International

So reagiert Sharon Stone auf die Frage, ob sie je sexuell belästigt wurde

16.01.18, 15:15 16.01.18, 16:42

Im Interview mit «CBS Sunday» lacht die US-Schauspielerin auf die Frage eines Reporters, ob sie schon einmal sexuell belästigt worden sei. Ihre Reaktion auf die Frage lässt aber eigentlich kaum einen Spielraum zu.

«Ich bin seit 40 Jahren in diesem Geschäft. Können Sie sich das Geschäft vorstellen, in das ich vor 40 Jahren reingekommen bin? So, wie ich ausgesehen habe?», ergänzte Stone. 

1m 28s

Sharon Stone lacht über die Frage nach sexueller Belästigung

Video: Angelina Graf

Ausserdem erklärte die US-Schauspielerin, sie sei aus einem kleinen Ort in Pennsylvania nach Hollywood gekommen, ohne irgendeinen Schutz. «Ich habe alles gesehen.» 

(nfr/ang)

#MeToo: Diese Frauen belasten Harvey Weinstein

Das könnte dich auch interessieren:

Definitiv kein Höhepunkt – am Valentinstag bei Fifty Shades of Grey 3

Das haben diese 17 Stars getrieben, bevor sie richtig berühmt wurden

Es ist die Rassenfrage, Dummkopf!

Cartoonist setzt die Wünsche seiner Fans um, und das Resultat ist ... anders als erwartet

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
13
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 17.01.2018 00:29
    Highlight Profi, reich, glücklich und offenvar auch Weise. Was kann Dame mehr vom Leben erwarten?
    7 2 Melden
  • bokl 16.01.2018 23:20
    Highlight Jetzt ist sie aber nicht mehr die kleine Sharon aus Pennsylvania.

    Jetzt könnte sie dafür sorgen, dass die nächste kleine Sharon, Kate oder Rose aus irgendeinem Bauernkaff nicht das gleich erleben muss wie sie scheinbar.

    Aber ein wenig lächeln und sugerrieren, dass früher halt (fast) alle Schweine waren, schützt nur die Täter. Auch wenn früher die Schweine akzeptiert waren, haben sie sich trotzdem nicht richtig verhalten.
    7 8 Melden
  • Weasel 16.01.2018 19:31
    Highlight Sharon Stone in „Casino“...😍
    15 2 Melden
  • Ettli 16.01.2018 16:44
    Highlight sie kommt sehr sympathisch rüber. heute noch eine bildschöne frau. und mit diesem kleinen satz sagt sie alles aus
    108 12 Melden
    • E. Edward Grey 16.01.2018 18:04
      Highlight Sie hat es geschafft. Tausende andere Frauen nicht, obwohl sie ebenfalls alles sehen mussten.
      23 13 Melden
    • E. Edward Grey 16.01.2018 21:00
      Highlight Und ihr Lächeln ist eine Schutzmaske. Hinter einem Lächeln lassen sich die echten Gefühle am besten verbergen.
      18 18 Melden
    • A7-903 17.01.2018 01:49
      Highlight Edward, kannst die blitzer ignorieren, die kennen die lachende maske offenbar nicht. Depressive kennen und benutzen diese maske auch oft im alltag.
      4 3 Melden
  • Mia_san_mia 16.01.2018 16:44
    Highlight Und jetzt?
    38 94 Melden
    • Waldorf 16.01.2018 18:30
      Highlight Kennen wir deine Empathiefähigkeit.
      46 22 Melden
    • phreko 16.01.2018 20:37
      Highlight So, der bayern-Fan gehört somit zum System. Ein Teil des Problems. Bizzeli gruuusig!
      22 22 Melden
    • AJACIED 16.01.2018 22:57
      Highlight Sie hat alles gesehen! Wow Bisch scho krass!
      2 7 Melden
    • Mia_san_mia 17.01.2018 08:40
      Highlight @Waldorf: Woher kennst Du meine Empathiefähigkeit? Ich habe wohl mehr davon als Du und phreko zusammen. Nur weil ich den Beitrag blöd finde, kannst Du nicht auf das schliessen...
      3 3 Melden
  • FancyFish 16.01.2018 16:39
    Highlight Wow, ein Riesenartikel merci
    161 16 Melden

Die Unheimlichen Staaten von Amerika: Alle 60 Stunden ein Waffen-Vorfall an einer Schule

Parkland liegt rund 55 Kilometer nördlich von Miami. Rund 25'000 Einwohner zählt die Stadt. Und sie wurde im letzten Jahr zu Floridas sicherster Stadt gewählt. Jetzt wurde auch die sicherste Stadt Floridas brutal getroffen. Und in den USA zählt man mit Sorge die Zahl der Schul-Massaker.

Gemäss der Nonprofit-Organisation «Everytown for Gun Safety» war der Vorfall in Parkland bereits die 18. Schussabgabe an einer Schule im 2018. Das bedeutet, dass im laufenden Jahr in den USA alle 60 …

Artikel lesen