International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ein riesiges Hakenkreuz aus Beton ist am 21.11.2017 im Hein-Kling Stadion in Hamburg-Billstedt neben dem Sportplatz zu sehen. Bei Bauarbeiten für neue Umkleidekabinen auf dem Hamburger Sportplatz ist ein Baggerfahrer auf das riesige Hakenkreuz gestossen. Das Hakenkreuz aus Beton ist vier mal vier Meter groß und diente in der NS-Zeit als Fundament für ein großes Denkmal.(KEYSTONE/dpa/Christian Charisius)

Das Hakenkreuz aus Beton ist vier mal vier Meter gross und diente in der NS-Zeit als Fundament für ein großes Denkmal. Bild: dpa

Baggerfahrer findet riesiges Hakenkreuz in Fussballstadion

21.11.17, 06:51 21.11.17, 11:08


In Hamburg ist buchstäblich Gras über das dunkelste Kapitel Deutschlands gewachsen. 

Beim Hein-Klink-Stadion hätte ein Baggerfahrer eigentlich Fundamente für Umkleidekabinen ausheben sollen. Stattdessen stiess er am Freitag auf ein 4x4 Meter grosses Hakenkreuz aus Beton, wie bild.de berichtet.

Doch wie kam dies überhaupt dorthin? Laut dem Platzwart sei das Nazi-Symbol wohl unmittelbar nach dem Krieg zugeschüttet worden. Es sei womöglich ein Fundament für ein Denkmal gewesen. 

Nun soll es so rasch als möglich verschwinden. (amü)

Mit Liebe und Humor gegen Nazi-Schmierereien

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

11 Schritte für mehr Nachhaltigkeit in deinem Alltag

präsentiert von

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Swisscom erhöht Abopreise um 191%: So reagieren die Kunden auf den erzwungenen Abowechsel

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Du denkst, du kennst die Kommaregeln? Ha!

Alpentourismus kämpft mit Gigantismus um Gäste: Kann das gut gehen?

Warum Tabubrecher triumphieren und was die Schweiz damit zu tun hat

Wir haben die Kantonsgrenzen neu gezogen – so sieht die Schweiz jetzt aus

Wie AfD-Weidel mit falschen Schweizer Asylzahlen Hetze gegen Ausländer macht

30 Millionen Facebook-Profile gehackt. User-Daten weg. So merkst du, ob du betroffen bist

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

Diese 7 Frauen hätten einen Nobelpreis verdient – nur eine könnte ihn noch bekommen

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

GoT-Star Natalie Dormer meint: «MeToo war absolut notwendig!»

Diese Tweets zeigen dir, was mit Menschen passiert, wenn sie zu lange keinen Sex haben 😂

Mit diesen 10 Tricks und Tipps holst du das Beste aus Spotify raus

Diese Inder löschen Pornos und Gräuel-Bilder aus dem Netz – und leiden dabei Höllenqualen

Sorry, Bundesrat Berset, aber es ist Freitag und wir hatten nichts Besseres zu tun ...

«Einmal Betrüger, immer Betrüger» – 7 Leute erzählen von ihrem Beziehungsende

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Der Staat soll Stillpausen für berufstätige Mütter bezahlen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

34
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
34Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Thinktank 21.11.2017 15:18
    Highlight Sollte man nicht auch endlich das Colloseum in Rom und ähnliche Mahnmale des Schreckens abreissen, aus Sicht "political correctedness". Dort sind früher zum Spass Gladiatoren getötet worden.
    20 38 Melden
    • Walter Sahli 21.11.2017 15:36
      Highlight Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Du im Geschichtsunterricht einen Fensterplatz hattest...oder bist Du einfach auf dem rechten Ohr taub und auf dem rechten Auge blind?
      13 4 Melden
    • Echo der Zeit 21.11.2017 18:20
      Highlight Nee ... weg mit dem Nazi Dreck.
      12 3 Melden
  • Olf 21.11.2017 11:20
    Highlight Ich habe kürzlich DAS gesehen bei einem Antiquitäten Händler
    84 6 Melden
    • Amarama 21.11.2017 11:45
      Highlight Schmuck für das Fest der liebe ;D wie paradox...
      42 1 Melden
    • Roterriese 21.11.2017 11:59
      Highlight Hats dich gleich getriggert?
      20 51 Melden
    • Haiderfroh 21.11.2017 12:06
      Highlight So einen Löffel habe ich auch.
      71 1 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tease the Sleaze 21.11.2017 11:17
    Highlight Ich frage mich, welch andere Dinge der Nahizeit noch versteckt liegen, abgesehen vom Nazigold.
    16 26 Melden
    • Iltis 21.11.2017 17:20
      Highlight Ufos und so
      3 0 Melden
  • Amarama 21.11.2017 11:16
    Highlight Könnte doch auch eine 8'000 Jahre alte Swastika der Buddhisten sein ;)
    50 28 Melden
    • Soulrider 21.11.2017 12:18
      Highlight Die wäre aber andersrum ;-)
      51 5 Melden
    • Balikc 21.11.2017 14:06
      Highlight Beton vor 8000 Jahren?
      26 2 Melden
    • Amarama 21.11.2017 14:26
      Highlight Swastika muss nicht andersrum sein, sie können nach rechts oder links zeigen...

      12 3 Melden
  • Haiderfroh 21.11.2017 09:41
    Highlight Als archäologischer Fund von grosser historischer Bedeutung, muss es selbstverständlich unter Denkmalschutz gestellt werden.
    60 23 Melden
  • Monkey Shoulder 21.11.2017 07:46
    Highlight Passt ja wunderbar zum momentan stattfindenden Rechtsrutsch in ganz Europa!
    47 39 Melden
    • ThomasHiller 21.11.2017 12:48
      Highlight Auferstanden aus Ruinen ...

      Ach ne, das war ja bei denen auf der politisch entgegengesetzten Seite. Aber die haben auch nur unterdrückt ...


      Aber ja, du hast leider recht.
      12 5 Melden
    • Gringoooo 21.11.2017 16:28
      Highlight Rechte mit den Nationalsozialisten gleichzusetzen zeugt nicht von grossem politischen Verständnis ...
      4 8 Melden
    • ThomasHiller 22.11.2017 00:41
      Highlight @Gringoooo: Nun ja, wer sich mal diverse Aussagen von AfDlern in Deutschland durchliest kommt nicht umhin, daß nicht wenige dort intensiv mit der nationalsozialistischen Vergangenheit sympathisieren ...
      (z.B. "Mahnmal der Schande" = Holocaustmahnmal in Berlin, "erinnerungspolitische Wende um 180-Grad", "stolz zu sein auf „Leistungen“ in beiden Weltkriegen" [bezogen auf Soldaten] und andere).
      Also ich nenne das stramm nationalsozialistisch-verherrlichend. Und Sie?
      2 1 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

Merkel, Macron und Putin kommen zu Syrien-Gipfel nach Istanbul

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Russlands Staatschef Wladimir Putin kommen am 27. Oktober auf Einladung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zu einem Syrien-Gipfel nach Istanbul. Dies teilte dessen Sprecher Ibrahim Kalin am Freitag laut der amtlichen Nachrichtenagentur Anadolu mit.

Bei dem Gipfel solle es um die Lage in der syrischen Provinz Idlib und den Friedensprozess für Syrien gehen.

Erdogan hatte den Vierer-Gipfel schon vor Wochen …

Artikel lesen