International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fallschirmspringer-Flugzeug stürzt in Italien ab – Piloten sterben

12.06.16, 15:08 12.06.16, 17:15

Pilatus PC 6 (Symbolbild).



In der Toskana ist ein Flugzeug abgestürzt, das Fallschirmspringer transportierte. Pilot und Copilot kamen ums Leben, wie die italienische Zeitung «Il Tirreno» am Sonntag berichtete.

Das Kleinflugzeug mit den Piloten und sieben Fallschirmspringern an Bord sei am Samstag bei Cecina 80 Kilometer südwestlich von Florenz in eine Notlage geraten, nachdem einer der Springer versehentlich seinen Fallschirm geöffnet hatte. Beim anschliessenden Absprung aus dem Flugzeug stiess er gegen den Rumpf der Maschine und brachte sie so ins Trudeln.

Die anderen Fallschirmspringer retteten sich mit einem Sprung aus der abstürzenden Maschine. Den Piloten blieb dem Bericht zufolge dafür nicht genügend Zeit. Die Polizei und die nationale Flugsicherheitsbehörde haben Ermittlungen zum Absturz aufgenommen. (wst/sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Liebe zu den Bauern endet beim Portemonnaie

Riesen-Show von Shaqiri – deshalb wechselte ihn Klopp trotzdem in der Halbzeit aus

St.Gallen verbietet Burkas – 3 Dinge, die du dazu wissen musst

Diese 9 Schweizer Orte liebt das Internet (zu sehr)

Wie ein Fussball-Teenie 600'000 Franken für Koks und Alk verprasste und abstürzte

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

Das essen wir alles in einem Jahr

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • 7immi 12.06.2016 16:46
    Highlight seid ihr sicher, dass es eine cessna war? gemäss anderen berichten war es eine Pilatus PC6... denn 7 fallschirmspringer bringt man wohl nicht in diese cessna 182...
    2 0 Melden
    • WStern 12.06.2016 17:16
      Highlight Vielen Dank für den Hinweis. Es handelte sich wohl tatsächlich um eine Pilatus PC6.
      2 0 Melden

49 Millionen veruntreut: Hat Italiens Lega über 80 Jahre Zeit um das Geld zurückzuzahlen?

Die Staatsanwaltschaft von Genua hat mit der italienischen Regierungspartei Lega eine Einigung bezüglich der Rückzahlung von 49 Millionen Euro getroffen. Das Geld soll die Partei im Zeitraum 2008 und 2010 veruntreut haben.

Die Staatsanwaltschaft und die Partei von Innenminister Matteo Salvini vereinbarten, dass die Lega 600'000 Euro pro Jahr zurückzahlen wird. Das würde dann über 80 Jahre dauern, bis das Geld zurückbezahlt wäre. Sollte die Partei mehr als 600'000 Euro an Spenden eintreiben, …

Artikel lesen