International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Marine Le Pen (R), French National Front (FN) political party leader and candidate for French 2017 presidential election, and her bodyguard Thierry Legier, visit the International Agricultural Show in Paris, France, February 28, 2017. The Paris Farm Show runs from February 25 to March 5, 2017.    REUTERS/Regis Duvignau

Le Pen wird vorgeworfen, im Jahr 2015 auf Twitter Fotos von Gewalttaten der Terrormiliz IS gepostet zu haben. Bild: REGIS DUVIGNAU/REUTERS

IS-Gräuelfotos: EU-Parlament hebt Immunität von Marine Le Pen auf



In einer Affäre um Gräuelfotos der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat das EU-Parlament die Immunität von Front-National-Chefin Marine Le Pen aufgehoben. Die EU-Abgeordneten gaben am Donnerstag einem entsprechenden Antrag der französischen Justiz statt.

Der Schritt ermöglicht Ermittlungen in Frankreich gegen die EU-Abgeordnete und Präsidentschaftskandidatin.

Le Pen wird vorgeworfen, im Jahr 2015 auf Twitter Fotos von Gewalttaten der Terrormiliz IS gepostet zu haben. Die Verbreitung von Gewaltbildern ist in Frankreich eine Straftat, die mit bis zu drei Jahren Haft und 75'000 Euro Busse geahndet werden kann. Die parlamentarische Immunität hat Le Pen bislang vor der Strafverfolgung geschützt.

Le Pen führt Umfragen zufolge in der ersten Runde der Präsidentschaftswahl, würde aber in der Stichwahl klar unterliegen. (whr/sda/reu/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Danach suchen Schweizer und Schweizerinnen auf Pornhub am meisten

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article

Netflix' zweite deutsche Original-Serie ist da – und ein riesiger Fail

Link to Article

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt Viren-Drohnen

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Lowend 02.03.2017 15:22
    Highlight Highlight Warum fordern eigentlich die rechts stehen gebliebenen Menschen immer wieder lautstark, dass das Gesetz mit voller Härte angewandt werden muss, während sie gleichzeitig denken, dass diese Forderung für alle andern und nicht für sie selber gilt?

    Auch hier hat zuerst Marine le Pen ein französisches Recht gebrochen und daher ist sie auch selber schuld, wenn sie nun dafür die Konsequenzen tragen muss!

    Daraus jetzt Verschwörungstheorien zu basteln ist mehr als heuchlerisch, denn warum sollen Gesetzesbrecher, die sich in's Rampenlicht gedrängt haben anders behandelt werden, als der normale Bürger?
    • Scott 03.03.2017 21:20
      Highlight Highlight Warum sind die stramm links marschierenden Parteisoldaten gegen die unzensurierte Veröffentlichung dieser Gräueltaten?

      Ach ja, Glaubensbrüder sollte man nicht allzu sehr anprangern. In diesem Sinne: Kampf dem Kapital!
  • DocM 02.03.2017 14:07
    Highlight Highlight und was ist mit den Publizierern der anderen IS-Filmen und Fotos? Aus meiner Sicht ist es eine Verzweiflungstat eines aufgrund des Rechtsdruckes überforderten EU-Parlaments. Frau Le Pen wird es verstehen, diesen Entscheid zu ihren Gunsten auszulegen.
  • Spooky 02.03.2017 13:10
    Highlight Highlight Das kommt ja für Marine Le Pen grad zur rechten Zeit. Noch so ein Event, und sie wird die Wahlen gewinnen.
    • Fabio74 02.03.2017 13:28
      Highlight Highlight Warum? Weil die law-and-order und Nulltoleranz-Typen was für Kriminelle aus den eigenen Reihen haben? Oder weil Faschisten ja sowieso nichts von Verfassung und Gesetz halten?
    • Beobachter24 02.03.2017 13:58
      Highlight Highlight Imho erlaubt dieser Beschluss der franz. Justiz sie strafrechtlich zu verfolgen. Wodurch sie u.U. von den Wahlen ausgrschlossen werden könnte. Liege ich da richtig?
      Nicht dass ich mir den FN in die Franz. Regierung wünschte, aber die Kandidaten-Lotterie in FR ist mir ein wenig suspekt ...
    • Lowend 02.03.2017 14:08
      Highlight Highlight Vermutlich letzteres, Fabio. Ist ja bei uns auch so.

Linksautonome Schweizer marschierten an «Gilets-jaunes»-Protesten mit

Unter die «gilets jaunes» in Paris mischten sich am Samstag auch Mitglieder der linksradikalen «Revolutionären Jugend». Sie wollten Solidarität bekunden, «Erfahrungen in Strassenkämpfen» sammeln und «untersuchen, inwiefern sich Rechtsextreme an den Protesten beteiligen.»

Proteste der «Gelbwesten» mit Krawallen und Ausschreitungen haben Frankreich an diesem Wochenende erneut in Atem gehalten. Unter die Demonstranten mischten sich anscheinend auch Schweizer Linksautonome.

Mitglieder der Revolutionären Jugend Bern schreiben auf Facebook, sie hätten sich in Paris ein Bild der Bewegung machen können, das «sehr positiv und motivierend» ausfalle. Darunter publizieren sie ein Foto eines brennenden Autos. 

Auch die Zürcher Sektion der Bewegung berichtet von …

Artikel lesen
Link to Article