International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Schiesserei vor Moschee – acht Verletzte bei Bandenkrieg in Frankreich

03.07.17, 03:49 03.07.17, 10:18

Vor einer Moschee in der südfranzösischen Stadt Avignon sind am späten Sonntagabend acht Menschen durch Schüsse verletzt worden. Die Staatsanwaltschaft schloss laut der Nachrichtenagentur AFP einen terroristischen Hintergrund aus.

Die Moschee sei nicht das Ziel gewesen. Mindestens zwei Männer hätten geschossen, unter anderem mit einer Schrotflinte. Laut Zeugenaussagen waren es vier vermummte Männer. Keines der Opfer, unter ihnen ein siebenjähriges Mädchen, sei lebensgefährlich verletzt worden, hiess es weiter.

Die Schützen seien gegen 22.30 Uhr vor der Moschee aus einem Auto gestiegen, teilten die Ermittler mit, die einen Bericht der Zeitung «La Provence» bestätigten.

Der Zeitung zufolge gerieten die Menschen vor der Moschee allerdings in Panik, als die Schüsse fielen. Die Täter seien geflohen. Nach Angaben eines Mitarbeiters der Stadt handelte es sich um einen Streit zwischen rivalisierenden Banden. (sda/dpa/afp)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Terrororganisation ETA löst sich endgültig auf: «Die Erklärung wird sehr eindeutig sein»

Die baskische Separatistenbewegung ETA soll demnächst ihre endgültige Auflösung bekanntgeben. Die Untergrundorganisation werde dies am ersten Wochenende im Mai machen, berichtete der regionale baskische Sender EITB am Donnerstag.

Wenn nicht «in letzter Minute» etwas dazwischenkomme, werde die ETA am ersten Mai-Wochenende ihre Auflösung bekanntgeben, sagte der Vermittler Alberto Spectorovsky am Donnerstag im baskischen Sender EITB. «Die Erklärung, wonach die ETA nicht mehr existiert, wird …

Artikel lesen