International

Alex Jones, Kopf der einflussreichen Website Infowars.  Bild: AP/Austin American-Statesman

Zwischendurch was zum Lachen: Fake-News-Schleuder Alex Jones als Indie-Sänger

15.07.17, 21:57 16.07.17, 11:11

Er pflege einen «forschen Stil», schreibt Wikipedia im Eintrag über Alex Jones. Das ist eine leichte Untertreibung – der rechtskonservative und christlich-fundamentalistische Radiomoderator, der sich selbst als libertär bezeichnet, brüllt seine Verschwörungstheorien mit Leidenschaft und Lautstärke ins Mikrophon. 

Man stelle sich vor, der Infowar-Host würde seine Fake-News-Kaskaden nicht brüllen, sondern zur Abwechslung mal singen. Und zwar mit der melancholisch-leidenden Kopfstimme von Justin Vernon, dem Sänger des Indie-Folk-Projekts Bon Iver. Ein grösserer Kontrast ist kaum denkbar. 

Genau einen solchen Remix hat die Unterhaltungsfirma Super Deluxe fabriziert. Hier das Resultat: 

Auch der Satiriker Stephen Colbert hat sich den tobenden Radio-Talker schon als Opfer für eine Parodie vorgeknöpft: 

(dhr)

Das könnte dich auch interessieren:

«Neuer Hitler im Nahen Osten»: Saudischer Kronprinz bin Salman schlägt harsche Töne an

Aargauer Lehrer wegen Sadomaso-Sexspiels mit 13-Jähriger verurteilt

Peinlicher Design-Fail: Apples 109-Franken-Hülle für das iPhone X verdeckt das Mikrofon

Das sind die zehn Reichsten der Schweiz – erstmals dabei: die Blochers

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • spiritK4 15.07.2017 23:41
    Highlight Watson ist wirklich das linke 20min. Mancher Journalismus ist wirklich besorgniserregend. Es geht gar nicht mehr um das Berichten sondern immer um Meinungsmache.
    2 2 Melden

Trump kippt Einfuhr-Verbot für Grosswildjäger – (Und ja, auf dem Foto sind seine Söhne)

Donald Trump selber jagt keine Tiere. Aber seine Söhne, die würden das lieben, erzählte der US-Präsident im Jahr 2012. «Sie sind Jäger und sie sind darin sehr gut geworden.» 

Gut fünf Jahre ist es nun her, seit Fotos von Trumps Söhnen bei der Grosswildjagd vom Magazin «TMZ» veröffentlicht wurden. Sie sorgten in den sozialen Medien und unter Tierschützern für einen Aufschrei.

Auf einem Bild ist zu sehen, wie Trump Jr. mit einem abgeschnittenen Elefantenschwanz posiert. 

Auf einem weiteren …

Artikel lesen