International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Geetha Kumarasinghe an einer Pressekonferenz. printscreen youtube

Ex-Filmstar wird wegen Schweizer Pass aus dem sri-lankischen Parlament geworfen 

Doppelbürger dürfen in Sri Lanka nicht ins Parlament gewählt werden. Dies wurde nun einer Abgeordneten mit Schweizer Pass zum Verhängnis. Der Fall sorgt in Sri Lanka für Aufruhr, weil die betroffene Politikerin auch eine preisgekrönte Schauspielerin ist. 

09.05.17, 19:06 10.05.17, 08:21


Der Schweizer Pass gilt in vieler Hinsicht als Vorteil. Dass das nicht unbedingt der Fall sein muss, bekommt nun eine ehemalige Schauspielerin und Neo-Politikerin in Sri Lanka zu spüren. Die Doppelbürgerin Geetha Kumarasinghe, 61, wurde von ihrer Funktion als Abgeordnete entbunden, weil sie das rote Passbüchlein nicht abgegeben haben soll. Eine Funktion im Parlament auszuüben ist Doppelbürgern in Sri Lanka gemäss Artikel 19 der Verfassung nämlich untersagt. 

Kumarasinghe aber sagt, sie habe das Schweizer Bürgerrecht, das sie durch ihren Ehemann Chris Fuhrer erhalten habe, vor ihrer Wahl im Jahr 2015 abgelegt. Nur fehlen ihr scheinbar entsprechende Dokumente, um das zu belegen, berichten verschiedene sri-lankische Medien. 

Das Berufungsgericht jedenfalls schenkte Kumarasinghes Aussagen keinen Glauben und hat vergangene Woche entschieden, dass die Politikerin ihren Sitz im Parlament räumen muss. Doch das will Kumarasinghe nicht auf sich sitzen lassen: Sie legte am Dienstag beim Obersten Gerichtshof Berufung ein.

Das könnte dich auch interessieren:

Hipster-Bärte bedrohen die Rasierklingen-Industrie

Endlich «Weltklasse»: Wie Schalkes Max Meyer bei Crystal Palace statt Barça landete

Ronaldo verzückt die neuen Teamkollegen: «Es ist gar nicht möglich, mit ihm mitzuhalten»

Die 8 grössten Kraftwerke zeigen das riesige Potential von erneuerbaren Energien

«Die Frage ist nur noch: Wann haben wir die Schmerzgrenze erreicht?»

Wenn ich noch einen alten Kerl mit einer jungen Frau vögeln sehe ...

Wie das Geschwür am Hintern des Sonnenkönigs zum Trend wurde

Scheidungen sind out – und das hat seine Gründe

So (böse) freuen sich Eltern, dass die Kinder wieder in die Schule müssen

In Liverpool muss Schnäppchen-Shaqiri beweisen, dass er der Königstransfer ist

Das sagt Osama Bin Ladens Mutter über ihren Sohn, den Terrorfürsten

Sie waren vor 10 Jahren unsere grössten Hoffnungen – das wurde aus ihnen

Aufgepasst, Männer! So vermeidet ihr «mansplaining»

18 lustige Fails, die dich alles um dich herum vergessen lassen

Die Erde ist bei Google Maps keine flache Scheibe mehr – das ist wichtiger, als du denkst

Bauern wie zu Gotthelfs Zeiten? Per Initiative ins landwirtschaftliche Idyll

So viel Geld macht Ferrari pro Auto – und so viel legt Tesla drauf

Migros und Coop sind im Fitnessfieber – und die kleinen Studios leiden

So will eine deutsche Architektin das Meer von Plastik-Müll befreien

Wie die Migros das Label-Chaos beseitigen will – und dafür kritisiert wird

Blochers Zeitungsimperium druckt seinen eigenen Artikel gegen «fremde Richter»

Die Frau, die weltbekannt wurde, ohne es zu wissen

1 Hanfsamen provoziert ein Gerichtsverfahren – eine Amtsschimmel-Komödie in 3 Akten

Bruthitze und Megadürre –  Die Katastrophe von 1540 war schlimmer als der Hitzesommer 2003

«Ich habe keine devote Ausstrahlung»: Tonia Maria Zindel über MeToo, Tod und Rätoromanisch

Blutgräfin Báthory, die ungarische Serienmörderin

Nach Rausschmiss von «Guardians of the Galaxy»-Regisseur: Darsteller droht Disney

7 Mehrtageswanderungen, die sich richtig lohnen 

präsentiert von
Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

9
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nosgar 09.05.2017 22:55
    Highlight Die Schweizer Vertretung in Sri Lanka wird ja wohl sagen können, ob sie noch Schweizerin ist oder nicht.
    13 0 Melden
    • NikolaiZH 10.05.2017 04:48
      Highlight Das ist etwas kompliziert, aber eigentlich keine Vertretung einer Nation wird eine soche Auskunft geben - weder an ein anderes Land noch dieser Person selbst, ausser sie behauptet CH-Pass zu haben. Insbesondere aufgrund CH-Bürgerrecht, welcher schliesslich durch die Gemeinde und Kanton vergeben wird, kann CH-Vertretung im Ausland noch weniger sagen.
      3 0 Melden

Sie ist die erste Transgender-Superheldin – und das Netz feiert sie ab

Nicole Maines schreibt TV-Geschichte. Sie ist die erste Transgender-Schauspielerin, die im Fernsehen eine Transgender-Superheldin spielen wird. Zu sehen sein wird sie in der neuen Staffel der Serie «Supergirl» von DC Comics in der Rolle des Characters Nia Nal, später bekannt als «Dreamer». 

Maines ist selbst eine Transgender-Aktivistin und hatte die Filmindustrie bereits früher diesbezüglich kritisiert:

Die 21-jährige US-amerikanische Schauspielerin wuchs in Portland bei Adoptiveltern auf. …

Artikel lesen