die Nazis haben im WW2 mit den Muslimbrüder zusammengearbeitet und hatten ihre muslimische SS-Handjar Division...
      Und ja, diese Geschäfte sollte man definitiv einstellen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • NikolaiZH 23.07.2016 12:22
    Highlight Highlight "Täter - depressiv" - damit ist es endgültig schluss mitm thema "polizei sei professionell"
    Übelste Stigmatisierung der x-tausend betroffenen und insbesondere schlimm, da die unbewusste unterstellung, dass depressive so was anrichten können, überhaupt nicht stimmt. Der mann hat offensichtlich eine andere störung (psychose oder so), welche von depressionen begleitet (komorbid) wurde. Aber sicher nicht tötete er, weil er depressiv war!
    • V1l3 23.07.2016 13:13
      Highlight Highlight Mich stimmt es traurig, dass Ihr Kommentar mehr Blitze als Herzen hat... :/
    • http://bit.ly/2mQDTjX 23.07.2016 13:31
      Highlight Highlight Blitze sind auch oft ein Zeichen, dass jemand eine unbequeme Wahrheit ausspricht.

      Ich meine auch, dass "psychotisch" besser auf solche Tatmuster passen würde.

      Ausserdem würde mich auch mal interessieren, welche Medikamente bei solchen Tätern (Germanwings, Nizza, Würzburg, München) im Spiel waren, und ob sie Einfluss auf das Gewaltpotential von psychisch Kranken haben.
    • Pfefferminza Viktualia 23.07.2016 14:18
      Highlight Highlight Lorenz Patron, ja allerdings stehen viele Antidepressiva und Neuroleptika in Zusammenhang mit Aggressivität. Gerade wenn man noch nicht erwachsen ist. Es steht sogar in den Beipackzetteln
    Weitere Antworten anzeigen
  • EvilBetty 23.07.2016 12:17
    Highlight Highlight Ui... kommen mal wieder die «Ballerspiele» aufs Parkett...?
    • Mulder 23.07.2016 12:28
      Highlight Highlight eine Freude für jeden Hobbypsychologen!
      leuchtet ein und ist eine der einfachsten Erklärungen! alles andere ist zu kompliziert und nicht so leicht greifbar.
      ausgenommen natürlich wenn's "der Flüchtling" gemacht hätte.
    • EvilBetty 23.07.2016 12:34
      Highlight Highlight Ob der Attentäter von Nizza wohl «Euro Truck Simulator» gezockt hat?
    • huck 23.07.2016 13:36
      Highlight Highlight Der letzte Kommentar ist unter aller Sau. Bedeuten die Herzchen, dass man das witzig findet?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Donald 23.07.2016 12:07
    Highlight Highlight Gehts noch mit den Push-Nachrichten?
    • EvilBetty 23.07.2016 14:11
      Highlight Highlight 🍸
    • Donald 23.07.2016 14:36
      Highlight Highlight Ja, aber das sollte auch anich das Ziel sein. So drei oder vier Meldungen zu München sind ja OK. Aber hier wurde jeder Satz einzeln gepusht.
  • Mulder 23.07.2016 11:59
    Highlight Highlight die Nachfrage bestimmt halt wie auch anderswo das Angebot. Es wird immer schwieriger wahre und wichtige Informationen von irrelevanten und gefakten zu unterscheiden. Dafür sind wir jederzeit und überall aktuell informiert. Alles hat seinen Preis
  • rolf.iller 23.07.2016 10:02
    Highlight Highlight Hmmmmmm, im Iran leben doch Sunniten. Beim IS sind es Schiiten. Die sind sich spinnefeind. War der einfach nur blöd?
    • Amadeus75 23.07.2016 10:33
      Highlight Highlight Im Iran leben zwar auch Sunniten aber der grösste Teil der Bevölkerung sind Shiiten. Sie scheinen da etwas zu verwechseln...
    • SKH 23.07.2016 10:36
      Highlight Highlight Falsch! Sie verwechseln da etwas. 90% der iranischen Bevölkerung sind Schiiten und nicht Sunniten. Schiitischer Terror ist unüblich, weil sie sowas eigentlich nicht kennen. Zudem ist es zu früh um über einen islamistischen Hintergrund zu sprechen. Ich vermute, dass er einfach nur psychisch krank war. Was die Tat nicht rechtfertigen soll. Jeder einzelne Tote ist einer zu viel. Doch jetzt gegen Migranten und Muslime zu hetzen ist falsch.
      Die Polizei leistet hervorragende Arbeit. Warten wir doch die Pressemitteilung am Mittag ab.
    • FrancoL 23.07.2016 10:38
      Highlight Highlight Meines Wissens leben im Iran grossmehrheitlich Schiiten und nur wenige Prozente Sunniten (ca 5%)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Piri 23.07.2016 09:56
    Highlight Highlight Diese Trauerbeflaggung wird langsam zum Dauerzustand 😞
  • abettertomorrow 23.07.2016 09:50
    Highlight Highlight Der Deckmantel des IS für Amokschützen, die in der Gesellschaft untergegangen sind. Der eigentlich IS hat damit gar nicht mehr viel zu tun. Menschen in unserer Gesellschaft sind infiziert vom Glauben an einen neuen Ausweg aus dem Scheitern im Westen. Sie sehen darin den Frieden, den sie hier nicht finden konnten oder wollten.
    Somit hat der IS sein Ziel in Europa erreicht.
    Was braucht der Westen? Er muss sich klar zu seinen Werten bekennen. Er muss Stärke zeigen. Er muss allen Menschen Persepktiven, vielleicht sogar Ideologien bieten. Damit jeder gern die Werte des Westens verteidigt.
    • FrancoL 23.07.2016 10:25
      Highlight Highlight Bis der Westen auch nur annähernd Deine neue Perspektive, die ich gerne teilen mag, an den Start bringt, werden wir in Europa leider noch viel, sehr viele Opfer beklagen müssen. Und jedes dieser Opfer wird Deine Wunschperspektive ein klein wenig in die Ferne rücken lassen, leider.
    • _kokolorix 23.07.2016 11:01
      Highlight Highlight Dazu muss der Westen seine Werte allerdings noch kräftig korrigieren. Im Moment sieht es nicht so aus, als ob die Perspektive für jeden ganz oben auf der Agenda steht.
      Aus der Sicht der einfachen Leute im nahen Osten sind diese Werte nicht sehr moralisch. Jeder noch so brutale Diktator ist uns recht, wenn er nur zuverlässig und billig Öl liefern kann. Ab und zu stürzen wir dann einen und hinterlassen ein fürchterliches Chaos.
      Wohlverstanden, ich bin auch der Ansicht, dass die Leute dort bequemerweise die Probleme nur im Westen suchen, genauso wie wir alles Schlechte momentan im Osten vermuten
    • abettertomorrow 23.07.2016 11:29
      Highlight Highlight Ganz recht in dem Punkt. Was sieht der Osten im Westen: einen medialen Aufschrei bei jeder "islamistisch" motivierten Tat. Dazwischen Pokémon, Selfie-Manie, Billigfleisch, Gleichstellung echter und "erfundener" Minderheiten und Madonnas Nippel, als hätten wir hier keine echten Sorgen.

      Dann galoppieren wir mit dem Moralfinger kurz durch die Wüste und lehnen uns mit gutem Gewissen tief in den Fernsehsessel.

      Darum müssen wir hier im Westen kurz einmal Alles hinterfragen, und teilweise von Neuem beginnen

    Weitere Antworten anzeigen
  • Einstein56 23.07.2016 09:13
    Highlight Highlight Zukunftslosigkeit ist als Tatmotiv nicht mehr sooo gültig sei Nizza und Würzburg. Sorry: Bemüht doch nicht immer die gleichen Klischees.
    • Toerpe Zwerg 23.07.2016 09:32
      Highlight Highlight Perspektivlosigkeit mit 17/18? Finger aus dem Arsch gopferdeckel. Elende Opfermentalität.
    • lilie 23.07.2016 09:58
      Highlight Highlight @Einstein56: Warum soll Perspektivenlosigkeit kein gültiges Motiv sein?

      @Toerpe Zwerg: Perspektivenlosigkeit als Jugendlicher ist leider besonders schlimm und wird auch bei uns immer häufiger.

      Und einer, der sich umbringt, hat ganz klar keine Zukunft für sich gesehen, das liegt auf der Hand.

      Woran das lag, können wir allerdings noch gar nicht beurteilen (wenn wir es denn je können, denn die Lebensrealität eines solchen Menschen dürfte sich so krass von der unseren unterscheiden, dass wir es niemals verstehen werden - was muss passieren, dass ein junger Mensch sowas Schreckliches tut?).
    • Citation Needed 23.07.2016 12:59
      Highlight Highlight Perspektivlosigkeit gilt ja als einer der Hauptgründe, dass junge Menschen in die Fänge der Islamisten geraten. Als Tatmotiv wird es sicher keiner anführen. Als Motive werden wohl eher Rache, Abrechnung, wasweissich genannt. Aber ein gesunder junger Mensch mit Perspektiven landet kaum bei solchen lebensfeindlichen Todesanbetern, die Terror als einzige Möglichkeit sehen, ihrem Leben auf eine kranke Art Sinn zu geben (deren Sinn ist für mich gerade das Gegenteil: sinnlos).

      Und Leute, verwechselt bitte nicht Begründung/Einordnung mit Rechtfertigung.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Toerpe Zwerg 23.07.2016 09:05
    • oppeano 23.07.2016 09:27
      Highlight Highlight Echt jetzt?
    • Toerpe Zwerg 23.07.2016 09:31
      Highlight Highlight Klar ...

      Damit ist allen genüge getan. Den Islamphoben, den Relativierern ... und die Nazis könnten endlich mal ihre Begriffsvergewaltigung revidieren.
    • Triumvir 23.07.2016 09:36
      Highlight Highlight Nein, ein war bloss ein Arschloch. Punkt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Malu 81 23.07.2016 08:30
    Highlight Highlight Junge Leute ohne Perspektive und Zukunft. Das
    vermeintliche Paradies, dass sie bei uns zu finden hoffen, ist nicht so paradiesisch. Ein kalter Wind weht ihnen entgegen. Viele junge Leute aus Kriegsgebieten sind traumatisiert.
    Anfällig von einer Terrororganisation angeworben zu werden. Aber ich glaube, dass dieser Täter eher ein psychisches Problem hatte, welches nicht unbedingt auf religiösen
    Fanatismus zurückzuführen ist.
    • genoni 23.07.2016 09:23
      Highlight Highlight Jeder der derart viele ubschuldihe Menschen kaltherzig ermorden kann, hat wohl ein psychisches Problem.
  • rodolofo 23.07.2016 07:16
    Highlight Highlight Erst 18 Jahre alt und schon tot!
    Wieder einer, der das Leben, das ihm Allah schenkte, zurückgewiesen hat.
    "Ein Leben? Hast Du nichts Besseres?"
    Und schlimmer noch: Er hat viele andere Leben von Menschen, die zufällig da waren, als er beschloss, sein eigenes, noch junges Leben wegzuwerfen, mit zerstört und eine ganze Stadt traumatisiert.
    Was für ein "Erfolg" soll das denn sein?
    Dass einige hässliche Brutalos mit klebrig-fädigen Bärten ihre Kalaschnikov in die Höhe halten und in ein dreckiges Triumpfgeschreih ausbrechen?
    Das hat der neueste Selbstmord-Attentäter tatsächlich erreicht. Bravo...
  • bangawow 23.07.2016 06:51
    Highlight Highlight 2300 Polizisten für einen 18 Jährigen, der sich am Ende selbst gerichtet hat. Nicht schlecht, Herr Paranoia Specht.
    • bangawow 23.07.2016 07:27
      Highlight Highlight Liebe Blitzer, setzt doch mal ein paar Relationen dazu, dann merkt ihr es vielleicht auch. Langsam wähnt man sich hier in der 20 Min Kommentarspalte.
    • corona 23.07.2016 07:45
      Highlight Highlight Ich dachte auch ich sei auf 20min als ich deinen Komentar gelesen habe.
    • arni99 23.07.2016 07:58
      Highlight Highlight Ein ganz armseliger Kommentar! Super Arbeit der Münchner Polizei! Und ihnen bangawow wünsch ich das sie nie in die Situation kommen, das ihnen geholfen werden muss.
    Weitere Antworten anzeigen
  • thompson 23.07.2016 03:31
    Highlight Highlight Gähn... Was ich schon von 2 Jahren gesagt habe, trifft nun ein... Un Europa ist man nicht mehr sicher. Wir wetden bald eine Sicherheitslage wie in Israel haben. Ich bin vorbereitet... Tut ihr es auch?
    • Brandroid 23.07.2016 08:17
      Highlight Highlight Wie willst du denn vorbereitet sein mein Lieber? Hast du eine Thompson im Schrank? Logisch ist man in Europa nicht mer sicher, wenn sich Leute nach einer alten Flinte nennen. Oder magst du einfach die "friedensfördernde" Texte von Pe(de)rkovic?
    • Zerfallsgesetz 23.07.2016 08:32
      Highlight Highlight Ne Thompson im Schrank bring dir auch nichts wenn du im Kaufhaus abgeknallt wirst..
    • Citation Needed 23.07.2016 08:33
      Highlight Highlight Rufst Du zur Bewaffnung auf? In diesem Fall nein, tu ich nicht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tomsen2 23.07.2016 03:09
    Highlight Highlight Jetzt ist es also ein Deutsch-Iraner. Dabei haben die Watsonleser dermassen auf einen rechtsradikalen Täter gehofft. Man spürte förmlich die Erleichterung in den Kommtaren. Leider hat ihr sozialromanisches Weltbild erneut einen Riss erhalten. Was muss noch passieren bis ihr erkennt das hier etwas schief läuft?
    • exeswiss 23.07.2016 04:53
      Highlight Highlight warum sollte es kein neonazi sein können, nur weil er iranische ahnen hatte? genau am 5. jahrestag des brevik massakers lässt in diese richtung vermuten.
    • rodolofo 23.07.2016 07:18
      Highlight Highlight Rechtsradikal war er ja, einfach in der Islamistischen Varjante und nicht in der klassisch Deutschen Nazi-Uniform.
    • rodolofo 23.07.2016 08:04
      Highlight Highlight Ich korrigiere mich:
      Der Mann war offenbar kein Islamist, sondern psychisch verwirrt.
      Das geht aus einem Video hervor, das beweist, dass der junge Mann von einem rechtsextremen, bayrisch sprechenden Herrn angepöbelt, beleidigt und als "Wixer", "Arschloch" und "Kanacke" beschimpft wurde.
      Obwohl der junge Mann dem rechtsextremen Provokateur entgegenhielt, dass er Deutscher sei und diesem auch offen erklärte, dass er in psychiatrischer Behandlung sei, machte der Provokateur weiter, bis dem jungen Mann die Sicherungen durchbrannten!
      Da hast Du, was Du willst, Du Nazi!
      (Leider so passiert...)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Marco4400 23.07.2016 02:35
    Highlight Highlight Vielleicht ist er ein 18jähriger Deutsch-Iraner, aber in erster Linie ist er ein, Entschuldigung, Ar****och!
  • Miss_Ann_Thropist 23.07.2016 01:12
    Highlight Highlight Hut ab vor der Arbeit der Münchner Stadtpolizei auf Twitter. Um ca. 2:00 startet offizielle PK. Link hier https://twitter.com/PolizeiMuenchen

    Ich hab den TV ausgeschaltet. Die ganzen Pseudoanalysen zu einem verpixelten Video gehen gar nicht.
  • Saadedine Greber Anita 23.07.2016 01:07
    Highlight Highlight Hmmm, die Polizei,bittet keine Fotos und Video zu veröffentlichen! Aber meine Tochter,stösste prompt, auf dem Youtube auf einige Video von der schiesserei 😬 und das bevor es in den Nachrichten war!
    • atomschlaf 23.07.2016 11:06
      Highlight Highlight ...und was willst Du uns damit sagen?
  • Warumdennnicht? 23.07.2016 00:58
    Highlight Highlight Laut ARD wurde ein Mann am Flughafen München festgenommen. Offenbar wurde ein weiterer Terroranschlag vereitelt.
  • Warumdennnicht? 23.07.2016 00:56
    Highlight Highlight WER TUT SOWAS?

    Kann doch nicht wahr sein!
  • Warumdennnicht? 23.07.2016 00:54
    Highlight Highlight
    Ich hab ein bisschen durchgezapt. ARD und vor allem SRF waren die zwei die bei den fakten geblieben sind. RTL hat sich immer wieder wiederholt und eine "show" daraus gemacht. NTV und N24 sind bei klassischer Nachrichten treu geblieben. trocken und abgebrüht informiert. ZDF hat ein bisschen mehr Sozial Media reingebracht.
    Alles in allem hörte man bei SRF, ARD und NTV am meisten, was wirklich sache ist.
    • Bolly 23.07.2016 08:36
      Highlight Highlight Ja das empfanden wir auch sicher zuerst sagen, man solle nichts Posten, es dann aber stundenlang und immer wieder durchquetschen, wohl in der Hoffnung das man neues erfährt, wäre ja die Sendation gewesen, wenn es sich genau dann was ergeben hätte, während man live war. Echt zu kotz....war das. Habe dann umgeschaltet. Es ist passiert,muss es nicht noch mehr aufbauschen. Sondern melden und gut ist. Wie es für eine Nachrichten Sendung gehören sollte.
    • Humbolt 23.07.2016 08:39
      Highlight Highlight RTL ist Fox News auf Deutsch: Von Assis für Assis!

      Spätestens seit aus Punkt 12 eine 2h-Dauerwerbesendung wurde, kann man diesen Sender nich mehr ernst nehmen. #verafake
  • bangawow 22.07.2016 23:59
    Highlight Highlight Die Medien sind so lustig, die zitieren die Polizei, dass man keine Videos posten soll und wie wichtig das sei, aber direkt danach zeigen sie Videos. Und mit Information hat das Ganze auch nicht viel zu tun, Social Media sorgt dafür, dass die Medien alles schlucken und posten, auch wenn die Hälfte höchstens wahr ist. Und die Presse, die Details über die Geschlechter oder Alter der Opfer wissen will: Es ist nur noch eklig.

    Ich weiss jetzt wieder, warum ich so selten den Fernseher anschalte.
    • shubeedoo 23.07.2016 00:08
      Highlight Highlight Spiele Devil's advocate und sage ganz berechenbar: die medien geben den leuten, was sie sehen wollen :/
    • http://bit.ly/2mQDTjX 23.07.2016 00:13
      Highlight Highlight Im ARD würdest du zur Zeit eine sehr besonnene und zurückhaltende Berichterstattung erleben können. Die geben sich dort gerade (fast krampfhaft) sichtbar Mühe, bei gesicherten Tatsachen zu bleiben, und Überreaktionen möglichst zu vermeiden.
  • http://bit.ly/2mQDTjX 22.07.2016 23:25
    Highlight Highlight Nach hybrider Kriegsführung (Soldaten/Söldner) und hybriden Attentaten (Amok/Terror/Suizid) erleben wir nun in München eine Art hybride Polizei. Das Vorgehen der Münchner Polizei scheint mir sehr professionell. Die aktiv gesuchte Bürgernähe und -Beteiligung sowie die vorbiliche und menschliche Begleitung in den Social Media, das gibt insgesamt eine starke Einheit. Hut ab!
  • demokrit 22.07.2016 22:55
    Highlight Highlight "Sonderfall" - Ganz klar das Unwort des Jahres.
    • demokrit 22.07.2016 23:47
      Highlight Highlight Einzelfall! Ganz klar!
    • blobb 22.07.2016 23:54
      Highlight Highlight ?
    • demokrit 23.07.2016 01:16
      Highlight Highlight Ich bevorzuge eine unbeschönigte und klare Sprache: Es war ein Anschlag.
    Weitere Antworten anzeigen
  • AndiCartoon 22.07.2016 22:49
    Highlight Highlight Heute ist der 5 Jahrestag zum Anschlag in Norwegen durch den Rechtsextremisten Breivik. Könnte es sein, dass sich Nachahmer diesen Tag ausgesucht haben? Dann wäre ja auch die Frage, warum sich die Medien quasi als GoPro der Attentäter zur Verfügung stellen und die Welt LIVE dabei sein muss/kann. Steigt damit der Wert ihrer Tat aus Sicht der Attentäter, wenn sie von Polizei, GSG9 und Kameras verfolgt werden? Ich find was hier abgeht sehr bedenklich und drum klinke ich mich jetzt aus. In 3 Monaten lese ich dann die ersten fundierten Berichte…. Gute Nacht.
  • Namenloses Elend 22.07.2016 22:45
    Highlight Highlight Das sollte ja dann für alle gelten!
    User Image
  • Sapere Aude 22.07.2016 22:31
    Highlight Highlight Daesh hat eines ihrer Ziele bereits erreicht, bei jeder Schisserei oder Explosion denken viele reflexartig an Islamismus, während die Profiteure im Westen weiter Öl is Feuer giessen.
    • dkh92 22.07.2016 23:22
      Highlight Highlight Islamismus ist es sowieso nicht... IS, Daesh oder wie man die auch immer nennen mag, haben überhaupt nichts mit Islam und dieser Religion zutun ;)
    • maxi 22.07.2016 23:38
      Highlight Highlight Es hat nie(!!!) was mit religion zu tun 😂😂😂
    • E7#9 22.07.2016 23:57
      Highlight Highlight Natürlich hat Islamismus mit Islam zu tun. Das heisst ja nicht, dass derIslam grundsätzlich islamistisch sein muss.

      Islamismus = die extreme Richtung im Islam, die bereit ist, auch mit Gewalt den Islam durchzusetzen.

      Informiere dich zuerst, bevor du jemanden korrigierst, der hier schon zu genüge aufgegezeigt hat, dass er seine Worte mit bedacht auswählt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • blobb 22.07.2016 22:23
    Highlight Highlight Falls dies wirklich ein rechtsextremer Anschlag ist, haben die Terroristen auf der ganzen Linie gewonnen. Mit freundlicher Unterstützung der Rechtspopulisten.
  • Subcomandante Narcos 22.07.2016 22:02
    Highlight Highlight ihr medien seid doch die grössten profiteure, verbreitet jedes sch#### gerücht und macht panik!

    es kommt mir vor als ob ihr medien sagt: "lauft amok und sagt ihr gehört zu isis"

    und ihr werded sehen, es war wieder nur ein schütze, obwohl ihr medien vorher natürlich von 10 schützen berichten müsst. morgen dann profitiert ihr wieder von der ganzen scheinheiligen trauerei...

    ich habe fertig
  • Addix Stamm 22.07.2016 21:43
    Highlight Highlight Wenn ein Handwaffenkonflikt (Syreien) mit Bomben gelöst werden will, dann verlagert sich halt das Schlachtfeld. Hi-tech- Bomben sind Handwaffen überlegen. Logisch oder?
    • allesklar 22.07.2016 22:59
      Highlight Highlight junge! deine rethorik heute lässt echt zu wünschen übrig! im allgemeinen hat das ja schon was, dass ein toter am anderen ende der welt das selbe ist wie einer vor der haustür. aber realisier doch mal, dass der vor der haustür in vielerlei hinsicht einfach "näher" ist. danke.
    • Addix Stamm 22.07.2016 23:10
      Highlight Highlight Komischerweise streiten sich verschiedene Staaten, wer wo welche Bomben abwerfen darf in Syrien und im Irak.
      Und kaum einen Menschen interessiert es.
      Man probiert Terror aussenpolitisch zu lösen anstatt innenpolitisch.
  • oliversum 22.07.2016 21:32
    Highlight Highlight Watso, von Euch hätte ich mehr erwartet. Ich weiss, Ihr hechelt allen News hinterher, aber nehmt Euch doch wenigstens die Zeit, um halbweg gerade Sätze zu formulieren und die Regeln der Rechtschreibung zu beachten. Die Leser danken.
    • lilas 22.07.2016 21:46
      Highlight Highlight Ja Rechtschreibung interessiert uns alle jetzt am meisten..und wenn wir schon dabei sind, Watson..nicht Watso
    • Darkside 23.07.2016 03:37
      Highlight Highlight *Watson
      *halbwegs
      Des weiteren ist Rechtschreibung im Moment das entscheidende Problem...
      User Image
  • redeye70 22.07.2016 21:25
    Highlight Highlight Es gibt Hinweise aus Zeugenaussagen, dass dieser Terroranschlag einen rechtsextremen Hintergrund hat. Die Täter sollen "Ich bin Deutscher" und so ähnlich wie "Ihr scheiss Ausländer" geschrien haben.
    • redeye70 22.07.2016 22:25
      Highlight Highlight An all die Blitzer. Soeben Zeugenaussage auf N-TV gehört. Er sah zwei Attentäter. Blondes Haar, deutsches Aussehen, Springerstiefel. Das oben erwähnte Video zeigt wie Anwohner einen der Attentäter beschimpfen. Dieser ruft dann eben, "Ich bin Deutscher". Danach gibt er zwei Schüsse Richtung Wohnblock ab.

      Dies ist ganz bestimmt ein rechtextremer Terroranschlag. Gab es schon mal in München, 1980.
    • Pana 22.07.2016 23:50
      Highlight Highlight FoxNews redet von rechtem Terror. Was, wenn man ihre normale Einschätzung zu solchen Situationen kennt, ziemlich erstaunlich ist.
  • allesklar 22.07.2016 21:15
    Highlight Highlight von BFE+ habe ich jetzt zumerstenmal etwas gehört. war wohl sn der zeit.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/BFE%2B

  • Addix Stamm 22.07.2016 20:50
    Highlight Highlight Wenn man schon Waffen in alle Länder verkauft, sollte jeder Erdenbürger eine Waffe bekommen. Dann ist die Chancengleichheit eher hergestellt. Von der Ausbeutung der Südlichen Länder reden wir anderes Mal. (Oel, Gold Diamanten, Rohstoffe für Solarzellen und Handys)
    • allesklar 22.07.2016 20:54
      Highlight Highlight super idee! ganz toll! applaus! zugabe bitte!
    • Schubidubidubid 22.07.2016 20:59
      Highlight Highlight Bis zum ersten Komma hielt ich das für eine vernünftige Aussage.
    • Addix Stamm 22.07.2016 21:07
      Highlight Highlight Nein.. Nein es ist Sarkasmus.. aber momentan fällt mir nichts besseres ein..
      Oder meinst du, man könne mit Waffenexporten und Waffen im allgemeinen, religiöse und gesellschaftspolitische Probleme lösen?
      Ein handvoll Polizisten mit Waffen, sollen die Menschheit vor Waffenmissbrauch beschützen?
  • NWO Schwanzus Longus 22.07.2016 20:48
    Highlight Highlight "Die GSG 9 wurde übrigens 1972 nach der Geiselnahme bei den Olympischen spielen in München gegründet. Die fanden damals in ... – München statt." Komisch formulierter Satz.
  • Randy Orton 22.07.2016 20:26
    Highlight Highlight Anscheinend rechtsextremer Terror, laut Augenzeugen auf RTL...
    • NWO Schwanzus Longus 22.07.2016 20:37
      Highlight Highlight Das würde zeigen das Terrorismus wieder von allen Seiten "Lebendig" ist, nicht nur von Muslimischen Extremisten. Zudem ist heute der 5 Jahrestag der Breivik Anschläge wie jemand bemerkte. Würde passen.
    • hoi123 22.07.2016 21:13
      Highlight Highlight Gibt es eine quelle für diese Aussage?
    • Addix Stamm 22.07.2016 21:35
      Highlight Highlight Komischerweise streiten sich verschiedene Staaten, wer wo welche Bomben abwerfen darf in Syrien und im Irak.
      Bodentruppen und heilige Krieger aus Europa will man nicht. (zulassen)
      Man könnte jetzt im leeren Lande doch alle Extremisten aus allen Lagern auf sich losgehen lassen. (nicht ganz ernst gemeint)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Randy Orton 22.07.2016 20:20
    Highlight Highlight Watson die Polizei bitter ausdrücklich darum, die Videos von den Tätern nicht zu verbreiten, macht das bitte auch nicht.
    • Addix Stamm 22.07.2016 20:51
      Highlight Highlight Hauptsache der Nizzakiller ist überall in Grossformat.. (unverpixelt)
    • allesklar 22.07.2016 21:09
      Highlight Highlight @ Addix Stamm: 1) der nizza-typ ist da wo er hingehört und es spielt wirklich keine rolle ob man ihn nun verpixelt oder unverpixelt zeigt

      2) ist der von ihnen kommentierte beitrag einer, der laufende "ermittlungen" tangiert. insofern ist das schon berechtigt, dass man sich zurückhält mit dem geposte.

      aber nach ihrem kommentar zu waffen und elend generell auf der welt, erwarte ich jetzt auch nicht, dass sie meinen standpunkt nach zu vollziehen in der lage sind.
    • Addix Stamm 22.07.2016 21:23
      Highlight Highlight Man soll keine Photos der Polizei welche im Einsatz sind posten...
  • Menel 22.07.2016 20:13
    Highlight Highlight Wir waren gerade am Wochenende in München am Tollwood (Olympiapark). Dachte dort noch, dass das auch ein "gutes" Ziel wäre....und nun das...*sprachlos*
    • RedWing19 22.07.2016 21:32
      Highlight Highlight Das dachte ich schon an einigen Orten, auch hier in der Schweiz. :-/
  • guby 22.07.2016 20:02
    Highlight Highlight Mir verkrampft sich alles und ich bin sprachlos. Selten habe ich eine so tiefe Trauer und Verständnislosigkeit empfunden wie jetzt, bei diesen Ereignissen der jüngsten Vergangenheit. Was animiert Menschen zu solchen Taten? Ich finde keine Antwort, es ist einfach nur traurig...
    • zigi97 22.07.2016 21:36
      Highlight Highlight Keine Ahnung was es diesmal war, aber in letzter Zeit war es allzu häufig der Islam, der Menschen zu solchen Taten animiert...
    • Enes Sözeri 22.07.2016 22:38
      Highlight Highlight Der Islam animiert niemanden!
      Es sind die jeweiligen Terror Organisationen, die die Menschen zu solchen grausamen taten animieren. Mit falschen versprechen und Interpretationen.
      85 % der terror Opfer sind Moslems.
      Die terroristen kennen keinen Islam oder sonst eine Religion . Etikettieren nur ihre taten mit dem Islam, um noch schneller Hass und Angst in der Gesellschaft zu verbreiten.

      Ich bin ein Moslem, mir wurde beigebracht immer ein guter Mensch zu sein,anderen zu helfen, immer großzügig zu sein.
      Ich hasse alle terroristen zutiefst! Sie gehören nicht zu uns wahren Moslems!
    • zigi97 22.07.2016 23:12
      Highlight Highlight Sicherlich gibt es Moslems, die sehr friedlich sind, keine Frage.

      Allerdings gibt es eben auch diese Terroristen, die sich auch auf den Islam berufen. Sie sagen diese Leute interpretieren den Koran falsch. Aber was heisst richtig und falsch in diesem Zusammenhang? Zweifellos gibt es Suren, die zuGewalt gegen Ungläubige aufrufen. Wer entscheidet nun welche dieser Suren wörtlich und welche allegorisch gemeint sind oder gar komplett ignoriert werden?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Mary Poppins 22.07.2016 19:52
    Highlight Highlight 😱 habe 3 wichtige Freunde in München, sie melden sich alle nicht... 🙈
    • Randy Orton 22.07.2016 20:08
      Highlight Highlight Gibt es wichtige und unwichtige Freunde?
    • allesklar 22.07.2016 20:18
      Highlight Highlight abwarten, geht mir teilweise ebenso. aber die sind jetzt wahrscheinlich in dem chaos gefangen und checken ihre nachrichten nicht. vielleicht auch ist das mobilenetz in münchen grad stellenweise überlastet.
    • Menel 22.07.2016 20:21
      Highlight Highlight Ein Freund aus München ist gerade bei uns zu Besuch und von unseren anderen Freunden aus München haben wir Lebenszeichen....
    Weitere Antworten anzeigen
  • Randy Orton 22.07.2016 19:50
    Highlight Highlight Da wird von gewissen Personen enorm viel Falschinformation verbreitet, Schüsse am Stachus etc.
    Warten wir einmal ab, ich hoffe das ganze endet ohne grossen Schaden.
  • Humbolt 22.07.2016 19:49
    Highlight Highlight Wenn das wieder was mit dem IS oder anderem Terror zu tun hat, zeigt mir das dass die Drahtzieher sich durch unsere Reaktionen auf die Ereignisse bestätigt sehen und glauben ein Mittel gegen uns gefunden zu haben.

    Ich will mich aber nicht an den Terror gewöhnen, sondern sehen das Europa als Einheit sich für das Gute einsetzt und sich nicht selbst noch durch nationalistisches Geplänkel zermürbt!
    • Mulder 22.07.2016 19:58
      Highlight Highlight Das ist auch mein Wunsch!
  • Nick Name 22.07.2016 19:47
    Highlight Highlight Könntet ihr bitte auch diesen Polizei-Tweet bringen?:

    "Bitte keine Fotos/Filme von polizeilichen Maßnahmen online stellen. Unterstützt nicht die Täter!"
  • 2sel 22.07.2016 19:46
    Highlight Highlight Das ist nicht mehr meine Welt...
    • URSS 22.07.2016 20:44
      Highlight Highlight Ach wirklich?
  • Mulder 22.07.2016 19:35
    Highlight Highlight Ich bin ja auch grad am lesen... Aber irgendwie hat so ein Liveticker etwas leicht perverses. Mein Warten auf die Anzahl der Toten beschämt mich grad ein bisschen...
    • allesklar 22.07.2016 19:40
      Highlight Highlight ich warte eher darauf, dass es vielleicht doch keine toten gegeben hat
    • Mulder 22.07.2016 19:55
      Highlight Highlight das wäre die richtige Einstellung!!!
    • Mr. Nice 22.07.2016 19:56
      Highlight Highlight Und ich warte darauf (wohl vergebens), dass die Menschen ein wenig mehr Liebe und etwas weniger Hass in sich tragen.
  • Mr. Nice 22.07.2016 19:31
    Highlight Highlight Traurige, traurige Welt...
  • DerTweety 22.07.2016 19:30
    Highlight Highlight (Ist es denen "langweilig"...!?) Ich habe langsam so das Gefühl; WENN über eine solche Tat in den Medien berichtet wird (je MEHR umso größer "der KICK") , animiert das richtig Trittbrett-Fahrer UND NACH-Täter....!! Richtig traurig 😔 vorallem den Betroffenen wegen !!! 😢
    • Robi_27 22.07.2016 19:34
      Highlight Highlight So scheint es mir langsam auch..
    • Mentorius 22.07.2016 19:41
      Highlight Highlight Aber nicht davon berichten ist auch keine option
    • toobitz 22.07.2016 19:43
      Highlight Highlight Was ist denn die Alternative? Nicht drüber berichten?
  • Pana 22.07.2016 19:29
    Highlight Highlight Dieser Richard Gutjahr ist nach Nizza auch in München vor Ort? Sachen gibts.
    • Nick Name 22.07.2016 19:50
      Highlight Highlight Gutjahr über sich: "Richard Gutjahr als freier Mitarbeiter für die ARD, moderiert u.a. Nachrichten- und Magazinsendungen beim BR und WDR."

      Und: Im Impressum seiner Website ist München als Adresse drin. Scheint also nicht wahnsinnig erstaunlich, dass er dort sein könnte ...
    • Pana 22.07.2016 20:17
      Highlight Highlight Ich unterstelle ihm ja auch nichts.. Find es einfach bemerkenswert, dass er zwei mal bei einem Amoklauf / Attentat an vorderster Front anwesend war, ob in den Ferien oder beim Einkaufen.
    • Lopsi 22.07.2016 21:00
      Highlight Highlight Ja. Seltsam.
  • blobb 22.07.2016 19:21
    Highlight Highlight Breivik-Attentat war heute vor exakt fünf Jahren. Hoffentlich kein Zusammenhang.
    • rafete 22.07.2016 19:38
      Highlight Highlight Und was würde das ändern?
    • blobb 22.07.2016 21:22
      Highlight Highlight Wenn neben dem islamistischen Terror, jetzt noch rechter Terror erwacht, wie lange gehts dann noch bis zum linken Terror usw.!?
      Das würde einiges ändern, nichts zum Guten. Das hab ich gemeint.
    • Roaming212 22.07.2016 22:06
      Highlight Highlight es gibt bereits Terror von beiden Seiten nur so btw. Rechte Terroristen zünden Flüchtlingsheime an und die Linken terrorisieren die Polizei und den Staat.
    Weitere Antworten anzeigen
  • NWO Schwanzus Longus 22.07.2016 19:16
    Highlight Highlight Es scheint so als wenn Deutschland unsicherer wird, wenn es weiterhin solche Hiobsbotschaftengibt dann wird auch Deutschland bald im Ausnahmezustand enden wie Frankreich oder die Türkei. Aber warten wir mal ab was hinter der Schisserei steckt.
    • Charlie Brown 22.07.2016 19:37
      Highlight Highlight Frankreich und Türkei im selben Atemzug zu nennen zeugt jetzt grad nicht von extremen Durchblick.
    • NWO Schwanzus Longus 22.07.2016 19:54
      Highlight Highlight Es geht darum das bei beiden Ländern der Ausnahmezustand herrscht.
    • Charlie Brown 22.07.2016 20:21
      Highlight Highlight Das ist aber genau der einzige gemeinsame Nenner.
    Weitere Antworten anzeigen
  • lena1986 22.07.2016 19:13
    Highlight Highlight Verdammt nochmal. Sehe es gerade im Fernseher.
  • penetranz 22.07.2016 19:10
    Highlight Highlight laut RTL mehrere Tatorte in München. möglicherweise
    • chrach 22.07.2016 19:15
      Highlight Highlight Der Stachus ist vom Olympia-Einkaufszentrum 6 km entfernt und es wurden Schüsse von beiden Orten gemeldet.

  • 33EVROPA 22.07.2016 19:08
    Highlight Highlight Letzte Woche war ich dort noch einkaufen... Grausig was mir für Bilder im Kopf herumschwirren.
  • Roaming212 22.07.2016 19:07
    Highlight Highlight Wo soll das alles nur enden :S Zuerst Frankreich, nun Deutschland.
  • chrach 22.07.2016 19:04
    Highlight Highlight #PrayFor....
    • Uitam 22.07.2016 19:29
      Highlight Highlight ...TheWorld!
    • Lopsi 22.07.2016 21:02
      Highlight Highlight Beten hilft auch nicht.
    • Oiproll 22.07.2016 21:04
      Highlight Highlight Also beten hilft da auch nix........
    Weitere Antworten anzeigen
  • Raembe 22.07.2016 18:47
    Highlight Highlight Omg bitte nicht!😰😰😰
  • Dä Brändon 22.07.2016 18:47
    Highlight Highlight Schießerei in Münchner Einkaufszentrum - Angeblich 15 Tote https://deutsch.rt.com/inland/39611-schiesserei-in-munchner-einkaufszentrum/

    Kann man die Opferzahl mittlerweile bestätigen?
    • Daria Wild 22.07.2016 19:03
      Highlight Highlight Nein, noch nicht. Die Nachrichtenagentur AFP bestätigt einen Toten. Update folgt...
  • Execave 22.07.2016 18:45
    Highlight Highlight https://www.periscope.tv/jackyFakkinDaniels/1MYxNzDWdkNxw#

    Periscope stream

Hannibal und seine Schattenarmee: Deutschland hat ein Problem mit rechtsextremen Soldaten

Soldaten, Polizisten, Reservisten und Mitarbeiter des Verfassungsschutzes sollen einer geheimen Schattenarmee angehören. Bei der Bundeswehr will man davon aber nichts wissen.

Der deutsche Elitesoldat André S. ist ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten. Er soll unter dem Pseudonym Hannibal ein rechtsradikales Netzwerk von Soldaten, Polizisten, Reservisten, ja sogar von Mitarbeitern des Verfassungsschutzes anführen. Zu den Mitgliedern sollen auch Schweizer und Österreicher gehören. 

Die Gruppe organisiert sich über mehrere Chats und bereitet sich auf den «Tag X» vor – jener Tag, an dem die Staatsordnung zusammenbricht und zu den Waffen gegriffen werden …

Artikel lesen
Link to Article