International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Polizei widerruft Todesmeldung: Polizist schwebt nach Schüssen noch immer in Lebensgefahr

19.10.16, 20:34 19.10.16, 21:21


Verwirrung nach den Schüssen eines Rechtsradikalen auf Polizeibeamte im deutsche Georgensgemünd am Mittwochmorgen: Die Polizei hat ihre ursprüngliche Meldung widerrufen, wonach ein 32-jähriger Beamter einer Spezialeinheit am Abend im Spital seinen Verletzungen erlegen war. Die Pressestelle teilte mit:

«Entgegen erster Meldungen schwebt der schwer verletzte Beamte (32) der Spezialeinsatzkräfte Nordbayern aktuell in akuter Lebensgefahr. Wir bitten die Falschmeldung zu entschuldigen.»

Pressestelle Polizei Bayern

Der Mann war beim Einsatz in der Wohnung des späteren Schützen verletzt worden. Vier Polizisten wurden verletzt, darunter auch der 32-Jährige Beamte. Der Rechtsradikale besass über 30 Waffen und gehört den sogenannten Reichsbürgern an. Er sitzt in U-Haft.

Video: watson.ch

Wer sind die Reichsbürger?

Die Gruppierung erkennt die Bundesrepublik Deutschland und alle ihre Organe nicht an. Sie sind der Meinung, dass Hitlers Deutsches Reich noch immer bestand habe. Die Gruppe ist berüchtigt für die Ablehnung der Demokratie und der Leugnung des Holocaust.

Im August kam es zu einem ähnlichen Zwischenfall mit einem «Reichsbürger» in Sachsen-Anhalt. Ein ehemaliger «Mister Germany» und «Reichsbürger» eröffnete damals bei einer Räumung das Feuer auf Polizisten. Er wurde daraufhin von einem Spezialkommando ausser Gefecht gesetzt und mit schweren Verletzungen ins Spital eingeliefert, berichtet der «Mitteldeutsche Rundfunk».

(tat/sda)

Abonniere unseren Daily Newsletter

22
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
22Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Randy Orton 20.10.2016 02:44
    Highlight Man muss noch anmerken, dass dieser Spinnerverein der "Reichsdeutschen" oder wie man die nennen will, schön bei PEGIDA und AfD mitgrölen und von diesen fleissig beackert werden wie alles, was am rechtesten Ende des Gemüsebeetes noch so wächst.
    15 0 Melden
  • SofaSurfer 19.10.2016 22:56
    Highlight was ist los mit euch? habe ein konstriktives kommentar abgegeben, das raum für diskussion gibt. wieso wird dieses kommentar ge-hijaked und wieso sind soviele dislikes/blitzer reingekommen? alle die ein dislike setzen sollten meiner meinung nach auch ein kommentar abgeben. bin weder braun noch rechts orientiert. Manuel H. scheint der einzige zu sein, der mein kommentar richtig interpretiert und verstanden hat. Calm down guys. it's a infotainment platform!
    4 5 Melden
    • SofaSurfer 20.10.2016 20:40
      Highlight @Manuel H. Ich komme auf 66 blitze. Ich versteh's nicht. Auch deine Blitze kamen im sekundentakt rein. Macht für mich keinen sinn. Ein konstruktives Kommentar kann ich ja verstehen, aber diese unkommentierten Dislikes in diesem Chat macht mir echt sorgen. Ich klink mich hier aus. Cheers! Over and Out.
      1 0 Melden
  • Denk nach 19.10.2016 22:12
    Highlight Tragischerweise würde der umgekehrte Fall etwa genau gleich lauten:

    Verdächtiger in Lebensgefahr, Polizist in U-haft/vom Dienst suspendiert.

    Um den Job beneide ich die Jungs nicht.
    Gute Besserung!
    17 5 Melden
    • Griffin 19.10.2016 22:43
      Highlight U-Haft =/= vorläufig vom Dienst suspendiert

      Ausserdem sollte jeder Bürger froh sein, dass im Falle lethaler Gewaltanwendung von seiten der Polizei genau hingeschaut wird. Ich wollte nicht in einem Staat leben, der diese Frage nicht untersucht.

      Meist wird auch der Polizist froh über die Massnahme sein, denn eine Tötung, auch wenn sie gerechtfertigt sein mag, steckt ein gesunder Mensch nicht einfach so weg.
      26 0 Melden
  • CyanLama 19.10.2016 21:24
    Highlight Ouuu ooops, doch nicht tod..
    Was ist bloss los mit den jungs?
    4 20 Melden
  • SofaSurfer 19.10.2016 21:14
    Highlight Bewisenermassen hat Deutschland betr. Vergangenheitsbewältigung und Identitätssicherung seine Hausaufgaben nicht gemacht. These: könnte es sein, dass sich GER in den letzten Jahren zu sehr auf EU und die Aussen-Wirtschaft konzentriert hat und den Bezug resp. die Beziehung zu seinen konsevativen Bürgern verloren hat? Mit Konservativ impliziere ich nicht unbeding negatives. Normale, stolze deutsche Bürger halt.
    11 68 Melden
    • goschi 19.10.2016 21:39
      Highlight aha, "Normale, stolze deutsche Bürger", die die rechtsmässigkeit des Staates als Ganzes anzweifeln und auf Polizisten schiessen?
      38 5 Melden
    • phreko 19.10.2016 21:39
      Highlight Ist zuviel Demokratie vorhanden? Soll Merkel eineUniform tragen oder ein Schnäuzchen wachsen lassen? Oder braucht ed wieder einen richtigen Führer, kleingewachsen, laut und aus dem Ausland?
      26 4 Melden
    • _kokolorix 19.10.2016 21:42
      Highlight Wenn ich die Aufarbeitung der Nazizeit in der Schweiz, Oesterreich, Belgien, Holland, Italien und Frankreich anschaue ist Deutschland ein Musterknabe!
      In der Schweiz hat die braune Gesinnung ⅓ der Wählerstimmen, sogar meine Mutter unterstützt die. Wir können von Glück reden, dass der Blocher sich ausschliesslich für sein persönliches Einkommen interessiert...
      Allerdings, je mehr die Oberschicht die Menschen ausbeutet, desto mehr dumme, braune Verlierer entstehen. Wenn da wieder ein Brandstifter ans Werk geht, dann gute Nacht
      38 17 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sheez Gagoo 19.10.2016 21:02
    Highlight Nun sind die spinnerten Reichsbürger knallharte Polizistenmörder. Ich danke der Polizei, die die Entwaffnung des Verblendeten vorantrieb und so seine Mitbürger schützen wollte. Hoffentlich wird diese Gruppierung nicht mehr verharmlost.
    63 2 Melden
  • TanookiStormtrooper 19.10.2016 20:57
    Highlight Kann mir jemand erklären, warum hier nicht von rechtem Terror gesprochen wird? Die "Reichsbürger" lehnen die Bundesrepublik und Institutionen wie Polizei und Gerichte ab und wollen das Deutsche Reich zurück wenn die keine Terroristen sind, wer dann?
    77 4 Melden
    • Matrixx 19.10.2016 21:11
      Highlight Terroristen? Nein, nur Ausländer können Terroristen sein, ist doch klar. Terrorist im eigenen Land ist nicht möglich.

      Achtung, Ironie.
      49 5 Melden
    • _kokolorix 19.10.2016 21:48
      Highlight Ich muss präzisieren: Nur Ausländer und Linke, können Terroristen sein
      27 4 Melden
    • Manuel H. 19.10.2016 22:27
      Highlight Sie lehnen sie nicht nur ab, sie glauben nicht einmal an deren Existens.
      Dieses Pack ist wirklich eine brandgefährliche Mischung aus Spinnern, Kriminellen (meinetwegen auch Terroristen) oder beidem.
      16 1 Melden
  • glüngi 19.10.2016 20:48
    Highlight viel kraft den hinterbliebenen... Ich hoffe die ganze sippe wird jetzt mit konsequenzen rechnen müssen!
    48 1 Melden

«Alles daran gesetzt, die Reise zu verhindern» – das sagt Küblböcks Familie zum Todesfall

Nachdem die Familie von Daniel Kaiser-Küblböck gestern bereits auf der Website des Sängers eine Abschiedserklärung veröffentlicht hat, folgt heute ein neues Statement. Darin gehen die Angehörigen auf die Umstände des mutmasslichen Suizids des Sängers und Schauspielers ein.

Küblböck war am Sonntagmorgen vor der Küste Kanadas vom Deck des Kreuzfahrtschiffes Aidaluna gesprungen. Am Montagmittag wurde die Suche nach ihm eingestellt.

«Entgegen allen Gerüchten ist Daniel alleine und ohne Begleitung …

Artikel lesen