International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06472939 Air Force One carrying US President Donald Trump lands at Zurich Airport, Switzerland, 25 January 2018. Trump travels to the World Economic Forum in Davos.  EPA/CHRISTIAN MERZ

Die Air Force One auf dem Flughafen Zürich. Bild: EPA/KEYSTONE

Neue Kühlschränke für Air Force One kosten 24 Millionen Dollar



Die US-Präsidentenmaschine Air Force One erhält zwei neue Kühlschränke – Kostenpunkt 24 Millionen Dollar. Einen entsprechenden Auftrag vergab die zuständige Luftwaffe an den Flugzeugbauer Boeing, wie die «Washington Post» und andere US-Medien am Wochenende berichteten.

Demnach sind die bisherigen Kühlanlagen an Bord zur Lagerung von Nahrungsmitteln so alt wie das Flugzeug selber: Die modifizierte Boeing 747 wurde 1990 an die Luftwaffe ausgeliefert.

Aktuelle Kühlschränke sind zu klein

Mittlerweile reichten die Systeme in ihrer Kapazität aber nicht mehr aus, um Menschen an Bord für eine längere Zeit zu versorgen, ohne nachfüllen zu müssen, zitierte die Zeitung Luftwaffensprecherin Ann Stefanek. Trotz regelmässiger Wartung sei es auch zunehmend zu Ausfällen gekommen.

Die neuen Kühlschränke werden den Angaben zufolge auf modernsten Technologien basieren und einen Lagerraum von umgerechnet knapp zwei Kubikmetern bieten. Nach Angaben der Fachwebseite Defense One reicht das, um etwa 3000 Mahlzeiten oder die Zutaten dafür über Wochen hinweg gekühlt zu halten, wie das neuen Anforderungen entspreche.

President Donald Trump waves as he boards Air Force One at the Zurich International Airport to fly to Washington, Friday, Jan. 26, 2018 in Zurich, Switzerland after attending the Davos World Economic Forum.  (AP Photo/Evan Vucci)

Trump steigt in Zürich in die Air Force One, um vom WEF nach Hause zu fliegen. Bild: AP/AP

Trump schimpfte

In der Vergangenheit hatte Trump über die hohen Kosten für zwei neue Jumbojets gewettert, die 2015 bei Boeing in Auftrag gegeben wurden und die derzeitigen Präsidentenmaschinen (es gibt eben zwei davon) ersetzen sollen.

«Ich weigere mich, in einem 4.2 Milliarden Dollar teuren Flugzeug zu fliegen», sagte er der «Washington Post» zufolge noch im Februar. Nach eigenen Angaben ist es ihm gelungen, die Kosten herunterzuhandeln – wofür es allerdings keinen Beleg gibt.

(sda/dpa)

Flügel brennt nach Flugzeugkollision in Toronto

Play Icon

Video: srf

Air Force One

Drohung per Twitter – Trump will neue Air Force One abbestellen

Link to Article

US-Präsident bekommt neue Air Force One

Link to Article

Auch Kim Jong Un hat übrigens eine Präsidentenmaschine

Link to Article

Basis-Flughafen der «Air Force One» wegen Missverständnis geschlossen

Link to Article

Abonniere unseren Newsletter

33
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
33Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Paddiesli 29.01.2018 10:56
    Highlight Highlight Was können Kühlschränke für 24 Millionen, was mein Kühlschrank nicht kann, abgesehen von mehr Stauraum? Würde mich noch interessieren, wie sich diese 24 Millionen zusammensetzen. Wahnsinnig, diese Beträge!
    • zeromg 29.01.2018 12:32
      Highlight Highlight Bei deinem Kühlschrank kann nach einem Flugzeugabsturz die Türe nicht mehr geöffnet werden. ;-)
    • Paddiesli 29.01.2018 14:29
      Highlight Highlight Danke für den Kommentar, aber meine Frage war durchaus ernst gemeint.
  • Juliet Bravo 29.01.2018 01:25
    Highlight Highlight Kommt schon, das sind the greatest fridges the world has ever seen! Da sind denk 24 Mio. ein Klacks.
  • Str ant (Darkling) 28.01.2018 23:28
    Highlight Highlight Haha klar 24 million für zwei Kühlschranke sind die Painite ausgekleidet oder wie
  • FrancoL 28.01.2018 21:56
    Highlight Highlight Dan müssten es aber Minimahlzeiten sein. 2 Kubikmeter sind 2000 dm3, nimmt man an dass 80% des Volumens Mahlzeiten sind, der Rest Verpackung, Talare etc sind dann 1600dm3 reine Mahlzeiten.
    Teilt man dies noch durch die Anzahl Mahlzeiten (3000) dann ergibt dies ca 0,5 dm3/Mahlzeit
    dh. zB 1/2 Lt Milch oder
    eine Portion Pommes
    2 Eiere und ein Stück Brot

    Ob das dem Gusto des nicht zur Elite gehörenden POTUS entspricht?

    • Tavares 28.01.2018 22:24
      Highlight Highlight Es reicht, um die notwendigen Kühlprodukte zu kühlen. Für Mahlzeiten braucht es nicht nur Ware aus einem Kühlschrank... Oder kühlst du Teigwaren, etc? ;-)
    • p4trick 28.01.2018 22:34
      Highlight Highlight Ich nehme an dass die 2m3 pro Kühlschrank sind. Wenn 3 Bier eine Mahlzeit sind dann passt das ziemlich genau exakt ;-)
    • FrancoL 28.01.2018 23:17
      Highlight Highlight @Tavares: Ja bei abgepackten Mahlzeiten werden auch Teigwaren in den Kühlschrank gesetzt. Es geht ja nicht um eine Küche, sondern um fertige Mahlzeiten. Würde es um eine Küche an Bord gehen, dann wäre der Platz noch entschieden grösser anzusetzen. Für 3000 Mahlzeiten wären schon alleine die Abfälle der Zubereitung grösser als die 2 m3.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Olf 28.01.2018 21:55
    Highlight Highlight Ich muss dann wohl auch anfangen Kühlschränke zu bauen.
  • fcsg 28.01.2018 21:36
    Highlight Highlight Ist bei diesem Preis wenigstens eine fliegende McDonald's Filiale für Donald inklusive?
  • Der müde Joe 28.01.2018 21:33
    Highlight Highlight Mit 24M könnte man, bei einem Bruttoeinkommen von Jährlich 60k, 400 Menschen beschäftigen.
    • Anded 29.01.2018 01:37
      Highlight Highlight Mit 399 anderen Menschen die Lebensmittel der Air Force One runterkühlen, stell ich mir aber auch nicht grad wahnsinnig interessant vor.
    • Midnight 29.01.2018 08:05
      Highlight Highlight
      Play Icon
    • Der müde Joe 29.01.2018 08:52
      Highlight Highlight Es geht doch eher ums Verhältnis.😉
    Weitere Antworten anzeigen
  • der_senf_istda 28.01.2018 21:27
    Highlight Highlight Ich habe seit 1990 schon zweimal meinen Kühlschrank ausgetauscht. Mein Tipp an Trump: Konkurrenzofferte.
    • 7immi 28.01.2018 22:42
      Highlight Highlight eines der grossen probleme in der luftfahrt sind die monopolisten. um einen solchen austausch durchzuführen braucht man die nötigen lizenzen un die hat hier vermutlich nur boeing... fairerweise muss man aber auch sagen, dass das unterfangen des austausches sehr aufwändig ist und nicht die kühlschränke an sich sondern die arbeit und weitere ersatzteile (es muss einiges zerstört werden, um an die kühlschränke zu gelangen) die kosten in die höhe schiessen lassen. bei einem stundenpreis von 180'000 dürften die kühlschränke eine kleine kostenstelle sein ;)
    • der_senf_istda 29.01.2018 08:11
      Highlight Highlight Achwas.
      Der Donny hätte auf dem Weg nach Davos auch einfach kurz beim Fust halten und von der aktuellsten Kühlschrank-Promotion profitieren können. Und in der Schweiz ist die Entsorgung von Elektroschrott ja gratis, da hätte alles zusammengepasst.
      Ich denke das war's mit dem Sparfuchsimage von Trump !

  • Gregor Hast 28.01.2018 21:11
    Highlight Highlight Mhh... Wer soll das bezahlen, wer hat so viel Geld, wer hat so viel Pinke, Pinke, wer hat so viel Geld?
    Play Icon
    • Midnight 29.01.2018 08:08
      Highlight Highlight Die Mexikaner? 😄
  • 2sel 28.01.2018 21:06
    Highlight Highlight Echt jetzt?
  • Calisthenics 28.01.2018 20:33
    Highlight Highlight Es werden jetzt noch neue Kühlschränke ins alte Flugzeug eingebaut, obwohl eine neue Air Force One in Produktion ist?
    Und ich nehme an für 24 Mio haben die Kühlschränke dann auch eine Selbstverteidigungsanlage und FLAB....
    • 7immi 28.01.2018 21:34
      Highlight Highlight die neuen flugzeuge werden erst 2022-24 eingeflottet, ist also nachvollziehbar, dass man die kühlschränke ersetzt. die kühlschränke an sich sind nicht teuer, es ist die arbeit. so muss ein teil des flugzeugs zerlegt werden und danach diverse komponenten neu gefertigt werden...
    • atomschlaf 28.01.2018 21:57
      Highlight Highlight Die neuen Flugzeuge werden erst 2024 fertig.
    • c_meier 28.01.2018 22:13
      Highlight Highlight Die neuen Flugis für den Präsi werden soweit ich gelesen habe erst etwa 2024 oder so ausgeliefert, somit sind neue Kühlschränke nach so langer Zeit schon ok.

      Obs allerdings so teuer sein muss, keine Ahnung, vielleicht ein Ablenkungsmanöver von etwas anderen?
  • Pigeldi 28.01.2018 20:31
    Highlight Highlight Schon klar, wenn der beste Präsi everever alle 5‘ eine Dietcoke ordert 😏
    • _kokolorix 28.01.2018 21:58
      Highlight Highlight Wieso Dietcoke? Der ist doch laut der Gesundheitsuntersuchung vorletzte Woche nur 0.1% von der Fettleibigkeit entfernt...
      Wahrscheinlich geht es eher um die Hamburger

Huawei-Finanzchefin in Kanada verhaftet – China protestiert

Die Finanzchefin des chinesischen Smartphone-Herstellers Huawei ist in Kanada verhaftet worden. Sie müsse mit einer Auslieferung in die USA rechnen. Für Freitag sei eine Anhörung angesetzt, ob Meng Wanzhou gegen Kaution auf freien Fuss gesetzt werden könne.

Dies teilte das kanadische Justizministerium am Mittwoch mit. Meng Wanzhou sei am 1. Dezember in Vancouver festgenommen worden, hiess es weiter. Einem Bericht der Zeitung «The Globe and Mail» zufolge wird ihr zur Last gelegt, gegen …

Artikel lesen
Link to Article