International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Um Zahlung an Pornostar zu überprüfen: Trump gewährt Ethikbehörde Einblick in Finanzen

16.05.18, 02:44 16.05.18, 05:26


US-Präsident Donald Trump hat einer unabhängigen Ethikbehörde Informationen über sein Finanzgebaren übermittelt. Wie am Dienstag bekannt wurde, beziehen sich Trumps Angaben auf das gesamte Jahr 2017 und einen Teil des laufenden Jahres.

Es wird erwartet, dass dazu in den kommenden Tagen ein Bericht publik gemacht wird. Die Beamten der Ethikbehörde OGE dürften vor allem prüfen, ob der Präsident eine Zahlung von 130'000 Dollar an den Pornostar Stormy Daniels offenlegt.

Das Geld kam im Namen Trumps von seinem Anwalt Michael Cohen, um ein Stillschweigen Daniels über eine angebliche Affäre mit Trump zu erkaufen. Die Pornodarstellerin hat auf Auflösung der Schweigevereinbarung geklagt.

Der Finanzbericht dürfte auch erstmals umfassende Einblicke in das Abschneiden von Trumps Unternehmen seit dessen Amtsantritt im Januar 2017 geben. Sein vorangegangener Report hatte den Zeitraum von Januar 2016 bis Anfang 2017 abgedeckt: Demnach hatte er Vermögenswerte in Höhe von mindestens 1.4 Milliarden Dollar und Einnahmen von mindestens 594 Millionen Dollar. (sda/ap)

Das könnte dich auch interessieren:

5 Mal, in denen Sacha Baron Cohen in seiner neuen Show definitiv zu weit gegangen ist 😂

Fox-Moderatorin lästert über Dänemark – die dänische Antwort ist genial 👊

Das Mädchen von der Babyfarm

«Kein Leben, kein Geld und einen kaputten Körper» – so hart ist es, eine Ballerina zu sein

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Jein 16.05.2018 07:34
    Highlight Gibt es denn eine ethische Art, Schweigegeld an Pornstars zu überweisen?
    9 0 Melden
  • wasps 16.05.2018 06:28
    Highlight Der feine Herr sollte endlich seine Steuererklärung auf den Tisch legen. Zahlen ausweisen kann jeder, die Frage ist nur, ob eine solche Liste vollständig ist.
    20 4 Melden

Die «Queen of Soul» lebt nicht mehr: Aretha Franklin ist gestorben

Wer Aretha Franklin live erlebte, dem konnte ihre Stimme ins Mark gehen. Ihr wuchtiger Soul liess schnell vergessen, dass sie die wenigsten ihrer Hits selbst schrieb. Zu den Jahren voller sozialer Umbrüche in den USA lieferte Franklins Gesang den Soundtrack.

Wie viele Menschen müssen in diesen Takten Kraft getankt haben: Steil ansetzende Bläser, dazu ein heiter verzerrtes Gitarrenriff und dann eine Aretha Franklin, die mit all ihrem Soul ins Mikrofon schmettert: «What you want / Baby, I got it …

Artikel lesen