International

Hat Berlusconi 20 Mädels bestochen? Heute begann der Prozess und wurde gleich vertagt

05.04.17, 14:21 05.04.17, 15:13

Die italienische Regierung will als Nebenklägerin am Prozess wegen Zeugenbestechung teilnehmen, der am heutigen Mittwoch gegen Ex-Premier Silvio Berlusconi in Mailand begonnen hat. Der Antrag der Regierung wurde am Mittwoch bei der Eröffnung des Verfahrens eingebracht, das kurz nach der Eröffnung sofort auf den 3. Juli vertagt wurde.

Die Mailänder Staatsanwälte gehen davon aus, dass rund 20 Frauen, die sich in den vergangenen Jahren an Partys in Berlusconis Luxusresidenz beteiligt hatten, vor Gericht gelogen hatten, weil sie von dem Grossunternehmer «Monatsgehälter» für ihr Schweigen über ausschweifende Abende in der Mailänder Residenz des Medienunternehmers erhielten. Insgesamt soll Berlusconi zehn Millionen Euro für die Bestechung der Zeuginnen ausgegeben haben.

Karima El Marough alias «Ruby». Bild: AP PRESL

Zeugen im «Ruby»-Prozess bestochen?

Nach Ansicht der Ermittler sollen Berlusconi und seine Anwälte damit systematisch die Zeugen im sogenannten «Ruby»-Prozess bestochen haben, bei dem der Medienunternehmer wegen Amtsmissbrauchs und Sex mit der damals minderjährigen Karima El Marough alias «Ruby» angeklagt war.

Berlusconi streicht seine Models von der Gehaltsliste

Berlusconi war von diesem Vorwurf im März 2015 letztinstanzlich freigesprochen worden. Die finanziellen Zahlungen waren laut Medienberichten Anfang 2015 ausgesetzt worden, da Berlusconi Ermittlungen wegen Zeugenbestechung befürchtete.

«Freigiebig» gegenüber Frauen

Berlusconis Rechtsanwälte wiesen die Vorwürfe der Mailänder Staatsanwaltschaft entschieden zurück. Ihr Mandant sei lediglich freigiebig gegenüber Frauen, deren Ruf wegen der Ruby-Affäre schwer geschädigt worden sei.

Um dies zu bezeugen wurden mehrere prominente Verteidigungszeugen vorgeladen, darunter Politiker und TV-Moderatoren. Die Liste der Zeugen, die Berlusconis Verteidigung im Juli vorladen will, umfasst über 80 Namen, berichteten italienische Medien.

Zeugen wegen Falschaussage vor Gericht

Das Verfahren gegen Berlusconi soll im Juli mit einem weiteren Prozess zusammengelegt werden, das gegen «Ruby» läuft. Die Marokkanerin und 22 weitere Personen müssen sich dabei wegen mutmasslicher Falschaussage vor den Richtern im Rahmen eines Verfahrens gegen Berlusconi vor Gericht verantworten.

Zu den Angeklagten in diesem Verfahren zählen unter anderem Rubys Ex-Rechtsanwalt Luca Giuliante sowie die Senatorin der Berlusconi-Partei Forza Italia, Maria Rosaria Rossi. (whr/sda/apa)

Das könnte dich auch interessieren:

Amerika ist verloren – und YouTube der Beweis dafür

6 Argumente der No-Billag-Ja-Sager, die wir nicht mehr hören können

15 Retro-Cocktails, die schleunigst ein Comeback verdienen

Das Flintenweib der NRA: Dana Loesch ist das Gesicht der US-Waffenlobby

So sähe es (etwa) aus, wenn wir unser echtes Leben wie das im Internet leben würden

Kanada holt Eishockey-Bronze +++ Wenger gibt zu früh Gas und wird 4.

Hier werden zwei Olympia-Skicrosser spektakulär durch die Luft geschleudert

Rumantsch, du hast die schönsten Fluchwörter! Errätst DU, was sie bedeuten?

Apple veröffentlicht Notfall-Update für iPhone, Mac und Watch (und TV)

Die Geburtsstunde einer Legende: Jamaika hat 'ne Bobmannschaft!

Zum Wochenstart gibts Dauerfrost und Bise

Leuthard verlangt Strafuntersuchung

Die Reaktionen dieser Basler Fussball-Reporter nach ihrer falschen Prognose? Unbezahlbar

«Vorwärts Marsch!» – hier findest du die schönsten Laternen des Morgestraichs

Die irische Rebellin, die lieber stirbt, als auf die britische Krone zu schwören

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Wehrli 05.04.2017 16:23
    Highlight Wenn der Prozess noch ein paar Jährchen verschleppt wird, sind alle Girls volljährig!
    13 2 Melden
    • pamayer 05.04.2017 18:42
      Highlight Noch EINIGE Jährchen!
      2 0 Melden
  • PuRpLE_KusH 05.04.2017 14:30
    Highlight Whoo go silvio xD
    10 0 Melden

Zahl der streunenden Hunde in Italien auf 700'000 angestiegen

Italien macht sich wegen streunender Hunde zunehmend Sorgen. In fünf Jahren verdoppelte sich die Zahl der herrenlosen Vierbeiner auf den Strassen des Landes auf 700'000 Tiere.

Mangel an effizienten Sterilisierungskampagnen und an Tierheimen seien die Ursache des vor allem in Süditalien akuten Problems. Dies meldete der Gewerkschaftsverband der italienischen Tierärzte laut der Tageszeitung «La Stampa» vom Freitag.

Immer wieder kommt es im Süden zu Vorfällen, manche davon tödlich. Nach …

Artikel lesen