International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wer Gutes tut, dem wird Gutes widerfahren – Geldsegen für Obdachlosen 

Johnny kratzte seine letzten Dollar zusammen, um Benzin zu kaufen – für Kate McClure, die mit ihrem Auto mitten spätabends ohne Sprit liegengeblieben war. Für diesen Einsatz wird der Obdachlose nun belohnt.

23.11.17, 08:47 23.11.17, 10:22


Johnny ist obdachlos, er sitzt jeden Tag an derselben Strasse in Philadelphia und hält ein Schild hoch, auf dem er um Spenden bittet. So auch vor einigen Wochen, als Kate McClure spätabends allein mit ihrem Auto unterwegs ist – und ihr das Benzin ausgeht.

Ein Artikel von

Was dann passierte, schildert die 27-Jährige so: «Ich stieg aus und wollte zur nächsten Tankstelle laufen.» Doch dann habe Johnny ihr gesagt, sie solle zurück ins Auto und die die Türen verriegeln. «Ein paar Minuten später kam er mit einem roten Benzinkanister zurück.»

Johnny hatte demnach seine letzten 20 Dollar ausgegeben, um Sprit für Kate McClure zu kaufen. «Damit ich sicher nach Hause kommen konnte», so die junge Frau. «Er fragte mich nicht nach Geld. Und ich hätte ihm auch nichts zurückgeben können, weil ich kein Bargeld dabei hatte.»

Doch Kate McClure wollte sich für die Hilfe bedanken – und fuhr in den vergangenen Wochen deshalb mehrfach zurück zu der Stelle, an der Johnny immer sitzt. «Ich hab ihm das Geld für das Benzin zurückgegeben, eine Jacke geschenkt, Handschuhe, eine Mütze und warme Socken.»

Aber Kate McClure wollte mehr tun für diesen «tollen, selbstlosen Menschen». Also startete sie im Internet einen Spendenaufruf. Das Ziel waren 10'000 Dollar, um Johnny eine Zeitlang eine Wohnung und ein Auto zu finanzieren – damit er wieder auf die Beine kommen und einen Job finden kann.

Vor ein paar Tagen berichtete Kate McClure dem 34-Jährigen von der Aktion. Seine Reaktion: «Das ist der Wahnsinn. Dass du das für mich getan hast und so viele Leute spenden. Wow.»

Inzwischen haben etwa 3700 Menschen gespendet, es sind mehr als 100'000 Dollar zusammengekommen. Mehr als genug Geld für einen Neuanfang.

Rund 1 Million Jugendliche sind in den USA obdachlos

Video: srf

(wit/AP)

Das könnte dich auch interessieren:

Fluchthelferin (72): «Ich nehme die Strafe absolut in Kauf»

Babys an der Macht

Frauen, die sich trennen, sind keine Opfer – verdammt!

Lo & Leduc geben Geheimkonzert auf der kleinen Bühne – und der Gurten dreht durch

Belauscht: Männer über «Bitches», «Brüste» und MDMA-Bowlen

40 Jugendliche wegen Serie «13 Reasons Why» in psychiatrischen Notfall eingeliefert

Plötzlich Frieden in Eritrea: «Bei den Flüchtlingen wird es nun knallhart ums Geld gehen»

Kaum ein Land hat weniger als die Schweiz – der grosse Sommerferien-Report

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Putin befiehlt: Посмотрите на Picdump!

Artikel lesen