International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dick eingepackt schläft der Obdachlose auf seiner Bank weiter. bild: mirror

Bettdecke für Obdachlosen: Drei Teenager aus Polen erobern die Herzen im Sturm

09.10.17, 16:18 09.10.17, 17:55


Zu Recht geht die Geste der drei polnischen Teenager derzeit viral. Ein Überwachungsvideo zeigt, wie Szymon, Wojtek und Marcin einem Obdachlosen mehrere Duvets bringen und ihn damit liebevoll zudecken. Zuvor hat der Mann auf ihre Frage, wie sie ihm denn helfen könnten, geantwortet, dass eine Decke gut wäre, um die kalte Nacht zu überstehen.

«Ich bin überzeugt, dass sich unsere Aktion gelohnt hat. Wenn jemand nach Hilfe fragt, sollte man ihn unterstützen.»

Szymon, einer der Jungs

Wie der Mirror berichtet, machen sich die Jungs in der polnischen Stadt Nysa nun auf die Suche nach einem Duvet, stossen auf jemanden, der ihnen ein solches aushändigt und kehren zum Obdachlosen zurück.

Gut zu sehen: Die Jungs decken den Obdachlosen liebevoll zu. Video: streamable

Dort angekommen wird der Obdachlose regelrecht eingewickelt – gleich mit mehreren Duvets leisten die Teenager ganze Arbeit. Szymon sagte dem polnischen Fernsehsender TVN24: «Wir brachten dem Herrn die Decke, umarmten ihn und er bedankte sich bei uns. Er lächelte und schlief dann ein. Ich bin überzeugt, dass sich unsere Aktion gelohnt hat. Wenn jemand nach Hilfe fragt, sollte man ihn unterstützen.»

Wie der Mirror schreibt, zeigte sich nebst der breiten Öffentlichkeit auch Kordian Kolbiarz, Bürgermeister von Nysa, entzückt und schenkte den drei Jungs zum Dank je eine Smartwatch. Zu Szymon, Wojtek und Marcin sagte Kolbiarz: «Das ist eine grosse Geste, ich verneige mich vor euch. Die Welt braucht mehr solcher Gesten.» Der Mann, dem die drei Teenager geholfen haben, ist übrigens nicht mehr länger obdachlos.

(rst)

Rund 1 Million Jugendliche sind in den USA obdachlos

Video: srf

Die Zeltstadt der Obdachlosen von Seattle

Das könnte dich auch interessieren:

Mit dieser Begründung brechen 37 Studenten Prüfung ab

Die ausgefallensten Hotelzimmer der Schweiz

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert von

«Pöbel-Sina» scheitert bei «Wer wird Millionär» an dieser super einfachen Frage – und du?

Diese 18 genialen Cartoons über die Liebe und das Leben haben uns kalt erwischt 😥😍

Als muslimische Piraten Europäer zu Sklaven machten 

Was vom Bordmenü übrig bleibt – das kannst du gegen den Abfallwahnsinn im Flugzeug tun

Unerträgliche Regelschmerzen: Melanies Kampf gegen Endometriose

Plastik ist das neue Rauchen – wie ein Material all seine Freunde verlor

13 seltsame Dinge, die uns am Trump-Kim-Gipfel aufgefallen sind

Das absurdeste Museum der Welt und wir waren da – und bereuen es jetzt noch

Wegen hoher Verletzungsgefahr: Diese Sportarten mögen Versicherungen gar nicht

33 unfassbar miese Hotels, die so richtig den Vogel abgeschossen haben

15 Jahre ist es her: Das wurde aus den «DSDS»-Stars der 1. Stunde

Diese 7 Zeichnungen zeigen dir, wie es am Open Air wirklich wird

Netta sang zum Abschluss der Pride – aber vorher gab es wüste Szenen

Schweizer Fussballfans verirren sich an die ukrainische Front

Erdogans Schlägertrupp auf dem Vormarsch in die Schweiz

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

Die Bernerin, die für den Sonnenkönig spionierte

Fertig mit Rosinenpicken: Es ist Zeit, dass auch Frauen bis 65 arbeiten

Shaqiri ist der «dickste» Feldspieler – und 9 weitere spannende Grafiken zur Fussball-WM

«Wieso sagen Schweizer gemeine Dinge über meine Schwester?»

Warum das Kämpfchen gegen Netzsperren erst der Anfang war

Anschnallen bitte! So sieht der Formel-E-Prix von Zürich aus der Fahrerperspektive aus

Diese 19 Fails für bessere Laune sind alles, was du heute brauchst

Eine Szene – viele Wahrheiten 

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
12
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mutzli 10.10.2017 00:23
    Highlight Super Sache der Jungs, muss aber sagen, dass der Bürgermeister nicht allzu helle zu sein scheint oder die Sache nicht ganz begriffen hat. Möchte ja nicht wissen, wie vielen Obdachlosen die drei Smartwatches ein DUvet gekauft hätten.

    Jänu, auf jeden tolle Aktion der Jungs, schön wenn mal so ne Vorbildsaktion viral geht!
    3 0 Melden
  • Menel 09.10.2017 21:18
    Highlight Wirklich tolle Jungs und ein schönes Beispiel dafür, dass Jungs auch anders können als Obdachlose zu verprügeln und anzuzünden. Chapeau! Ihr seid der Lichtblick der Zukunft 🙌
    23 3 Melden
    • maxi 10.10.2017 05:54
      Highlight danke für die verallgemeinerung...man könnte meinen die jungen menschen hätten nur ein hobby.
      4 4 Melden
    • Menel 10.10.2017 09:20
      Highlight Verallgermeinerung? Wirklich? Ich mache darauf aufmerksam, dass die meisten Meldungen in den Medien, über junge Männer, das ganze Spektrum von ihnen mit Nichten abbildet und dass solche Mitteilungen zeigen, dass es nicht einfach in Jungs angelegt ist, Gewalt auszuüben und sie werfen mir Verallgemeinerung vor?

      2 2 Melden
    • maxi 10.10.2017 12:01
      Highlight "dass Jungs auch anders können"... ist ganz klar eine verallgemeinerung...
      2 2 Melden
    • Menel 10.10.2017 12:28
      Highlight Ja, das ist ein Beispiel dafür, dass die mediale Verallgemeinerung wohl nicht stimmt.
      Aber egal, sie wollen verstehen, was sie verstehen wollen. 🙄
      2 2 Melden
  • The Origin Gra 09.10.2017 19:01
    Highlight Sehr schön, Aufsteller des Tages 😭😊😭
    41 0 Melden
  • Gähn on the rocks 09.10.2017 16:57
    Highlight schön,
    aber im dezember? die jungs tragen
    t-shirts und shorts.
    in polen.
    17 0 Melden
  • Skater88 09.10.2017 16:41
    Highlight In der Schweiz hätte man Ihn gefilmt, auf Youtube gestellt und soch gefreut über ein paar Likes. Das er dann verfriert entweder ignoriert oder nicht nachgedacht darüber.

    (Sicher nicht alle, aber doch erschreckend viele, wie sich immer wieder zeigt)
    14 27 Melden
    • Max Cherry 09.10.2017 18:33
      Highlight So ein Stuss. Es gibt imfall auch Obdachlose in der Schweiz. Zeigen Sie mir die Youtube Links mit den entsprechenden Videos, wenn das ja so gang und gäbe ist hier.
      25 0 Melden
    • Skater88 09.10.2017 22:10
      Highlight @ Max: geh auf youtube, suche Penner Prank und dann viel spass. Gibt noch mehr solcher / ähnlicher Key Words.

      Und wo genau hab ich geschrieben es gäbe keine Obdachlosen? Im Gegenteil... Wer lesen kann ist klar im Vorteil
      3 3 Melden
  • Chris Olive 09.10.2017 16:26
    Highlight Es ist schön mal zu lesen, dass es nicht nur Jugendkriminalität gibt, sondern eben... auch Jugendliche die wundervolle Aktionen durchführen.

    Ich bin mir sicher, dass sich die Aktion gelohnt hat. Zwei Daumen hoch.
    61 1 Melden

«Ich erschrecke immer wieder»: Aurora (17) berät Jugendliche im Teen-Helpchat

Ob bei Liebeskummer, Ritzen oder Suizidgedanken: Teenager wie Aurora helfen Jugendlichen in der Chat-Beratung von 147.ch. Die 17-Jährige hat selbst eine äusserst schwierige Jugend durchlebt. 

Es ist einer der «schlimmen» Fälle. Eine junge Frau schreibt im Chat, dass sie sich immer wieder die Arme ritzt. Sich also selber Verletzungen zufügt. «Manchmal erschrecke ich zuerst schon, wenn einem Leute solche Sachen schreiben», sagt die 17-jährige Aurora. Unter diesem Pseudonym chattet die Zürcherin seit April als Beraterin im neuen Help-Chat von 147.ch.

In den Büros von Pro Juventute beraten neu Teenager-Berater Gleichaltrige «frisch von der Leber weg», wie es Peer-Coach …

Artikel lesen