International

Am 5. September 1977 überfiel ein RAF-Kommando eine Wagenkollone und tötete 2 Polizisten.  Bild: AP

Nach 40 Jahren enthüllt – RAF-Terroristen wollten Schweizer Botschafter entführen

10.09.17, 04:26 10.09.17, 08:49

Vor vierzig Jahren, am 5. September 1977, entführte die Rote Armee Fraktion (RAF) Arbeitgeberpräsident Hanns Martin Schleyer. Die Kidnapper wollten ihn gegen gefangene Genossen austauschen – damit begann eine Eskalation, die als Deutscher Herbst in die Geschichte einging. Wie der SonntagsBlick berichtet, stand in den Siebzigerjahren auch die Schweiz im Fokus der RAF: 1972 plante die Gruppe, den Schweizer Botschafter in Bonn, Hans Lacher, zu entführen. Damit sollte die einsitzende RAF-Führung um Andreas Baader (1943–1977) freigepresst werden.

Das offenbart ein diplomatisches Dokument, aus dem der SonntagsBlick zitiert. Es handelt sich um eine Depesche, die ein Mitarbeiter der Schweizer Vertretung in Bonn am 19. Juni 1972 ans Aussendepartement in Bern kabelte – nur Tage, nachdem RAF-Chef Baader am 1. Juni 1972 in Frankfurt verhaftet worden war. Baader und Ulrike Meinhof sassen damals in Köln im Gefängnis, wo sie von einem Mitgefangenen belauscht wurden, der sich an die Polizei wandte.

Entführt und getötet: Arbeitgeberpräsident Hanns Martin Schleyer.  Bild: DPA dpa

Diplomat Lacher stand daraufhin «ununterbrochen» unter Polizeischutz, wie dem Dokument zu entnehmen ist. Im Papier steht wörtlich: «Der Denunziant will bei einem kurzen Gespräch zwischen einzelnen Bandenmitgliedern zugegen gewesen sein, in dessen Verlauf die Geiselnahme von Botschaftern – es war vom schweizerischen und spanischen Botschafter die Rede – als Mittel zum Freikauf der inhaftierten Bandenchefs empfohlen wurde.» Die Deutschen erachteten den Informanten als glaubwürdig. Dieser habe sich «schon in einem anderen Fall bewährt», wie der Schweizer Botschaftsmitarbeiter zu berichten wusste.

(pd)

Das könnte dich auch interessieren:

12 geniale Erfindungen, die deinen Koch-Alltag einfacher machen

Die 10 witzigsten Rezensionen bei Amazon – zum Beispiel für diese Huhn-Warnweste

Mit Vollgas in die Vergangenheit – was der Tesla-Chef falsch macht

HÄSSIG! So käme es heraus, wenn du deinen Aggressionen immer freien Lauf lassen würdest

Wir müssen uns dringend über die 00er-Jahre unterhalten! Sitzung! Sofort!

Peter Pan ein Kindermörder? Die absurdesten Fan-Theorien im Filmuniversum

Trump-Kenner Kim Holmes: «US-Verbündete sollten Trumps Tweets nicht allzu ernst nehmen»

Lohnt sich der Umstieg auf den neuen Firefox Quantum? Dieser Speed-Vergleich zeigt es

Liam füdliblutt – wieso Eltern denken müssen, bevor sie ihre Kinder zu Insta-Stars machen

Und dann war das Model zu dick ... Der Zürcher Walter Pfeiffer lebt im Glamour-Himmel

Alle Artikel anzeigen

Vom Terror zum Raub – Die Rote Armee Fraktion (RAF)

Das könnte dich auch interessieren:

Die 10 witzigsten Rezensionen bei Amazon – zum Beispiel für diese Huhn-Warnweste

Peter Pan ein Kindermörder? Die absurdesten Fan-Theorien im Filmuniversum

Lohnt sich der Umstieg auf den neuen Firefox Quantum? Dieser Speed-Vergleich zeigt es

HÄSSIG! So käme es heraus, wenn du deinen Aggressionen immer freien Lauf lassen würdest

Und dann war das Model zu dick ... Der Zürcher Walter Pfeiffer lebt im Glamour-Himmel

Mit Vollgas in die Vergangenheit – was der Tesla-Chef falsch macht

12 geniale Erfindungen, die deinen Koch-Alltag einfacher machen

Liam füdliblutt – wieso Eltern denken müssen, bevor sie ihre Kinder zu Insta-Stars machen

Wir müssen uns dringend über die 00er-Jahre unterhalten! Sitzung! Sofort!

Trump-Kenner Kim Holmes: «US-Verbündete sollten Trumps Tweets nicht allzu ernst nehmen»

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
10
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • derEchteElch 10.09.2017 12:38
    Highlight Jaa; Linksterrorismus. Linksextremismus. Linksradikal. Links.

    Aber wie oft hier in verschiedenen Artikeln kommentiert wird, verursachen Linke oder Linksextremisten nie Personenschaden, verüben nie Gewalt gegenüber Menschen. Das tun nur Rechtsextreme.

    Dieser Artikel beweist das Gegenteil.
    15 22 Melden
    • Sapere Aude 10.09.2017 14:00
      Highlight War ja klar, dass der Elch wieder einmal nicht wirklich differenzieren kann. Die Geschichte der RAF ist allgemein bekannt. Diese wurde übrigens unter anderem durch den Sozialdemokraten Helmuth Schmidt sehr effektiv bekämpft. Sicherlich gibt es Linke, die die Gewalt von Linksextremismus verharmlosen. Diese sind nicht besser als jene, die sich nicht vom Faschismus distanzieren können.
      5 5 Melden
  • redeye70 10.09.2017 09:47
    Highlight Ja, die RAF. Der Schandfleck des linksgerichteten Europas. Nicht wenige (auch Politiker) waren mehr oder weniger offene Unterstützer dieser gewalttätigen Truppe. Ideologisch handelte die RAF auf Stufe der SA.
    26 26 Melden
    • Naughtious Maximus 10.09.2017 12:37
      Highlight Ja, ja die RAF, das Pendant zum IS heute. Terror ist ein politisches Werkzeug.
      Wer glaubt heute noch, dass die Manipulation der Bürger und Wähler nicht gesteuert wird?
      Denen ist jedes Mittel recht.
      4 7 Melden
    • lichtler 10.09.2017 12:52
      Highlight Ähm welcher Politiker genau hat die RAF unterstützt?
      9 8 Melden
    • zombie woof 10.09.2017 13:13
      Highlight Namen bitte
      1 5 Melden
    • Naughtious Maximus 10.09.2017 13:16
      Highlight Wo genau habe ich geschrieben, dass ein Politiker die RAF unterstützt hat?
      1 3 Melden
    • Sapere Aude 10.09.2017 14:08
      Highlight RAF und SA unterscheiden sich hinsichtlich sehr vielen Dingen von einander. Auch wenn beide Organisationen eine Revolution anstrebten, war die RAF eine kleine Terrororganisation, während die SA Millionen Mitglieder hatte und durch Partei und Staat gefördert wurde.
      Im Gegensatz dazu wurde die RAF von Beginn weg bekämpft unter anderem sehr wirkungsvoll durch den Sozialdemokraten Helmuth Schmidt. Während der Aufstieg der SA nicht nur gefördert, sondern durch viele auch begrüsst wurde.
      2 3 Melden
    • Sapere Aude 10.09.2017 15:05
      Highlight "Wo genau habe ich geschrieben, dass ein Politiker die RAF unterstützt hat?"

      Nicht du sondern redeye70
      3 2 Melden
    • lichtler 10.09.2017 15:15
      Highlight @naughtious, man sollte nicht immer alles auf sich beziehen, vielfach gehen solche Antworten unten an den ersten Kommentator, so war es auch bei mir...
      3 2 Melden

«Lieber nicht regieren als falsch»: FDP lässt Jamaika-Koalition platzen

Polit-Beben in Deutschland: Die FDP hat die Jamaika-Sondierungen mit CDU, CSU und Grünen nach vier Wochen abgebrochen. Parteichef Christian Lindner begründete das am Sonntagabend mit fehlendem Vertrauen.

Es sei den vier Gesprächspartnern nicht gelungen, eine Vertrauensbasis oder eine gemeinsame Idee für die Modernisierung des Landes zu finden, sagte Lindner. Dies wäre aber eine Voraussetzung für eine stabile Regierung gewesen.

«Nach Wochen liegt heute Papier mit zahllosen Widersprüchen, offenen …

Artikel lesen