International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Drogen mit Katapult in die USA geworfen: Polizei findet Riesenschleuder am Grenzzaun

16.02.17, 09:57 16.02.17, 10:29


Die Grenzpolizei von Arizona machte letzte Woche eine skurrile Entdeckung. Gewiefte Drogenschmuggler aus Mexiko fanden eine neue Methode, wie sie Marihuana in die USA bringen können – mit einem Katapult.

Ganz in der Nähe dieses Grenzzauns wurde das Katapult gefunden. Google maps

Die Polizei fand das Katapult, als sie gerade den Grenzzaun patrouillierte und plötzlich eine Gruppe Menschen davonlief. Sie durchsuchten die Gegend und fanden zwei zehn Kilogramm schwere Bündel gefüllt mit Marihuana. Die Bündel wurden von einem Katapult, das am Grenzzaun montiert war, in das Land geschleudert. 

Die Grenzpolizisten nahmen den den Einfallsreichtum der Drogenschmuggler mit Humor und meldeten das Katapult ihren mexikanischen Kollegen. Das Drogen-Katapult ist nur einer vieler kreativer Einfälle, die die Drogenschmuggler in letzter Zeit hatten. Erst kürzlich wurden Drogen in Limetten und Karotten gefunden.(sem)

10 Promis, von denen du nie gedacht hättest, dass sie gekifft haben

Das könnte dich auch interessieren:

Die Bernerin, die für den Sonnenkönig spionierte

Familientrennungen an der US-Grenze: TV-Moderatorin bricht in Tränen aus

«Wieso sagen Schweizer gemeine Dinge über meine Schwester?»

Eine Szene – viele Wahrheiten 

Diese 18 genialen Cartoons über die Liebe und das Leben haben uns kalt erwischt 😥😍

13 seltsame Dinge, die uns am Trump-Kim-Gipfel aufgefallen sind

Unerträgliche Regelschmerzen: Melanies Kampf gegen Endometriose

Das absurdeste Museum der Welt und wir waren da – und bereuen es jetzt noch

Plastik ist das neue Rauchen – wie ein Material all seine Freunde verlor

15 Jahre ist es her: Das wurde aus den «DSDS»-Stars der 1. Stunde

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

EXKLUSIV: Hier erfährst du, wer die WM gewinnen wird! (Spoiler: Ich, der Picdump 😒)

Die ausgefallensten Hotelzimmer der Schweiz

Fertig mit Rosinenpicken: Es ist Zeit, dass auch Frauen bis 65 arbeiten

Schweizer Fussballfans verirren sich an die ukrainische Front

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert von

Shaqiri ist der «dickste» Feldspieler – und 9 weitere spannende Grafiken zur Fussball-WM

Diese 7 Zeichnungen zeigen dir, wie es am Open Air wirklich wird

Traum oder Albtraum? So ist es, als CH-Rock'n'Roll-Band in den USA auf Tour zu sein

«Pöbel-Sina» scheitert bei «Wer wird Millionär» an dieser super einfachen Frage – und du?

Diese 19 Fails für bessere Laune sind alles, was du heute brauchst

Wegen hoher Verletzungsgefahr: Diese Sportarten mögen Versicherungen gar nicht

Warum das Kämpfchen gegen Netzsperren erst der Anfang war

Netta sang zum Abschluss der Pride – aber vorher gab es wüste Szenen

Erdogans Schlägertrupp auf dem Vormarsch in die Schweiz

Haris Seferovic: «Irgendwann ist genug und dann platzt der Kragen»

«Die roten Linien werden eher dunkelrot»: Wie man in Brüssel die Schweiz sieht

33 unfassbar miese Hotels, die so richtig den Vogel abgeschossen haben

Was vom Bordmenü übrig bleibt – das kannst du gegen den Abfallwahnsinn im Flugzeug tun

Anschnallen bitte! So sieht der Formel-E-Prix von Zürich aus der Fahrerperspektive aus

Mit dieser Begründung brechen 37 Studenten Prüfung ab

Als muslimische Piraten Europäer zu Sklaven machten 

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
10
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • R. Peter 16.02.2017 13:37
    Highlight Warum war der Aufschrei und die Häme über die vielen Befestigungn der Grenze (Zäune) in den 20 Jahren vor Trump eigentlich nicht halb so gross wie jetzt? Ich werde den Einruck nicht los, dass bei aller berechtigter Kritik, die Empörung schlicht bewirtschaftet wird. Clicks und Werbeeinnahmen? Was ist der Grund?
    8 5 Melden
  • Sauäschnörrli 16.02.2017 12:57
    Highlight So etwas ähnliches gab es schon 2012, einfach mit Luftdruck betriebenen Kanonen.

    http://abcnews.go.com/Blotter/drug-smugglers-shoot-drugs-border-cannon/story?id=17943989
    1 0 Melden
  • Domino 16.02.2017 11:24
    Highlight Nach Medienberichten will Trump die Mauer erst noch bauen...
    ...wurde ich angelogen und dort besteht bereits eine Mauer? 😉
    8 15 Melden
    • Alle haben bessere Namen als ich. 16.02.2017 12:23
      Highlight Den GrenzZAUN gibt es auf Teilstücken der Grenze schon länger.
      17 1 Melden
    • TanookiStormtrooper 16.02.2017 13:28
      Highlight Da gibt es schon länger Grenzzäune, nur bringen Mauern eben nicht viel. Die Drogenkartelle sind erfinderisch, da werden Katapulte gebaut und Tunnel gegraben. Selbst wenn man da vollständig durchbaut, was übrigens auch schwer wird, löst man mit der Mauer kein einziges Problem. Es beruhigt nur irgend einen Dummdödel, der weit weg von der Grenze lebt...
      12 0 Melden
  • Typu 16.02.2017 11:19
    Highlight Die drogenbarone haben dermassen viel geld, haben die auch schon tunnelsysteme bauen lassen?
    13 0 Melden
    • The Origin Gra 16.02.2017 11:50
      Highlight Werden immer wieder welche ausgehoben
      27 0 Melden
  • Olmabrotwurst 16.02.2017 10:36
    Highlight Das gute alte Mittelalterwerkzeug ;)
    29 0 Melden
  • Sapere Aude 16.02.2017 10:03
    Highlight Mit dem Bau einer zehn Meter hohen Mauer erhöht Trump nur die Nachfrage nach 11 Meter lange Leitern und solche Katapulte.
    71 2 Melden
    • Wehrli 16.02.2017 15:38
      Highlight Die Grosse Menge kommt auf dem Frachtweg mit den Millionen von Containern, ein paar Händler versuchen den Direktschmuggel mittels solcher Ideen und der kleine Mann mit seinem Hintern. Es bleibt spannend.
      4 0 Melden

13 seltsame Dinge, die uns am Trump-Kim-Gipfel aufgefallen sind

Mit diesem Video will Trump Kim vom Gewicht des Friedensprozesses überzeugt haben. Wenn du dir eine Mischung zwischen 80er-Jahre-Action-Film-Trailer und einem DJ-Bobo-Video vorstellst, bist du ziemlich nah dran. Trump hat Kim das Video tatsächlich gezeigt. Und zwar …

… auf einer Kassette. Zumindest hat er das während seiner einstündigen Pressekonferenz so gesagt.

Trump bezeichnet Kim als grossartige Persönlichkeit. Er sei lustig, smart und grossartiger Verhandlungspartner. Und weiter: «Er liebt …

Artikel lesen