International

Nestlé ruft in USA und Kanada Pizza- und Pastaprodukte zurück

10.03.16, 19:16 10.03.16, 19:33

Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé ruft in den USA und in Kanada eine limitierte Zahl an Pizza- und Pastaprodukten zurück. Der Rückruf erfolgt, weil die Produkten kleine Glasstücke enthalten könnten.

Mehrere Konsumenten hätten Nestlé USA gemeldet, dass sie kleine Glasstückchen in den Produkten gefunden hätten, heisst es in den Mitteilungen auf den Webseiten von Nestlé USA und Nestlé Kanada, di am Mittwoch veröffentlicht wurden. In Kanada habe es dagegen bisher keine Beanstandungen gegeben.

Bei den in den USA zurückgerufenen Produkten handelt es sich um bestimmte Chargen von DiGiorno-Pizzen, Lean Cuisine-Pizzen und -Ravioli sowie Stouffers Lasagnen und Soufflés. In Kanada werden zwei Chargen der Marke Delissio Pizza zurückgerufen.

Nicht so wie Mars

Unlängst hatte der Schokoriegel-Hersteller Mars mit einer gigantischen Rückrufaktion Aufsehen erregt. Nachdem eine deutsche Kundin in einem Schokoriegel ein Kunststoffteilchen gefunden hatte, entschloss der US-Konzern wegen einer möglichen Erstickungsgefahr einen Rückruf von Produkten der Marken Mars, Snickers, Milky Way und Celebrations in 55 Ländern. (sda/awp)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Trump kippt Einfuhr-Verbot für Grosswildjäger – (Und ja, auf dem Foto sind seine Söhne)

Donald Trump selber jagt keine Tiere. Aber seine Söhne, die würden das lieben, erzählte der US-Präsident im Jahr 2012. «Sie sind Jäger und sie sind darin sehr gut geworden.» 

Gut fünf Jahre ist es nun her, seit Fotos von Trumps Söhnen bei der Grosswildjagd vom Magazin «TMZ» veröffentlicht wurden. Sie sorgten in den sozialen Medien und unter Tierschützern für einen Aufschrei.

Auf einem Bild ist zu sehen, wie Trump Jr. mit einem abgeschnittenen Elefantenschwanz posiert. 

Auf einem weiteren …

Artikel lesen