International

Wildes Flüchtlingslager in Calais platzt aus allen Nähten

12.08.16, 15:40 12.08.16, 17:09

Flüchtlingslager in Calais. Bild: ETIENNE LAURENT/EPA/KEYSTONE

Das wilde Flüchtlingslager in der nordfranzösischen Hafenstadt Calais stösst zunehmend an seine Grenzen. Wie zwei Hilfsorganisationen am Freitag mitteilten, halten sich dort inzwischen mehr als 9100 Menschen auf, darunter gut 860 Minderjährige.

Die Lage der Menschen ist prekär. Bild: STEPHANIE LECOCQ/EPA/KEYSTONE

Unter den Notleidenden sind viele Kinder. Bild: STEPHANIE LECOCQ/EPA/KEYSTONE

Das sind rund 2000 mehr als noch im Juli. Die französische Regierung geht offiziell weiter von rund 4500 Menschen in dem Lager aus, das auch als «Dschungel» bekannt ist.

Die Atmosphäre in dem Lager ist nach Darstellung der beiden Hilfsorganisationen «Help Refugees» und «L'Auberge des Migrants» sehr angespannt. Die Flüchtlinge suchen eine Möglichkeit, von Calais aus nach Grossbritannien zu gelangen, wo viele von ihnen Verwandte haben oder sich ein besseres Leben versprechen.

Die Polizei will in der kommenden Woche eine eigene Zählung vornehmen, wie die Präfektur des Départements Pas-de-Calais bekanntgab. Das Verwaltungsgericht in Lille wies am Freitag einen Antrag der Präfektur zurück, alle improvisierten Verkaufsstände in dem Lager zu verbieten. Nach den Worten der Helfer hätte das die Lage vor Ort noch verschärft.

(sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Warum hunderte Fussball-Junioren gegen einen Millionär marschieren: Ein Herrliberger Drama

Mehr 2017 geht nicht: Die unfassbare Geschichte des weinenden Keatons – in 4 Schritten

Ein Nigerianer stirbt nach seiner Ausschaffung – was die Schweiz damit zu tun hat

Amis lynchen Hai mit Speedboot und grinsen – jetzt tobt das Netz wegen dem Video

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • atomschlaf 12.08.2016 16:16
    Highlight Nimmt Frankreich keine Asylgesuche mehr entgegen?
    11 5 Melden
    • Stachanowist 12.08.2016 17:01
      Highlight Doch. Das illegale Lager in Calais entstand dadurch, dass die Migranten UK Frankreich vorziehen. Die Bewohner des Lagers können in Frankreich jederzeit einen Asylantrag stellen und in eine menschenwürdige Unterkunft einziehen. Deshalb hält sich mein Mitleid in engen Grenzen.
      21 3 Melden

Ein 19-jähriges Callgirl wird im Kalten Krieg für eine Spionin gehalten

Christine Keeler brachte mit ihrer britisch-russischen Doppelaffäre Minister zu Fall. Jetzt ist die Frau aus dem Herzen des Profumo-Skandals gestorben.

Ihr junges Leben war ein Drama. Weil sie schön war und ausser ihrer Schönheit keine Perspektive kannte. Zur Welt kam Christine Keeler 1942 in Uxbridge, der Vater liess Mutter und Tochter bald sitzen, die beiden zogen zusammen mit dem neuen Partner der Mutter in einen umgebauten Eisenbahnwagen neben einer Kiesgrube am Rand von Uxbridge.

Mit 15 wird Christine Mannequin. Mit 16 wird sie zum ersten Mal schwanger. Mit 17 bringt sie einen Sohn zur Welt, der nach sechs Tagen stirbt. Sie wird Stripperin …

Artikel lesen