International

Nein, das ist kein Witz: Chuck Norris macht Werbung für Netanjahu

17.03.15, 12:11 17.03.15, 12:49

video: Youtube/chucknorris

Benjamin Netanjahu ist in Not. Dem israelischen Ministerpräsidenten droht bei der heutigen Parlamentswahl der Machtverlust. In letzter Minute kommt ihm ein altgedienter Action-Haudegen zu Hilfe: Chuck Norris hat am Montag ein Video veröffentlicht, in dem er die Israelis auffordert, Netanjahu wiederzuwählen.

Der Regierungschef sei ein «starker Anführer», und das sei entscheidend für die Sicherheit Israels, betont Norris, der letzte Woche 75 Jahre alt wurde. Er habe «den Mut und die Vision, gegen die Kräfte des Bösen anzutreten, die nicht nur Israel bedrohen, sondern auch die Vereinigten Staaten», so Norris, der drei Filme in Israel gedreht hat («‹Delta Force› ist mein Favorit»).

Rechte Netanjahu-Fans

Man könnte die Einmischung in die Angelegenheiten eines anderen Staates als typischen Chuck-Norris-Witz abtun. Doch sie reflektiert nicht nur die ultrakonservative Haltung des Schauspielers, der bekannt ist für schwulenfeindliche und waffenfreundliche Positionen. Sie zeigt auch die Verehrung, derer sich der «starke Anführer» Netanjahu am rechten Rand in den USA erfreut, im Unterschied zum «Schwächling» Barack Obama

Dass Netanjahu seit seinem Amtsantritt 2009 vor allem den Status quo verwaltet hat und mehr an seiner Macht als an Visionen interessiert war, kümmert in diesen Kreisen niemanden. Das Chuck-Norris-Video sei «einfach ein besonders lustiges Beispiel für die konservative Netanjahu-Verehrung», meint die Newsplattform Vox. (pbl)

Netanjahu in Washington

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Erdogan gegen Trump: Türkei ruft zu Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Palästinas auf

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat zur Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Palästinas aufgerufen. Er tat dies am Mittwoch zur Eröffnung eines Gipfels der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) in Istanbul.

Die islamischen Staaten würden niemals «die Forderung nach einem souveränen und unabhängigen Palästina mit Jerusalem als Hauptstadt» aufgeben.

Erdogan verurteilte Israel erneut als «Terror- und Besatzungsstaat». In seiner Rede zur Eröffnung des Sondergipfels der …

Artikel lesen