International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
The home of Ivanka Trump, the daughter of President Donald Trump, and her husband White House Senior Advisor Jared Kushner, is seen Friday, March 24, 2017, in Washington. Neighbors of Trump, her husband Jared Kushner and their three children have groused that sidewalks have been closed, public parking overrun and that the family and their staff can't even be bothered to learn the trash pickup schedule outside their $5.5-million home.  (AP Photo/Alex Brandon)

2449 Tracy Place NW, Washington: Hier lebt Präsidententochter Ivanka Trump mit ihrer Familie. Bild: Alex Brandon/AP/KEYSTONE

Zu viel Security, zu wenig Parkplätze, stinkender Abfall: Ivanka Trump nervt Nachbarn



Als First Lady, pardon First Daughter, Ivanka Trump mit ihrer Familie eine Villa in Kalorama in Washington bezog, war das dort kein Aufreger. Die Bewohner des exklusiven Viertels unweit des Weissen Hauses sind sich Polit-Prominenz gewohnt: Auch die Obamas haben dort ihre Zelte aufgeschlagen, ebenso Aussenminister Rex Tillerson. Und trotzdem ist dieses Mal etwas anders: Es scheint, als nerve Ivanka ihre Nachbarn ein bisschen.

Wochenlang sahen die Anwohner dem Treiben zu, aber bei einer Quartierveranstaltung kam es kürzlich zur Chropfleerete. «Vom Tag an, als sie hierher zogen, geht es zu und her wie im Zirkus», sagt Marietta Robinson, die gegenüber lebt. Der Secret Service hat das Trottoir vor dem Haus gesperrt und Besuchern das Parkieren in der Strasse verboten. Ein weiterer Vorwurf: Die 5-köpfige Familie missachte die Müllabfuhr-Termine und lasse ihren Abfall tagelang an der Strasse vor sich hin modern.

A sign is seen on a barricade in front of the home of Ivanka Trump, the daughter of President Donald Trump, and her husband White House Senior Advisor Jared Kushner, Friday, March 24, 2017, in Washington. For Ivanka Trump and Jared Kushner, it's been a rocky start to their lives in one of Washington's most exclusive neighborhoods. Neighbors of Trump, her husband Jared Kushner and their three children have groused that sidewalks have been closed, public parking overrun and that the family and their staff can't even be bothered to learn the trash pickup schedule outside their $5.5-million home.  (AP Photo/Alex Brandon)

Absperrung und Warnschild des Secret Service vor dem Haus Ivanka Trumps (24.03.2017). Bild: Alex Brandon/AP/KEYSTONE

Nach Beschwerden bei der Stadtverwaltung hat der Secret Service einen Teil der Parkverbotsschilder wieder entfernt. Dessen ungeachtet fällt den Anwohnern auf, dass sich Ivanka mit einem grösseren Security-Tross umgibt als etwa US-Aussenminister Rex Tillerson. Selbst der Gang zum Spielplatz werde von drei schwarzen SUVs begleitet. «Soll das ein Witz sein?», sagt Anwohner Marti Robinson gegenüber der Washington Post. «Es handelt sich hier um die die erwachsene Tochter des Präsidenten. «Manchmal stehen 10 Fahrzeuge draussen.»

Rhona Wolfe Friedman poses for a picture in front of her home which is next door to the home of Ivanka Trump, Friday, March 24, 2017, in Washington. Residents of a posh Washington neighborhood say the Trump clan doesn't make for very good neighbors, hogging parking on an already crowded street and leaving trash bags rotting on the curb. A big part of the complaint: a huge security presence, with even a trip to the playground requiring three vans.   (AP Photo/Alex Brandon)

Anwohnerin Rhona Wolfe Friedman. Bild: Alex Brandon/AP/KEYSTONE

Ob Ivanka Trump von den Beschwerden ihrer Nachbarn weiss, ist unklar. Auf Anfrage liess ein Sprecher ausrichten: «Wir sind begeistert von diesem Quartier und unsere Familie wurde unglaublich herzlich empfangen.»

Hier wohnt Ivanka Trump

Nicht alle sind über die neuen Nachbarn unglücklich. Christopher Chapin, Präsident des Quartiervereins, hält all die Aufmerksamkeit für positiv: «Wir sind hocherfreut, Polit-Prominenz wie die Obamas, die Kushners (Ivankas Ehemann, Jared Kushner) und die Tillersons in unserem Quartier zu haben.» Allerdings lebt er an einer anderen Ecke als Ivanka und ist von den Veränderungen nicht persönlich betroffen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Ivankas Sicherheitsdispositiv für Stirnrunzeln sorgt. Für ihren Skiurlaub in Aspen, Colorado, waren offenbar 100 Secret-Service-Agenten im Einsatz. Diese mussten für tausende Dollar Skiausrüstung mieten, alles auf Kosten des Steuerzahlers.

Das könnte dich auch interessieren:

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Danach suchen Schweizer und Schweizerinnen auf Pornhub am meisten

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article

Netflix' zweite deutsche Original-Serie ist da – und ein riesiger Fail

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt Viren-Drohnen

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

18
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mia_san_mia 27.03.2017 19:19
    Highlight Highlight Jetzt gibt es im Moment nichts über Trump zu motzen und dann geht ihr halt einfach mal auf seine Tochter los wegen ein paar Gerüchten aus ihrer Nachbarschaft? Gegen ihn finde ichs ja noch OK, aber die Ivanka macht einen super Eindruck. Seriös, symphatisch und wunderschön.
    • Randy Orton 27.03.2017 21:10
      Highlight Highlight Weil das ja auch das Wichtigste ist für Frauen in der Politik, sympathisch und wunderschön zu sein.
    • Mia_san_mia 27.03.2017 21:42
      Highlight Highlight @Randy Orton: Klar hat sie auch was im Kopf. Aber das andere ist genau so wichtig, sonst kannst Du ja gleich eine Merkel hinstellen..
    • Randy Orton 28.03.2017 00:26
      Highlight Highlight Ob sie etwas im Kopf hat kann ich nicht beurteilen. Merkel hingegen hat einen Doktortitel in physikalischer Chemie ;)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Olf 27.03.2017 18:58
    Highlight Highlight Ich würde auch voll die Sau rauslassen und ungebündeltes Zeitungspapier rausstellen und so...
    • dä dingsbums 27.03.2017 21:03
      Highlight Highlight oder gar noch etwas Karton unter das Zeitungspapier mischen!

      :-)
  • Chääschueche 27.03.2017 18:10
    Highlight Highlight Wiederlich diese Familie. Aber zum Glück ist dieser Zirkus nicht von dauer. Wenn wir ganz viel Glück haben dann ist der sogar schon bald fertig.

    Daumen drücken 😏
  • Follower 27.03.2017 16:36
    Highlight Highlight Macht man sich mit viel Secret Service wichtiger und mächtiger, als man ist?
  • Tukan3 27.03.2017 15:55
    Highlight Highlight Erinnert mich ei. Wenig an Madame Secretary.
    • Gelegentlicher Kommentar 27.03.2017 18:15
      Highlight Highlight Gekonnt abgekürzt 👌🏼
    • Tukan3 02.04.2017 00:19
      Highlight Highlight Da habe ich mich wohl vertippt, danke für den Hinweis. 😉
  • coronado71 27.03.2017 15:52
    Highlight Highlight Problematisch beim Trump-Clan ist doch, dass weder die "First Daughter" noch ihr Ehemann eine offizielle Position inne haben - aber dennoch erheblichen und direkten(!) Einfluss auf den Präsidenten.
    Trump organisiert das "Weisse Haus" wie eine Familienbude - und will mit seinem Clan eine Dynastie à la Kennedy oder Bush aufbauen. Gruselig.
    • malu 64 27.03.2017 18:38
      Highlight Highlight Er braucht noch jemanden der ein bisschen IQ hat und sein ganzes Wissen nicht nur aus Foc News und Breitbart bezieht!
    • The Origin Gra 27.03.2017 22:18
      Highlight Highlight Ach, er will doch nur mit dem Washingtoner Sumpf Aufräumen 😉😋

Trump nimmt an Staatsbegräbnis für George H. W. Bush teil

George H. W. Bush war von 1989 bis 1993 Präsident der Vereinigten Staaten. Am Freitagabend ist er im Alter von 94 Jahren gestorben. Der amtierende US-Präsident will 

US-Präsident Donald Trump nimmt am Staatsbegräbnis für den verstorbenen Präsidenten George H. W. Bush teil. «Der Präsident wird Mittwoch, den 5. Dezember, zu einem Nationalen Trauertag bestimmen», teilte Trump-Sprecherin Sarah Sanders am Samstag mit.

Donald Trump und First Lady Melania Trump würden an der Trauerfeier in der Nationalen Kathedrale in Washington teilnehmen. Die staatlichen Trauerfeierlichkeiten sollen sich über mehrere Tage erstrecken.

Es gibt auch kritische Stimmen, wie die des …

Artikel lesen
Link to Article