International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Immer dieser Händedruck: Trumps bizarrste Momente des Jahres 2017

29.12.17, 18:30


2017 hat Donald Trump als US-Präsident die Weltbühne betreten. Fast permanent sorgte er mit seinen Auftritten und seinen Ausfälligkeiten für Irritation und Befremden. Die «Washington Post» hat seine bizarrsten Momente in einem Video zusammengefasst. Eine zentrale Rolle spielt dabei Trumps unkonventionelle Art, anderen Leuten die Hand zu geben – oder auch nicht. (pbl)

Donald Trump – sein Leben in Bildern

Donald Trump

Gestern hatte Trump einen «Wow!»-Tag – aber diese Frau könnte ihm den Spass noch verderben

«F**k July 4th»: Kritische Stimmen und Proteste gegen Trump am Unabhängigkeitstag

Warum US-Medien besessen sind von Donald Trump

Trump kann sein giftiges Erbe auf Jahre hinaus zementieren

Selbst das amerikanische Wappentier ist vor Trump nicht sicher

Harley-Davidson ist nur der Anfang: Wie Trump sich im Handelskrieg verfahren hat

Trump bleibt Trump: Bei der Richterwahl denkt er nur an sich selbst

Trump hat die USA in eine nationale Sicherheitskrise gestürzt

Make America Weak Again: Trump beschleunigt den Niedergang der USA

Donald Trump ätzt gegen 2 US-Comedians – und die schiessen so zurück 😅

Harry-Potter-Autorin macht sich via Twitter über Donald Trump lustig

Der Mann, der Trump retten soll

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

15
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Psychonaut1934 30.12.2017 00:24
    Highlight Er aß Hähnchen, als im ein Vogel auf den Kopf schiß. Ist das nicht transzendent?
    1 0 Melden
  • 足利 義明 Oyumi Kubo 29.12.2017 23:12
    Highlight Ich liebe das nette und einnehmende Lächeln des Lord Trump.
    Sein Händedruck muss wie eine erotische Massage sein.
    0 1 Melden
  • Royeti 29.12.2017 20:43
    Highlight Finde es langsam ein wenig ermüdend. Trump hier, Trump da, Trump dies, Trump das.....
    Lasst den Mann (und uns Leser) einfach mal in Ruhe.
    17 18 Melden
    • AJACIED 29.12.2017 21:05
      Highlight Tja wenn Mann sonst nichts im Leben hat müssen die mit dem Strom mitschwimmen.
      11 15 Melden
  • paper 29.12.2017 20:29
    Highlight Grad mal "Donald Trump" ins Suchfeld in der Watson-App eingegeben => 999 Storys. Seine Strategie scheint ziemlich gut aufzugehen, und jeder weitere Artikel wird ihn nur zusätzlich stärken.
    @IT, könnt ihr einen No-Trump-Button in der App einbauen, der sämtliche Artikel über Trump automatisch ausblendet? Ich will gar nichts von diesem Rechtspopulisten lesen.
    Und letztlich ist "ignorieren" immer noch die beste Strategie, um mit ebendiesen klar zu kommen.
    12 17 Melden
    • öpfeli 29.12.2017 22:25
      Highlight Für "Hund" gibt es auch 999 Storys. Für Sonne 1000. Katze und Frankreich kommen auch auf etwa diese Anzahl.
      Es liegt nicht an Trump.
      13 4 Melden
  • Chrigi-B 29.12.2017 20:09
    Highlight Wie wäre es, wenn man mal genauso kritisch und höhnisch über unsere Sesselkleber berichtet würde? Es wäre toll; wenn man sich mal unseren Vetreter*innen in Bern und den Kantonsregierungen annehmen würde. Es hat in unserem Vorgarten mehr als genug Übeltäter*innen....
    20 16 Melden
    • FrancoL 29.12.2017 20:25
      Highlight Selbst bei der bescheidenen Pracht einiger unserer Volksvertreter ist Trump immer noch einige Stufen darunter! Dies nicht weil ich nicht mit seiner Politik einverstanden bin, das ist Nebensache, sondern weil ich mit seinem Gehabe und seiner Selbstverbrennung nichts anfangen kann.
      Solche Narzissen gehören nicht an die Spitze einer Nation.
      22 11 Melden

Apple zahlt fast 16 Milliarden Steuern nach, aber die Sache hat einen Haken

Der iPhone-Hersteller Apple hat im Steuerstreit mit den Wettbewerbshütern der EU mehr als 14 Milliarden Euro (fast 16 Milliarden Franken) auf einem Treuhandkonto hinterlegt. Wie die EU-Kommission am Dienstag mitteilte, entspricht die Summe dem Profit, den Apple durch illegale Steuervergünstigungen in Irland machte. Sie soll endgültig gezahlt werden müssen, wenn EU-Gerichte über noch laufende Einsprüche von Apple und Irland entschieden haben.

Noch wehren sich Apple und Irland also auf …

Artikel lesen