International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Auf Bollywood-Star Deepika Padukone wurde ein Kopfgeld ausgesetzt.  Bild: AP/AP

Politiker droht indischen Filmstar zu köpfen – Event mit Ivanka Trump abgesagt

22.11.17, 03:31 22.11.17, 06:00

Ein schier unfassbarer Skandal erschüttert die indische Filmindustrie. Ein Hindu-Politiker hat ein Kopfgeld von 1,6 Millionen Dollar auf den Bollywood-Star Deepika Padukone ausgesetzt. Der Betrag soll jene Person erhalten, welche die Schauspielerin köpft. Dies berichtet die Washington Post

Hintergrund der Todesdrohung ist der neuste Streifen von Padukone. Im Film «Padmavati» soll es demnach Liebesszenen mit einer Hindu-Göttin und einem muslimischen Sultan geben. Dies erzürnt die Volksgruppen, welche ein Verbot des Films fordern. Dies obschon der Regisseur die Handlung dementiert. Die für Dezember geplante Veröffentlichung des Films wurde auf unbestimmte Zeit verschoben. 

 Padukone ist einer der berühmtesten Bollywood-Stars.   Bild: EPA/EPA

Wegen den Todesdrohungen hat Deepika Padukone  einen Event in Hyderabad abgesagt, an dem Trump-Tochter Ivanka und der indische Premier hätten teilnehmen sollen. 

(amü)

YouTuberin Princess Shaw über ihre Rettung

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Influencer-Fails beweisen, wie «real» Instagram ist – nämlich gar nicht

Stell dir vor, es ist Masseneinbürgerung und keiner geht hin (ausser ein paar Italiener)

Der Bikini-Trend, auf den wirklich niemand gewartet hat: Nude

Dieses Rätsel wurde für Superhirne mit IQ 131 oder mehr entworfen? Schaffst dus trotzdem?

Wie viele Menschen erträgt die Erde?

«Tote Mädchen lügen nicht» kommt wieder – wie gefährlich ist die Serie wirklich?

Dieser kleine Trick hat mich von meiner Handy-Sucht befreit

«Die Angriffe sind real» – Experten warnen vor «unrettbar kaputter» E-Mail-Verschlüsselung

Die Rebellion der ungefickten Männer kommt aus dem Internet! Ein Experte erklärt «Incel»

Der grosse Lohn-Check: So viel verdient die Schweizer Bevölkerung

Ach Tagi, was ist aus dir geworden? (K)eine Liebeserklärung zum Jubiläum

Da kocht das Blut, da blüht die Rose in der Hose ... Unsere Basler Bachelorette mal wieder

21 Markenlogos, in denen sich geheime Botschaften verstecken

Trump gräbt Nordkorea eine Atom-Grube und fällt nun selbst hinein

Französin wählt wegen Schmerzen den Notruf und wird ausgelacht – wenig später ist sie tot

Oben ohne auf der Rückbank – 8 Taxifahrer erzählen ihre absurdesten Erlebnisse

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
7
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • DerTaran 22.11.2017 07:44
    Highlight Und niemand sperrt diesen "Politiker" ein? Armes Indien.
    5 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 22.11.2017 09:56
      Highlight Premier Modi braucht die Ultranationalisten für seinen Machterhalt. Ein Spiel mit dem Feuer ...
      6 1 Melden
    • M3DUS4 22.11.2017 12:03
      Highlight lndien wird von Rassisten regiert.
      4 1 Melden
  • Gelöschter Benutzer 22.11.2017 07:24
    Highlight Radikal Klerikale sind immer ein Leckerbissen an unsäglicher Stupidität.

    Ich mach gleich ein Kaminfeuer aus einer Bibel, einer Tora und einem Koran, darauf brate ich dann eine schöne Auswahl an Hindu-Göttern!

    Man reiche mir Streichhölzer!
    8 3 Melden
    • Saraina 23.11.2017 07:47
      Highlight Wieso Klerikale? Das ist ein Politiker. Rassisten der Hindutva halt. Die verstehen keinen Spass.
      1 0 Melden
  • Stichelei 22.11.2017 07:21
    Highlight Ich empfehle für alle Religioten dieser Welt eine drastische Immuntherapie: Man sollte ihre Märchengebilde so oft der Lächerlichkeit preisgegeben, bis sie entweder gar nicht mehr wissen, wen sie nun köpfen, steinigen, wegbomben möchten oder selbst einsehen, wie sinnlos dieses ewige Beleidigtsein ist.
    2 3 Melden
  • Gummibär 22.11.2017 07:12
    Highlight Ein mittelalterliches episches Gedicht ohne historisch belegbare Grundlage (etwa so wie Wilhelm Tells Apfelschuss) wird für übelsten pseudo-religiösen Populismus missbraucht. Ein trauriges Zeichen der Zeit.
    7 2 Melden

Tote Siebenjährige in Wien – Tatverdächtiger erst 16 Jahre alt

Der mutmassliche Mörder eines kleinen Mädchens in Wien ist ein erst 16-jähriger Nachbar der Familie. Der junge Mann habe gegenüber der Polizei gestanden, die Siebenjährige mit Stichen in den Hals getötet zu haben, teilten die Beamten am Dienstag mit.

Als Motiv für die Tat gab der Verdächtige «allgemeine Wut» an. Einen Streit mit dem Mädchen habe es zuvor nicht gegeben. Die Schülerin war nach Angaben der Ermittler zur falschen Zeit am falschen Ort: «Es hätte jeden anderen auch treffen …

Artikel lesen