International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Britain's Queen Elizabeth smiles as she attends a dinner at the Corinthia Palace Hotel in Attard, Malta, November, 27, 2015 during the Commonwealth Heads of Government Meeting (CHOGM).   REUTERS/Toby Melville

Queen Elizabeth II isst gerne simpel – und gönnt sich ab und zu ein Gläschen Gin vor dem Mittagessen. Bild: TOBY MELVILLE/REUTERS

Jeden Abend ein Gläschen Champagner – das ist das Tagesmenü von Queen Elizabeth



Im britischen Königshaus werden nicht jeden Tag aufwendige Gourmetmenüs serviert, wie ein Bericht des Telegraphs zeigt. Die Queen mag es simpel. Denn die grosse Esserin sei sie, im Gegensatz zu Prinz Phillip, nicht.  

Dennoch erhält «her Majesty» zweimal pro Woche ein rot-gebundenes Lederbuch mit Menüvorschlägen vom Chefkoch des königlichen Haushalts. Die Queen signalisiert darauf mit Häkchen und Kreuzchen, was sie in den kommenden Tagen gerne serviert haben möchte. 

Was sie alles dazwischen isst und trinkt, zeigt die folgende Auflistung. Wobei der ehemalige Chefkoch des Königshauses meint, dass die Queen sehr diszipliniert ist und so oft wie möglich auf zu viele Kohlenhydrate verzichtet. 

Ein Tässchen Tee vor dem Frühstück

Image

Vor dem Frühstück gibt es eine Tasse frisch gebrühter Earl Grey Tee, ohne Milch und Zucker versteht sich, und ein paar Biskuits dazu.  bild: pexels

Zum Zmorge gibt es Cornflakes mit Früchten ...

Image

Nach Tee und Keksen kommt das Frühstück: Am liebsten Kellog's Special-K mit Früchten. Die Getreideflocken werden in Tupperboxen aufbewahrt – die Queen ist der Meinung, so bleiben sie am längsten frisch.  bild: pexels

... Toast mit Konfitüre ...

Image

Manchmal kann es aber auch ein simples getoastetes Brot mit Konfitüre sein. Der Brotaufstrich kommt von Wilkin & Sons.  bild: wikipedia/Stu spivack

... oder Rührei mit geräuchertem Lachs und Trüffel

Image

Wenn es mal ein bisschen mehr sein soll, gibt es Rührei. 

Ein Apéro vor dem Mittagessen

Image

Kurz vor dem Mittagessen und als Stimmungsheber, gibt es einen Gin mit Dubonnet als Apéro.  bild:wikimedia

Zu Mittag etwas Simples

Image

Das Mittagessen soll möglichst leicht sein, zum Beispiel Fisch mit Gemüse. bild: pexels

Zum Zvieri gibt's natürlich Afternoon Tea

Image

Tee und Kuchen will die Queen zum Zvieri natürlich nicht missen. Sie hat zudem eine Schwäche für Schokolade jeglicher Sorte.  bild: pexels / Terje sollie

Rindfleisch, Fasan oder Reh zum Abendessen

Image

Beim abendlichen Dinieren geniesst die Queen gerne Fleisch abwechslungsweise kombiniert mit einer Pilz- oder Rahmsauce. 

Falls das Fleisch zu langweilig ist, gibt's einen Schuss Ketchup dazu

HP sauce is shown for sale at Shakespeare's Corner Shopppe, a store catering to all things British from food to tea pots, in San Diego, California, U.S. June 28, 2016.        REUTERS/Mike Blake

Bild: MIKE BLAKE/REUTERS

Und als Bettmümpfeli: Ein Glas Champagner

Image

Vor dem zu Bett gehen, gönnt sich Queen Elizabeth jeweils ein Gläschen Champagner – am liebsten von den Marken Bollinger, Lanson oder Krug. 

Die 63 grossartigsten Bilder der Queen

Queen Royals Grossbritannien

Damit du bei Royal-Fans punkten kannst – 9 spannende Fakten über das britische Königshaus

Link to Article

Meghan Markle ist verwandt mit Prinz Harry, aber auch mit 9 US-Präsidenten und James Dean

Link to Article

Gebär du mal 16 Kinder wie Maria Theresia und verteidige gleichzeitig dein Reich

Link to Article

Katharina die Grosse war so viel mehr als nur ihre vielen Liebhaber

Link to Article

«The Crown» ist eine verfluchte Netflix-Droge. Pardon, die beste Serie der Welt

Link to Article

Gefühl & Kostüm! 5 Film- & Serientipps für den royalen Festtags-Kitsch-Mix 

Link to Article

Die Royals – endlich ironisch (und den Samichlaus gibt es WIRKLICH!!!)

Link to Article

Die Queen sagte die magischen Worte «Game of Thrones» in ihrer Weihnachtsansprache. Jetzt ist sie die Coolste

Link to Article

Endlich ist klar, wieso sich die Queen nicht auf den «Game of Thrones»-Thron setzte

Link to Article

«Queen of Thrones» 

Link to Article

Bei den bestgekleideten Briten logiert Prinz George nur auf 49 – hinter Wayne Rooney. Skandal!

Link to Article

Skandal royal: Diese 11 Königskinder haben viele Talente (Sex, Koks, Drama), aber keines für den Thron

Link to Article

An alle Royal-Verrückten da draussen: Die ersten Fotos von Prinz George und Prinzessin Charlotte sind da

Link to Article

Kaum auf der Welt, gibt es das Prinzesslein schon als Lego-Figürchen

Link to Article

Worldbreaking Babynews: Kate hat es zum zweiten Mal geschafft! Es ist ein Mädchen! 

Link to Article

Zum ersten Geburtstag von Prinz George haben wir keine Mühen gescheut, um herauszufinden, wie er aussehen wird, wenn er mal gross ist

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 03.03.2017 22:26
    Highlight Highlight ♬♫♬ She's a Lady ♬♫♬
    [
    Play Icon
    ]
  • Lichtblau 02.03.2017 21:58
    Highlight Highlight Also, wenn das keine ausgewogene Ernährung ist. Obwohl: Eine Tasse Tee VOR dem Frühstück? Geradezu frivol!
    Auch wenn solche Storys wie aus der Zeit gefallen wirken: Wenn ich dafür nicht "bunte Postillen" kaufen muss - jederzeit gerne.

Mit einem Wundersolo geht Michael Owens Stern auf, der nur allzu schnell wieder verglüht

30. Juni 1998: Im WM-Achtelfinal gegen Argentinien trifft Michael Owen nach einem Traumsolo herrlich ins lange Eck. Sofort wird der 18-Jährige zum Hoffnungsträger einer ganzen Nation. Doch wie David Beckham kann auch er sie nicht erfüllen.

Mehr schlecht als recht hat sich England bei der WM 1998 in Frankreich durch die Gruppenphase gemogelt: Ein 2:0-Sieg gegen Tunesien, eine 1:2-Pleite gegen Rumänien und schliesslich der erlösende 2:0-Sieg im alles-oder-nichts-Spiel gegen Kolumbien. Im Achtelfinal wartet nun aber Argentinien. Seit dem Falkland-Krieg und dem WM-Viertelfinal von 1986 mit Diego Maradonas Hand Gottes längst kein gewöhnliches Fussball-Spiel mehr.

Die Hoffnungen der «Three Lions» liegen auf den Schultern von David …

Artikel lesen
Link to Article