International

Beängstigende Ordnung im Chaos: Die ersten Wochen der Trump-Ära in einer Grafik

02.03.17, 10:54 02.03.17, 14:34

Im Wunsch, den chaotischen Start der Trump-Präsidentschaft einzuordnen, geht die «New York Times» neue Wege. Die Zeitung hat verschiedene Experten aus dem gesamten politischen Spektrum gebeten, 20 Ereignisse auf zwei Achsen, wichtig/unwichtig und normal/abnormal, einzuordnen.

Es dürfte nicht überraschen, dass die meisten im Quadranten «abnormal und wichtig» verortet werden:

grafik: new york times; adaption: watson

Den ganzen Kontext gibt es bei der New York Times.

(kri)

Trumps grosse Rede vor dem Kongress

Das könnte dich auch interessieren:

So reagiert Sharon Stone auf die Frage, ob sie je sexuell belästigt wurde

«Klugscheisser» brilliert bis zu dieser Frage, bei der KEINER von 3 Jokern hilft

History Porn Teil XXVI: Geschichte in 23 Wahnsinns-Bildern

Eltern ketteten ihre Kinder an Betten: Polizei befreit 13  Geschwister aus Horror-Haus

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
8
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • sebi25 02.03.2017 14:55
    Highlight Interessanter NYT Artikel!
    1 0 Melden
  • Donald J Trump 02.03.2017 13:36
    Highlight Fake News! Hey Watson, if you want to let the people know about the important issues concerning our nation, write an article about the marriage of Kellyanne and Bannon. Sweet couple. Terrific. #love4ever
    38 4 Melden
  • Boogie Lakeland 02.03.2017 13:19
    Highlight Gute und objektive Darstellung die zeigt, dass Trump das POTUS Ding wirklich noch nicht kann.
    18 4 Melden
  • Gelöschter Benutzer 02.03.2017 12:12
    Highlight @Watson
    Genug ist genug! Nicht die geringste journalistische Arbeit in den Artikel gesteckt nur für ein paar Clicks.
    Das nächste Mal reicht ein Link. Das ist die steile Vorlage, dass watson überflüssig wird.
    Bitte versucht endlich von eurer Trumpomanie wegzukommen und nicht mit Blocherissmen zu füllen. Hirn einschalten und mal eure Leser fragen, wo es brennt oder interessiert.
    Auch die Schweiz hat Themen.
    Wo ist das ausgewogene freche provokante watson?
    30 21 Melden
    • #bringhansiback 02.03.2017 19:25
      Highlight Gestorben mit dem Rausschmiss von Hansi Voigt.
      9 0 Melden
  • Zwerg Zwack 02.03.2017 12:06
    Highlight Ähm, sorry, aber "der" Präsident von Taiwan ist übrigens eine Frau.
    19 0 Melden
    • Kian 02.03.2017 14:34
      Highlight Danke halfenauer, ist korrigiert.
      1 4 Melden
  • The Destiny 02.03.2017 12:02
    Highlight Was für ein halber Artikel ist denn das ??

    Lückenpresse trolololol
    21 4 Melden

Wenn Merkel auf Trump trifft, lacht das Internet Tränen

Was ist passiert? Angela Merkel besuchte am Freitag zum ersten Mal US-Präsident Trump. Die Körpersprache der beiden Spitzenpolitiker während der unbehaglichen Begegnung im Oval Office sprach Bände – und die Reaktionen im Netz könnten lustiger nicht sein.

(oli)

Artikel lesen