International

«Star Wars»-Schauspielerin Carrie Fisher nach schwerem Herzinfarkt im Spital

24.12.16, 11:24 24.12.16, 11:40

Carrie Fisher bei der Premiere zu «The Force Awakens» im Dezember 2015. Bild: © Paul Hackett / Reuters/REUTERS

Hollywoodstar Carrie Fisher ist US-Medienberichten zufolge wegen eines schweren Herzanfalls im Spital. Die Darstellerin von Prinzessin Leia aus der «Star Wars»-Saga erlitt auf dem Flug von London nach Los Angeles einen Herzstillstand.

Wie die Promi-Website TMZ am Freitag berichtete, wurde sie direkt nach der Landung in der Ambulanz zum Hospital gefahren. Nach Angaben der «Los Angeles Times» ist ihr Zustand «lebensbedrohlich».

Laut TMZ erlitt die 60-Jährige die Herzattacke rund 15 Minuten vor der Landung. Passagiere an Bord hätten erste Lebensrettungsmassnahmen eingeleitet, nach der Landung hätten Sanitäter weitere 15 Minuten gebraucht, bis sie bei Fisher wieder einen Herzschlag gespürt hätten.

Ein Sprecher der Feuerwehr von Los Angeles bestätigte, dass ein Passagier an Bord einer Maschine aus London einen Herzstillstand hatte. Einen Namen nannte er nicht.

Hamill schickt «ganze Liebe»

Die Schauspielerin Anna Akana wurde nach eigenen Angaben Zeugin von dem Vorfall an Bord der Maschine. Carrie Fisher habe plötzlich aufgehört zu atmen, berichtete Akana über den Kurzbotschaftendienst Twitter und fügte hinzu, sie hoffe, die 60-Jährige werde es überstehen. Sie dankte der Besatzung sowie dem Arzt und der Krankenpflegerin, die zufällig an Bord waren, für ihr beherztes Eingreifen.

So kannte man sie in Star Wars Episode IV: Carrie Fisher als Prinzessin Leia. Bild: idigitaltimes.com

Fishers Kollegen in Hollywood reagierten schockiert über die Nachricht. «Als wäre 2016 nicht schon schlimm genug (...) meine ganze Liebe geht an Carrie Fisher», erklärte Mark Hamill, ihr «Star Wars»-Zwillingsbruder Luke Skywalker, über Twitter.

«Schicke Dir die mächtigste Macht des Universums», twitterte «Game of Thrones»-Star Gwendoline Christie, die in der neuen «Star Wars»-Trilogie Captain Phasma spielt. «Gedanken und Gebete für unsere Freundin und jedermanns Lieblingsprinzessin», twitterte «Star Wars»-Schauspieler Peter Mayhew. (wst/sda/afp)

Star Wars früher – jetzt

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Diese Schülerin teilt nach Florida-Massaker so richtig gegen Trump aus

Emma Gonzalez hat das Massaker von Parkland überlebt. Nun ist die Schülerin sauer, aber so richtig sauer.

Die 17-jährige Teenagerin hat am Samstag an einer Anti-Waffen-Demonstration so richtig gegen Trump ausgeteilt. «Schämen Sie sich. Alle Politiker, die Geld von der Waffenlobby NRA erhalten haben», rief sie in Fort Laudadale in das Mikrofon. 

«Wenn der Präsident mir ins Gesicht sagt, dass das eine schreckliche Tragödie war und dass man nichts tun kann, frage ich ihn, wie viel Geld er von …

Artikel lesen