International

Trotz dem Abbau der umstrittenen israelischen Sicherheitsvorkehrungen ist es am Tempelberg in Jerusalem am Donnerstag erneut zu Zusammenstössen zwischen Palästinensern und der israelischen Polizei gekommen. Bild: AP

Trotz Entschärfung: Verletzte bei erneuten Zusammenstössen am Tempelberg

27.07.17, 17:10 27.07.17, 17:39

Trotz dem Abbau der umstrittenen israelischen Sicherheitsvorkehrungen ist es am Tempelberg in Jerusalem am Donnerstag erneut zu Zusammenstössen zwischen Palästinensern und der israelischen Polizei gekommen. Dutzende Menschen wurden verletzt.

Kurz nachdem gläubige Muslime erstmals seit zwei Wochen das Plateau wieder zum Gebet betreten hatten, kam es zu den Auseinandersetzungen, wie ein AFP-Journalist beobachtete. Der palästinensische Rote Halbmond meldete 46 Verletzte auf dem Tempelberg und in der unmittelbaren Umgebung.

Der Tempelberg, der auf Arabisch Al-Haram Al-Scharif heisst, ist das drittwichtigste Heiligtum des Islams nach Mekka und Medina. Den Juden gilt der Tempelberg als heiligster Ort. Um den Tempelberg gibt es zwischen Israel und den Palästinensern seit Jahrzehnten Streit.

Zuletzt war der Konflikt wieder eskaliert, nachdem bei einem Anschlag am 14. Juli zwei Polizisten in der Jerusalemer Altstadt getötet worden waren. Israel versah die Zugänge zu den muslimischen Gebetsstätten auf dem Tempelberg daraufhin mit Metalldetektoren und neuen Überwachungskameras.

Dies führte zu wütenden Protesten von Palästinensern, bei denen fünf Menschen getötet und dutzende weitere verletzt wurden. Nachdem Israel die Sicherheitsvorrichtungen wieder abbaute, rief Palästinenserpräsident Mahmud Abbas gläubige Muslime zur Rückkehr auf den Tempelberg auf. (sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Wo ist Walter? (Natur-Edition) Diese 14 Tierarten haben Forscher erst vor kurzem entdeckt

Video zeigt dramatische Flucht von nordkoreanischem Soldaten

Til Schweiger hat sich mit diesem Facebook-Post mal wieder in Schwierigkeiten gebracht ...

Uber vertuscht massiven Hackerangriff – 57 Millionen Kundendaten weg

Das sind die beliebtesten (und fairsten) Smartphones der Schweiz

Weil es schon wieder früh dunkel wird: 13 Glühbirnen-Witze zum Abschalten

Hast du auch dieses Teil an deiner Heizung? So funktioniert es richtig

12 geniale Erfindungen, die deinen Koch-Alltag einfacher machen

Nach dem «Haka» der «All Blacks» bleiben die Waliser einfach stehen 

Die 10 witzigsten Rezensionen bei Amazon – zum Beispiel für diese Huhn-Warnweste

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Israel nimmt führenden Hamas-Vertreter gefangen

Israelische Sicherheitskräfte haben den führenden Hamas-Vertreter Hassan Jussef im besetzten Westjordanland festgenommen. Einsatzkräfte des Inlandsgeheimdienstes Schin Bet und der Armee nahmen Jussef in der Nacht zum Dienstag nahe Ramallah in Gewahrsam.

Die Information der israelischen Armee wurde von palästinensischen Sicherheitskräften bestätigt. Jusef zählt zu den Mitbegründern der radikalen Palästinenserorganisation und wurde nach Armeeangaben in der Vergangenheit bereits mehrfach …

Artikel lesen