International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
bikini werbung

Sieht ganz nett aus – sorgt aber für Aufregung: Eine Werbung für Abnehm-Produkte. Bild: change.org

Mit schlanken Frauen für Abnehm-Produkte werben?! Da liegt der Shitstorm doch quasi auf der Hand

Eine Anzeige in Londoner U-Bahnen wirbt mit dem Slogan «Hast du schon eine Strandfigur?» für Proteinshakes. Viele Menschen ärgern sich über die Plakate – und gestalten sie kurzerhand um.

28.04.15, 10:04 28.08.17, 12:12


Ein Artikel von

Lasziv blickt die blonde Frau von dem Werbeplakat, der Hintergrund leuchtet neongelb. In einem ebenso grellen Bikini präsentiert das Model ihren schlanken, durchtrainierten Körper. «Hast du schon eine Strandfigur?», fragt das Plakat. Abgebildet sind drei kleine Fläschchen: Proteinshakes, die die Pfunde purzeln lassen sollen. Das Pulver ist «Ersatzmahlzeit». Wer schön sein will, muss hungern?

In zahlreichen Londoner U-Bahnstationen ist die Werbung derzeit zu sehen. Und je mehr Menschen daran vorbeilaufen, desto sichtbarer wird der Protest – im wahrsten Sinne des Wortes: Immer mehr Plakate des Herstellers werden verunstaltet und landen als Foto in sozialen Medien. Dahinter stecken Menschen, die sich gegen den Schönheits- und Schlankheitswahn wehren.

So schreibt ein Unbekannter auf einem Plakat als Antwort: «Das geht euch verdammt noch mal nichts an.» Auf anderen heisst es «Hört auf, Frauen dazu aufzurufen, zu hungern» oder «Ich habe es satt, einem unerreichbaren Schönheitsideal hinterherzulaufen». Manche Anzeigen wurden einfach überschrieben, sodass darauf nun der Spruch «Jeder hat eine Strandfigur!» zu lesen ist.

«Wie man eine Bikini-Figur bekommt? Indem man einen Bikini anzieht!»

Unter dem Hashtag #Everybodysready laufen nun Bilder auf Twitter ein, auf Facebook wurde sogar eine Fanpage mit dem Namen «Eachbodysready» gegründet. «Jeder Körper von jeder Form, jeder Grösse und jeden Alters ist bereit für den Strand!», heisst es.

Ausserdem haben die Gegner eine Online-Petition lanciert, um das Plakat aus den U-Bahn-Stationen zu verbannen. Inzwischen haben mehr als 49'000 Personen virtuell unterschrieben (Stand: Dienstag, 9.30 Uhr).

Die Firma Protein World wehrt sich derweil gegen die Vorwürfe: «Wir sind hier, um zu motivieren», verkündete der Online-Händler über Twitter. Im Interview mit «Sky News» sagte der Marketingchef des Unternehmens ausserdem, eine Befragung unter den weiblichen Kunden hätte ergeben, dass viele von ihnen «genau solche Bilder sehen wollen».

«Das ist nicht euer F****** Business»

«Hört auf, Frauen dazu aufzurufen, zu hungern»

«Du bist schön so wie du bist»

«Wenn mein Körper am Strand ist, ist er bereit. Vielen Dank.»

(kis)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

18
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • aye 06.05.2015 10:18
    Highlight Super reagiert hat da die "Konkurrenz" ;)
    0 0 Melden
  • AdiB 29.04.2015 17:36
    Highlight es ist geloggen wen jemand der richtig übergewichtig ist sagt er fühle sich wohl. ich wog mal 130kg bin auf 94kg bei einer körpergrösse von 1.88 nicht schlecht. ich fühlte mich viel besser. die beine tatten nicht mehr weh und ich hatte irgendwie mehr lust für alles. leider habe ich mich im winter wieder hängen lassen und 20kg drauf gelgt aber jetzt kommt das schöne wetter.
    0 0 Melden
  • gaduzzo 29.04.2015 15:59
    Highlight diese frau auf dem bild hat eben ein hohes sex appeal... sie kommt sicher aus der schweiz
    0 3 Melden
  • MM 28.04.2015 13:29
    Highlight Schiesst der Titel nicht etwas an der eigentlichen Message vorbei?
    Dass sie mit einer schlanken Person werben, ist ja das kleinste Problem, wenn ich das richtig verstehe. Dümmer finde ich, das als Ersatz für die Ernährung zu bezeichnen.
    7 1 Melden
    • nordkapper28 28.04.2015 14:27
      Highlight Wieso? Einige Proteine sind durchaus als Ersatz und nucht als Ergänzung gedacht. Nach einem halben Liter Shake mit 2000kcal hat man sowieso keinen Hunger mehr...
      3 7 Melden
    • Yenne93 29.04.2015 14:09
      Highlight du hast keine Ahnung, hier in Österreich sind alle dagegen. Du bist einfach ein arroganter Sack.
      2 2 Melden
    • nordkapper28 29.04.2015 15:01
      Highlight whut?
      2 1 Melden
    • gaduzzo 29.04.2015 15:57
      Highlight In der Schweiz ist halt jedermann schön, was man von österreich nicht behaupten kann ;)
      0 2 Melden
  • Bowell 28.04.2015 13:16
    Highlight "Mit schlanken Frauen für Abnehmprodukte werben?! Da liegt der Shitstorm quasi auf der Hand?". Ernsthaft jetzt? Ja wie soll man sonst für Abnehmprodukte werben? Der ganze Witz an Abnehmprodukten ist ja, das man schlanker wird. Die Zielgruppe (wer auch immer das sein mag) wird sich angesprochen fühlen, dem Rest kanns egal sein.
    31 0 Melden
    • hektor7 28.04.2015 14:33
      Highlight "Der Witz an Abnehmprodukten ist ja, dass man schlanker wird." – Treffender kann man es nicht formulieren ;-)
      14 0 Melden
  • Tom Garret 28.04.2015 11:27
    Highlight Naja man könnte ja bei fast jeder Werbung irgend was bemängeln... Ist halt Werbung...
    16 5 Melden
  • Sveitsi 28.04.2015 11:18
    Highlight Aber die Reaktionen, die die Plakate hervorgerufen haben, sind doch gut. Immerhin etwas.
    27 2 Melden
  • mk5452 28.04.2015 11:00
    Highlight Ich finds jetzt gar nicht mal sooo abwegig, mit einer schlanken Person für ein Produkt zu werben, mit dem man abnehmen soll.... wenn man eine Dicke genommen hätte, würde auf den Plakaten vermutlich sowas wie 'nimm ab und sitz ab' stehen....
    34 3 Melden
    • Ehringer 28.04.2015 12:27
      Highlight Da muss ich dir zustimmen. Das einzige was man eventuell bemängeln könnte ist die Tatsache, dass unterschwellig behauptet wird Dicke können keinen "beach body" haben. Ansonsten sehe ich das Problem echt nicht.
      8 3 Melden
    • nordkapper28 28.04.2015 14:31
      Highlight Ist "Beach Body" denn nicht ein Übername für einen idealen "model" Körper? Bzw. Sixpack und Muskeln beim Mann sowie schlank und sportlich bei der Frau? Ich würd schon behaupten das dicke Menschen keinen Beachbody haben können. Zumal Beachbody ja eben genau das Klische eines idealen Körpers beschreiben soll.
      6 6 Melden
    • nordkapper28 29.04.2015 12:28
      Highlight Klar gibt es heute noch das Idealbild eines Körpers. Früher war dick sein ein Zeichen für Wohlstand und Reichtum. Heute ist den Menschen wichtiger ob jemand sportlich und aktiv ist. Dies sind nunmal Werte die ein sportlicher Körper aussagen.
      0 4 Melden

Warum Teenies ausserhalb der Schweiz gerade eine Existenzkrise haben

In einem deutschen Kinderzimmer spielte sich vor wenigen Tagen Dramatisches ab: Ein schluchzender Teenie liegt zusammengerollt auf dem Bett, die Mama steht ratlos daneben. Die Mutter heisst in diesem Fall Nele Heine und beschreibt auf ihrem Blog eine Situation, die sich aktuell in vielen Haushalten der EU abspielen dürfte. Denn etwas Furchtbares ist geschehen: Der unter 16-jährigen Instagram-Generation wurde ihre namensgebende Plattform weggenommen.

Der Bösewicht? Die neue …

Artikel lesen