International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das Topless-Model Chloe Ayling erlebte in Italien den Horror.  Bild: AP/RAI

Model versprach Darknet-Kidnapper Sex, damit er sie gehen lässt

09.08.17, 05:52 09.08.17, 07:05


Es ist eine unglaubliche Geschichte: Das britische Model Chloe Ayling wurde in Mailand entführt, betäubt, in einen Koffer gesperrt und im Darknet von ihren Entführern angeboten.

Jetzt hat Ayling der Daily Mail weitere Details über die Tage während der Entführung geschildert. Der Kidnapper Lukas H. habe immer wieder Annäherungsversuche gemacht. Diese habe sie jedoch abweisen können. «Ich liess ihn glauben, dass wir nach dem Ende der Entführung etwas zusammen haben werden», steht laut der englischen Zeitung im Polizeibericht. 

Der Entführer habe die ganze Zeit über neben ihr in einem Doppelbett geschlafen und ihr Unterwäsche und Schokolade gekauft. 

Er habe sie auch beim Duschen beobachtet und dann «sexuelle Handlungen» ausgeführt. Angerührt habe er sie aber nicht. 

Dieses Bild postet das Model am Tag der Entführung. 

Nach sechs Tagen war die Tortur vorbei. Die Kidnapper hätten sie wieder nach Mailand gefahren und in der Nähe des britischen Konsulats freigelassen. Laut Aussagen der Frau wurde sie befreit, nachdem die Entführer erfuhren, dass sie ein kleines Kind habe. Der Pole wurde zugleich von der Polizei verhaftet. Die mutmasslichen Komplizen werden noch gesucht.

(amü)

Das Alter dieses Models haut dich um!

Das solltest du nicht verpassen:

Falsche Nummer! 9 lustige Dinge, die du machen kannst, wenn dir eine fremde Person aus Versehen eine SMS schickt

Diese Diebe sind so doof, dass es schon fast weh tut – plus einer, der sofort alle Sympathien auf seiner Seite hat 

präsentiert von

Nicht nachmachen: Das passiert, wenn du geschmolzenes Kupfer auf Eis giesst

Du warst vielleicht schon im Wembley und in Dortmund – aber was dieses Stadion bietet, hast du noch nicht erlebt

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

28
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
28Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Der müde Joe 09.08.2017 13:41
    Highlight Man muss wahrlich kein Sherlock Holmes sein, um zu merken dass diese Geschichte stinkt! Es reicht völlig wenn man ein "Watson" ist!😁
    21 4 Melden
  • Turi 09.08.2017 11:57
    Highlight wieviel hat das model dem entführer gezahlt, dass er bei diesem marketing-gag mitmacht?
    36 3 Melden
  • Unclemitch 09.08.2017 11:19
    Highlight Stimmt, das ist eine ungeschriebene Darknet Regel... Wenn ein Opfer ein Kind hat wird es unverzüglich freigelassen und der Täter stellt sich sofort der Polizei. 👍
    51 1 Melden
  • Rabbits 09.08.2017 10:52
    Highlight Vermutlich hat sie den Film "The Big Lebowski" schon mal gesehen, was ich noch irgendwie sympathisch fände. #shekidnappedherself
    20 1 Melden
  • HAL9000 09.08.2017 10:10
    Highlight Was man nicht alles so plant und umsetzt für Fame...
    24 1 Melden
  • Bruno S. 88 09.08.2017 09:37
    Highlight Ich verstehe ja, dass man dem Entführer alles mögliche sagt um frei zu kommen. Was ich aber nicht verstehe ist ihr Auftritt danach mit Hotpants und Riesenausschnitt im TV. Aber was erwartet man von einem 20Jährigen Instagram Star?! Die Vlogen sogar nach einem Autounfall bei dem die Schwester ums Leben gekommen ist...
    18 3 Melden
  • Sensenmaa 09.08.2017 09:22
    Highlight Die Story kommt mir sehr Dubios vor. Ich glaube sie nicht und ihr glaube ich auch nicht....
    12 1 Melden
  • äti 09.08.2017 09:02
    Highlight Falsch: Nessy hat sie entführt.
    26 9 Melden
    • Zwingli 09.08.2017 12:40
      Highlight und wollte 3.50 als lösungsgeld
      9 1 Melden
  • Calvin WatsOff 09.08.2017 08:31
    Highlight Könnte ja sein, dass die/der "Kidnapper" nach 6 Tagen mt den Nerven am Ende waren, wegen diesem Kind!!! 🤡😱
    72 6 Melden
  • Der müde Joe 09.08.2017 07:44
    Highlight Irgendwie wirkt alles sehr dubios, oder sieht dass das Team Watson anders? So wie Aylin das erzählt wirkt es, als hätte sie die Macht über den Entführer gehabt. Normalerweise wäre dass doch umgekehrt!🤔
    154 9 Melden
    • Olaf! 09.08.2017 08:47
      Highlight "Normalerweise" Komisch, da sollte man mal überprüfen ob der Entführer überhaupt ein Menschenhändler EFZ hatte. Leute die sowas machen sind ja dafür bekannt immer logisch und strukturiert nach bewährten Prozessen vorzugehen.Wenn du sowas erlebst kann ich dir garantieren, dass du deinem Entführer auch das blaue vom Himmel versprechen würdest, wenn du dir dadurch eine Chance auf Freilassung versprichst.
      63 20 Melden
    • Der müde Joe 09.08.2017 10:31
      Highlight @olaf: Aylin wurde aber angeblich freigelassen, weil sie eine kleine Tochter habe. Eine Menschenhändler-Bande mit Gewissen also?! Das klingt zu "schön" um wahr zu sein. Laut ihrer Aussage wahr sie auch sechs Tage angekettet und der Entführer wagt es nicht sie anzufassen? Eine Bande voller Gewissensbisse! Und er lässt sie ja auch nicht einfach frei! Nein, er fährt sie auch noch freundlicherweise zum Konsulat und ergibt sich der Polizei. Ach muss liebe schön sein!😍
      17 1 Melden
    • measy88 09.08.2017 12:26
      Highlight Die Polizei sagte auch, dass Aylin nicht übereinstimmende Aussagen gemacht haben soll. Es wird also auch untersucht, ob sie mit den Entführern unter einer Decke steckt.
      12 0 Melden
  • Asmodeus 09.08.2017 07:27
    Highlight Sicher. Wenn ich eine Frau entführe und als Sexsklavin verkaufen will, dann frag ich nach ihrem Einverständnis bevor ich Sex mit Ihr habe.

    Die ganze Geschichte stinkt zum Himmel.
    194 10 Melden
  • ManuelSeiz 09.08.2017 07:23
    Highlight Die Story scheint mir doch etwas unglaubwürdig. Solche Frauen müssen sich auch nicht wundern, wenn sie nur als Sexobjekt angeschaut werden. Für mich nur PR!
    74 92 Melden
    • Datsyuk 09.08.2017 08:05
      Highlight Komplett verquere Sicht. Sie darf sich anziehen, wie sie will.
      58 28 Melden
    • Olaf! 09.08.2017 08:40
      Highlight Mhh die Nu**e wollte als Sexsklave verkauft werden, schau mal wie sie sich angezogen hat. Lass uns konsequent sein und Burkas einführen, sodass uns der weibliche Körper nicht zum entführen verführt.
      64 33 Melden
    • karima 09.08.2017 09:15
      Highlight @ManuelSeiz wenn du über "solche Frauen" sprichst, sagt es ne ganze Menge über dich aus..

      Traurig.

      Mach dir mal ein paar Gedanken über Gleichstellung und Freiheit
      12 18 Melden
  • reffx 09.08.2017 07:03
    Highlight Ziemlich dreist, dass jetzt überall ihr Instagramm-Account verlinkt ist. Am Ende lohnt es sich noch für sie...
    100 5 Melden
  • Spooky 09.08.2017 05:59
    Highlight "Es ist eine unglaubliche Geschichte..."

    So ist es 😂!

    129 3 Melden
    • Mia_san_mia 09.08.2017 08:03
      Highlight Da kann ich Dir ausnahmsweise sogar einmal recht geben.
      33 3 Melden

«Verfassungswidrige Forderung»: In Italien werden keine Roma gezählt 

Italiens Regierungschef Giuseppe Conte hat der umstrittenen Forderung von Innenminister Matteo Salvini nach einer Zählung der Angehörigen der Roma-Minderheit eine Absage erteilt. «Niemand plant, eine Datei anzulegen oder einen Zensus auf Basis der ethnischen Zugehörigkeit durchzuführen», erklärte Conte am Dienstag.

Dies würde gegen die Verfassung verstossen, weil «es klar diskriminierend» wäre. Conte forderte zugleich ein Prüfung, ob Kinder von Roma-Familien Zugang zum Schulsystem haben.

Salvini …

Artikel lesen