International

Hollande verspricht Schliessung des «Dschungels von Calais»

26.09.16, 10:27

Der Dschungel von Calais ist plattgewalzt

Frankreichs Präsident François Hollande hat bei einem Besuch in Calais die endgültige Schliessung des Flüchtlingscamps am Ärmelkanal versprochen. Die Regierung werde «diesen Weg zu Ende gehen», sagte Hollande am Montag.

In dem als «Dschungel von Calais» bekannten Lager in der Nähe des Hafens leben Tausende Menschen in Behelfsunterkünften. Viele Flüchtlinge kamen nach Calais, um von dort nach Grossbritannien weiterzureisen - inzwischen werden Hafen und Ärmelkanaltunnel aber streng abgeschirmt.

Hollande in Calais Bild: EPA/AFP POOL

«Die Grenze ist komplett dicht», sagte Hollande, der zum ersten Mal in seiner Amtszeit nach Calais gereist war. Ein Besuch des «Dschungels» war nicht geplant.

Die Situation rund um das Lager sorgt seit Monaten für Zündstoff in Frankreich und ist auch mit Blick auf die Präsidentschaftswahl im kommenden Frühjahr brisant. Vor wenigen Wochen hatten die Behörden die Räumung angekündigt, die Menschen sollen auf Aufnahmezentren im ganzen Land verteilt werden. Ein Datum ist noch nicht bekannt. (sda/dpa)

Die Flüchtlinge von Calais

Migration

Schweizer Grenze ist, wo Kinder auf dem Boden schlafen – weh dir, Helvetia!

Immer wieder krass: Diese Luftaufnahmen zeigen, wie ein Flüchtlingsproblem wirklich aussieht 

Zurück nach Como! So greift Ueli Maurers Hardliner-Regime an der Schweizer Grenze durch

Diese beiden Optionen haben syrische Kinder: Bleiben (wie Omran) oder Gehen (wie Ailan)

«S'isch gäng wie's isch» – warum das SVP-Dorf Hasle Ja zum Asylzentrum sagte

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 26.09.2016 11:39
    Highlight Was der Typ schon alles versprochen hat und später nichts gehalten hat - wir kennen ihn.
    14 1 Melden
    • gas_wookie 26.09.2016 13:01
      Highlight Nun ja, er ist Politiker und das gehört zum zu den Jobanforderungen und Charakter.
      7 1 Melden

Nach AfD-Wahlerfolg: Hier sitzen die Rechtspopulisten Europas

Seit den Erfolgen am Wahlsonntag in Deutschland ist die AfD eine ernstzunehmende Partei. Deutschland reiht sich damit ein in eine lange Liste von Ländern, in denen mindestens eine rechtspopulistische Partei im Parlament sitzt. 

Unter dem Sammelbegriff «rechtspopulistische Parteien» reihen sich viele einflussreiche Gruppierungen in Europa ein. AfD, SVP, Front National und Co. weisen alle gewisse Gemeinsamkeiten in der EU- und Asyl-Politik sowie in der «Stimmungsmache» auf. Hier einige Beispiele aus Europa:

Die rechtspopulistische Fidesz ist in jeder Region Ungarn's mit Abstand die stärkste Partei. Sie stellt die absolute Mehrheit im Parlament. Präsident Viktor Orbán hat also praktisch die uneingeschränkte Macht …

Artikel lesen