International

Ryan Gosling + Harrison Ford + Schnaps = Das wohl legendärste Interview des Jahres

Die Hauptdarsteller der Science-Fiction-Fortsetzung «Blade Runner 2049», Harrison Ford und Ryan Gosling, haben sich bei einem Interview im britischen Fernsehen vor Lachen kaum eingekriegt. Die zusätzliche Einnahme von Whiskey war dabei wenig hilfreich.

05.10.17, 19:47 14.11.17, 13:40

Während des Gesprächs mit Alison Hammond von der Morningshow «This Morning» machte sich Gosling eine kleine Schnapsflasche auf und goss sie in sein Glas. «Ich habe das Gefühl, dass das hier genau darauf hinausläuft», erklärte der 36-Jährige. Später genehmigten sich auch Hammond und Ford einen Schluck.

Das legendäre Interview

Video: YouTube/This Morning

Der Spass begann bereits vor dem eigentlichen Start des Interviews, als die Fragestellerin offen zugab, den Originalfilm «Blade Runner» aus dem Jahr 1982 nie gesehen zu haben. «Ich bedanke mich für die Offenheit», entgegnete Gosling. Daraufhin mussten die drei bei fast jeder Antwort lachen. «Ich weiss nicht, was ich sagen soll. Ist das ein Interview?», fragte Gosling. Die beiden US-Stars sind seit diesem Donnerstag in «Blade Runner 2049» in den Kinos zu sehen.

Das Video des britischen Senders ITV wurde bis Donnerstagabend fast 500'000 Mal aufgerufen.

Das vielleicht zweitbeste Interview des Jahres:

4m 20s

«Das sollte lustig sein!» Jake Gyllenhaal im Videointerview

Video: watson/Simone Meier, Lya Saxer

Film, Serien, Netflix und Co.

5 Dinge, die das Staffelfinale von «Game of Thrones» richtig gemacht hat

7 Situationen, die unsere Erwachsenenwelt so mühsam machen – in Filmplakaten

Sie lebten nur eine Staffel lang. Um diese 3 Netflix-Serien ist es leider nicht schade

Effekthascherei und unlogische Story – «GoT», was ist mit dir passiert?

So macht Netflix Lily Collins zum Postergirl der Magersüchtigen

Wegen dieser 6 Psychotricks sind wir alle so süchtig nach «Game of Thrones»

Vergewaltigt, verstümmelt, verstummt: Spiegelt «The Handmaid's Tale» Trumps Amerika?

Ich kapituliere! Ein Gespräch mit Traumfrau Nastassja Kinski droht zum Albtraum zu werden

Geköpft, aufgeschlitzt oder verbrannt: Wie lange würdest du bei «GoT» überleben?

Adieu, «House of Cards», wir liebten dich heiss, aber Trump hat dich getötet. Ein Nachruf

Grosse Bojen, winzige Handlung: Die «Baywatch»-Stars damals und heute

«13 Reasons Why» gibt mir 1000 Gründe, wieso ich nie mehr Teenie sein will

Nach den neuen «Twin Peaks»-Folgen ist der Kopf wie ausgelöffelt

Dieser Däne redet nur von Sex! Am Dreh des SRF-Zweiteilers «Private Banking»

«The Crown» ist eine verfluchte Netflix-Droge. Pardon, die beste Serie der Welt

Von genial bis schräg: 10 kurze Filme für ein langes Wochenende

Serien sind deine Droge? Dann heisst dein Dealer HBO

«Hamster»-Regisseur Constantin: «Wir wollten einen Anti-Trump.»

«Mich berührt, wie sehr er seine Heimat liebt»: Joseph Gordon-Levitt im Video-Interview über Snowden

Ich mach seit 20 Jahren Interviews. Keins war so ein Desaster wie das mit Hugh Grant

Beim Sex mit Colin Firth braucht Renée Zellweger einen besonders grossen Kran. Die «Bridget Jones»-Regisseurin packt aus

Er muss es wissen: Pablo Escobars Sohn findet 28 Fehler in «Narcos» (*ACHTUNG SPOILER*)

Wie Leni Riefenstahl zu Hitlers Reichsregisseurin wurde – und was ein Wasserfall im Tessin damit zu tun hat

6 TV-Tabus von 1949 und 6 Nacktszenen aus «Game of Thrones» zum Vergleich

Hier ist DIE DROGE für alle Fans von «Bachelorette» und «Bachelor»

Was du im Internet legal herunterladen darfst – und was definitiv nicht

Wenn du bei diesem krassen Filmquiz nur schon die Hälfte schaffst, bist du richtig gut imfall

23 Probleme, die jeder Netflix-Nutzer nur zu gut versteht

Auf Deutsch sind sie die «Satansweiber von Tittfield». Doch der Original-Filmtitel lautet ...?

In diesen 15 Filmen wurde mit Spezialeffekten getrickst, ohne dass du es gemerkt hast

Nach diesem Artikel werden Sie Filmplakate mit völlig anderen Augen sehen

Haie vs. Hitler – diese 10 Filme sind so schlecht, dass sie schon wieder gut sind

Die Deutschen sind von Frankenstein besessen, bei den Franzosen ist alles Sex

13 Fehler, die du beim Schauen deiner Lieblingsfilme übersehen hast

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
9
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • rundumeli 05.10.2017 23:54
    Highlight cooles trio! ... naja, eigentlich quartett mitm johnny walker ;-)... meilenweit entfernt vom vielleicht zweitbesten interview
    4 0 Melden
    • AL:BM 06.10.2017 09:01
      Highlight Welches war besser? Nur damit ichs mir anschauen kann.
      1 0 Melden
    • rundumeli 06.10.2017 10:39
      Highlight die behaupten im artikel hier das unlustige ding von der frau meier (die früher mal klasse war) sei 's
      2 0 Melden
  • Pana 05.10.2017 22:00
    Highlight Und das bei einer MORNING Show. Nicht unsympathisch :D

    51 1 Melden
  • Trajane 05.10.2017 21:41
    Highlight Made my day, danke!
    32 2 Melden
  • cheko 05.10.2017 20:57
    Highlight Harrison ist einfach ne coole Socke!!!
    40 3 Melden
  • Mnemonic 05.10.2017 20:26
    Highlight Ich mag die Watson Rubrik "Wein doch" sehr. Aber wie wärs mit "Schnaps doch"? ;-)
    31 3 Melden
    • Helene Obrist 05.10.2017 21:59
      Highlight Bloss nicht! Ausser wir kriegen danach eine Woche bezahlte "Regenerations-und-Hirnzellen-Wiederherstellungs"-Zeit 😱
      31 5 Melden
    • greenraven 06.10.2017 09:32
      Highlight Ich wär ja total für eine "Schnapsidee" Rubrik. Die Watson Mitarbeiter betrinken sich mit Schnaps und präsentieren uns ihre weltverändernden Ideen 😄
      3 0 Melden

Haltet euch fest: «Herr der Ringe» kommt als Serie

Amazon wird die Vorgeschichte der Mittelerde-Saga «Der Herr der Ringe» als TV-Serie verfilmen. Das gab Amazon Studios am Montag bekannt.

Das US-Unternehmen hat sich die weltweiten Fernsehrechte für die Fantasy-Saga des britischen Schriftstellers J.R.R. Tolkien gesichert. Das Studio arbeite unter anderem mit dem Tolkien Estate and Trust und der zum Studio Warner Bros. gehörenden Filmproduktionsgesellschaft New Line Cinema zusammen, hiess es.

Es seien mehrere Staffeln und möglicherweise auch ein …

Artikel lesen