International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06413851 A handout photo made available by Agencia Andina shows a group of emergency personnel  working to rescue victims after a passenger bus plunged off the Pan-American Highway North, about 45 kilometers from Lima, Peru, 02 January 2018. At least 25 people died and 30 injured after a passenger bus plunged off a cliff by the sea in an area known as Pasamayo, in northern Lima, officials said.  EPA/Vidal Tarqui / HANDOUT  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Retter konnten mehrere Überlebende aus dem völlig zerstörten Wrack retten.  Bild: EPA/EFE/AGENCIA ANDINA

Crash in der «Teufelskurve»: Bus stürzt in Peru 100 Meter in die Tiefe ++ Über 40 Tote

03.01.18, 01:07 03.01.18, 05:04


Drama in der «Teufelskurve»: Bei einem Busunglück in Peru sind am Dienstag mindestens 48 Menschen ums Leben gekommen. Der Bus kollidierte auf einer Küstenstrasse nördlich der Hauptstadt Lima mit einem Lastwagen und stürzte von einer Klippe etwa hundert Meter in die Tiefe, wie die Polizei mitteilte. Mehrere Menschen überlebten das Unglück mit Verletzungen.

Der Bus war mit 55 Passagieren an Bord in der 130 Kilometer nördlich von Lima gelegenen Stadt Huacho gestartet und befand sich auf dem Weg in die Hauptstadt, als sich das Unglück ereignete. Bislang seien 30 Leichen geborgen worden. Sechs weitere Leichen seien entdeckt, aber noch nicht geborgen worden.

epa06413910 A group of emergency personnel works to rescue victims after a passenger bus plunged off the Pan-American Highway North, about 45 kilometers from Lima, Peru, 02 January 2018. At least 36 people died and six injured after a passenger bus plunged off a cliff by the sea in an area known as Pasamayo, in northern Lima, officials said.  EPA/STRINGER

Der Bus stürzte 100 Meter in die Tiefe. Bild: EPA/EFE

Einige Einsatzkräfte gelangten mit einem Helikopter zu dem umgestürzten Bus, der zum Teil ins Meer ragte. Andere Helfer seilten sich an der Felsküste zu dem Wrack ab.  Die steigende Flut erschwerte die Arbeit der Rettungskräfte zunehmend.

Der Unfall ereignete sich 45 Kilometer nördlich von Lima an einer Stelle, die als «Teufelskurve» bekannt ist. Auf der Küstenstrasse ist die Sicht wegen dichten Nebels oft eingeschränkt. Aufgrund der hohen Feuchtigkeit besteht ausserdem Glättegefahr.

In this photo provided by the government news agency Andina, rescue workers surround an injured man on a stretcher who was lifted up from the site of a bus crash at the bottom of a cliff, after the bus was hit by a tractor-trailer rig in Pasamayo, Peru, Tuesday, Jan. 2, 2018. A Peruvian police official says at least 25 people died, and that there were more than 50 people on the bus. (Vidal Tarky, Andina News Agency via AP)

Retter seilen sich zum Unfallort ab. Bild: AP/Andina News Agency

Die peruanischen Strassen zählen zu den gefährlichsten in Lateinamerika. Im März starben bei einem Busunfall in den Anden 15 Menschen. Laut offiziellen Statistiken waren 2016 landesweit mehr als 2500 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. (sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Liebe zu den Bauern endet beim Portemonnaie

Riesen-Show von Shaqiri – deshalb wechselte ihn Klopp trotzdem in der Halbzeit aus

St.Gallen verbietet Burkas – 3 Dinge, die du dazu wissen musst

Diese 9 Schweizer Orte liebt das Internet (zu sehr)

Wie ein Fussball-Teenie 600'000 Franken für Koks und Alk verprasste und abstürzte

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

Das essen wir alles in einem Jahr

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • bullygoal45 03.01.2018 09:19
    Highlight Ich war diesen Herbst ein Monat mit dem Bus von Bogota nach Lima durch die Anden gereist. So wie die fahren ist das kein Wunder...

    ...in unübersichtlichen Kurvenstrassen mit dem Reisecar LkW‘s überholen im 5min Takt.. 🤨🤨
    0 0 Melden

Wie der Pilz aus Mario Kart: So beschreibt Stormy Daniels Trumps bestes Stück

Die US-Pornodarstellerin Stormy Daniels stellt Donald Trump in ihrem angekündigten Buch ein miserables Zeugnis aus - nicht als Präsident, sondern als Liebhaber. Das angebliche Abenteuer mit Trump vor zehn Jahren hat sie in keiner Weise beeindruckt.

Dies sei «der am wenigsten beeindruckende Sex» gewesen, den sie je gehabt habe, heisst es in am Dienstag veröffentlichten Vorabauszügen in der britischen Zeitung «Guardian». Trump habe diese Meinung seinerzeit «aber eindeutig nicht geteilt», …

Artikel lesen