International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bollywood actress Deepika Padukone poses for photographers at the International Indian Film Academy (IIFA) Rocks Green Carpet for the 17th Edition of IIFA Weekend & Awards in Madrid, Spain, Saturday, June 25, 2016. (AP Photo/Samuel de Roman)

Auf Bollywood-Star Deepika Padukone wurde ein Kopfgeld ausgesetzt.  Bild: AP/AP

Politiker droht indischen Filmstar zu köpfen – Event mit Ivanka Trump abgesagt

22.11.17, 03:31 22.11.17, 06:00


Ein schier unfassbarer Skandal erschüttert die indische Filmindustrie. Ein Hindu-Politiker hat ein Kopfgeld von 1,6 Millionen Dollar auf den Bollywood-Star Deepika Padukone ausgesetzt. Der Betrag soll jene Person erhalten, welche die Schauspielerin köpft. Dies berichtet die Washington Post

Hintergrund der Todesdrohung ist der neuste Streifen von Padukone. Im Film «Padmavati» soll es demnach Liebesszenen mit einer Hindu-Göttin und einem muslimischen Sultan geben. Dies erzürnt die Volksgruppen, welche ein Verbot des Films fordern. Dies obschon der Regisseur die Handlung dementiert. Die für Dezember geplante Veröffentlichung des Films wurde auf unbestimmte Zeit verschoben. 

epa05972745 Indian actress Deepika Padukone arrives for the screening of 'Nelyubov' (Loveless) during the 70th annual Cannes Film Festival, in Cannes, France, 18 May 2017. The movie is presented in the Official Competition of the festival which runs from 17 to 28 May.  EPA/IAN LANGSDON

 Padukone ist einer der berühmtesten Bollywood-Stars.   Bild: EPA/EPA

Wegen den Todesdrohungen hat Deepika Padukone  einen Event in Hyderabad abgesagt, an dem Trump-Tochter Ivanka und der indische Premier hätten teilnehmen sollen. 

(amü)

YouTuberin Princess Shaw über ihre Rettung

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Fox-Moderatorin lästert über Dänemark – die dänische Antwort ist genial 👊

5 Mal, in denen Sacha Baron Cohen in seiner neuen Show definitiv zu weit gegangen ist 😂

«Kein Leben, kein Geld und einen kaputten Körper» – so hart ist es, eine Ballerina zu sein

Das Mädchen von der Babyfarm

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

7
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • DerTaran 22.11.2017 07:44
    Highlight Und niemand sperrt diesen "Politiker" ein? Armes Indien.
    5 1 Melden
    • M3DUS4 22.11.2017 12:03
      Highlight lndien wird von Rassisten regiert.
      4 1 Melden
  • Stichelei 22.11.2017 07:21
    Highlight Ich empfehle für alle Religioten dieser Welt eine drastische Immuntherapie: Man sollte ihre Märchengebilde so oft der Lächerlichkeit preisgegeben, bis sie entweder gar nicht mehr wissen, wen sie nun köpfen, steinigen, wegbomben möchten oder selbst einsehen, wie sinnlos dieses ewige Beleidigtsein ist.
    2 3 Melden
  • Gummibär 22.11.2017 07:12
    Highlight Ein mittelalterliches episches Gedicht ohne historisch belegbare Grundlage (etwa so wie Wilhelm Tells Apfelschuss) wird für übelsten pseudo-religiösen Populismus missbraucht. Ein trauriges Zeichen der Zeit.
    7 2 Melden

Lifehack des Tages –Französischer Freizeitpark setzt dressierte Krähen zum Müllsammeln ein

Krähen lieben Müll. Wieso sind wir nicht schon früher darauf gekommen, sie als tierische Müllabfuhr einzusetzen? Im Kampf gegen achtlos weggeworfene Zigarettenkippen und anderen Müll setzt ein französischer Freizeitpark nun auf ungewöhnliche Helfer: Sechs eigens dressierte Krähen sollen künftig im Park «Puy du Fou» im Westen des Landes ausschwärmen und Abfall sammeln.

Ziel sei nicht nur, den Freizeitpark sauber zu halten, sagte Parkchef Nicholas de Villiers. Mit der Aktion solle auch das …

Artikel lesen