International

Sie flüchteten vor harmlosen Knallkörpern – dutzende Verletzte bei Massenpanik in Südfrankreich

15.08.16, 05:16 15.08.16, 05:59

Im französischen Urlaubsort Juan-les-Pins an der Côte d'Azur sind am Sonntagabend mehrere Menschen verletzt worden, als aus Furcht vor einem Attentat eine Panik ausbrach. Offenbar hatten Knallgeräusche die Menschen in einem Restaurantviertel des Orts aufgeschreckt.

Augenzeugen berichteten, dass Leute als Reaktion auf die Knallgeräusche Schutz in geschlossenen Räumen suchten. Die Feuerwehr sprach von mehreren Verletzten, eine genaue Zahl wollte sie zunächst nicht nennen. Die Polizei nahm Ermittlungen zur Ursache der Panik auf. Dazu wollte sie auch Videoaufnahmen auswerten.

Knallkörper aus Auto geworfen

Der Lokalradiosender France Bleu Azur berichtete, die Menschen hätten die Flucht ergriffen, als Knallkörper aus einem fahrenden Auto im beliebten Urlaubsort geworfen wurden. Der Sender berichtete von rund 40 Verletzten. Augenzeugen äusserten auch die Vermutung, dass ein lauter Motor die Knallgeräusche verursacht haben könnte.

Ein Augenzeuge berichtete gegenüber der Nachrichtenagentur AFP, er habe eine «Massenpanik» mit vielen fliehenden Menschen miterlebt. Die Aussenterrassen vieler Lokale seien verwüstet, es seien umgeworfene Tische und Stühle zu sehen, Feuerwehr und Notärzte seien im Einsatz, die Polizei habe die Gegend abgesperrt.

Am 14. Juli, dem französischen Nationalfeiertag, hatte ein islamistisch motivierter Attentäter auf der Strandpromenade von Nizza 85 Menschen getötet. Er war mit einem Lastwagen in eine Menschenmenge gerast. (cma/sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Die neue Standseilbahn am Stoos wird gerade ziemlich abgefeiert – auf der ganzen Welt

LOL, der Führer: So haben die Deutschen über die Nazis gelacht

Geheimes UFO-Programm enthüllt – Video zeigt, wie US-Kampfjets ein «Raumschiff» verfolgen

«Oh nein, bitte nicht der ...» – mein erstes Mal an einer Kuschelparty

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Es ist extrem aggressiv, so geht das nicht» – Macron wettert wegen Klima-Deal gegen Trump

Jetzt stichtelt Macron gegen Trump: Am Vorabend des Pariser Klimagipfels hat sich Frankreichs Präsident Emanuel Macron überzeugt geäussert, dass sein US-Amtskollege Donald Trump die Absage ans Pariser Klimaabkommen zurücknehmen wird. Neuverhandlungen für bessere Bedingungen für die USA lehnte er ab.

Trump hatte im vergangenen Sommer den Ausstieg aus dem vor zwei Jahren geschlossenen Klimavertrag angekündigt. Macron wies am Montag in einem Interview des US-Senders CBS darauf hin, dass es bei …

Artikel lesen