International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

Rechnet mit den «Debt Buyers» ab: John Oliver.
screenshot: youtube.com

Late-Night-Moderator John Oliver bezahlt Arztschulden von 9000 Amerikanern

US-Moderator John Oliver hat unbeglichene Arztrechnungen in Höhe von 15 Millionen Dollar aufgekauft – und auf eine Rückzahlung durch die Schuldner verzichtet.



Ein Artikel von

Spiegel Online

John Oliver verbindet Humor gern mit Gesellschaftskritik. Seine neueste Aktion ist zudem ausgesprochen grosszügig: Der Satiriker hat ausstehende Arztrechnungen im Wert von knapp 15 Millionen Dollar aufgekauft und sie den etwa 9000 Schuldnern erlassen.

Die Aktion war Teil eines 20-minütigen Segments in Olivers Sendung am Sonntagabend. Darin prangerte der Kabarettist die Praktiken von Inkassofirmen an, die bei Banken Schuldtitel zu einem Bruchteil ihres Werts kaufen. Anschliessend versuchen sie laut Oliver, die gekauften Schulden unter Einsatz von Drohungen einzutreiben, ohne die Einzelheiten der erstandenen Titel zu prüfen.

«Der Ankauf von Schulden ist ein schmutziges Geschäft und muss dringend besser kontrolliert werden», führte Oliver in seiner Sendung aus. Denn, so wie die Verhältnisse in der Branche gegenwärtig seien, könne «jeder Idiot» mitmachen. «Und ich kann das beweisen, denn ich bin ein Idiot und wir haben eine Inkassofirma gegründet. Es war beunruhigend einfach.»

Verglichen mit dem Wert der Schulden, war der Preis, zu dem Olivers Firma die Titel erstand, ein Schnäppchen: 60'000 Dollar.

asa/AP

Das könnte dich auch interessieren:

Danach suchen Schweizer und Schweizerinnen auf Pornhub am meisten

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article

Netflix' zweite deutsche Original-Serie ist da – und ein riesiger Fail

Link to Article

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt Viren-Drohnen

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

26
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
26Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Silas89 07.06.2016 14:40
    Highlight Highlight Was wäre eigentlich, wenn man die eigenen Schulden so aufkauft?
  • reputationscoach 07.06.2016 13:26
    Highlight Highlight The modern American slavery... Dept-Buyers.
  • c_meier 07.06.2016 09:45
    Highlight Highlight ist ähnlich wie die heute-Show im ZDF am Freitag abend dort wird auch Woche für Woche aufgezeigt was absurd komisch läuft in Deutschland oder in der EU...
    • DerWeise 07.06.2016 11:25
      Highlight Highlight ... eher Die Anstalt
  • Adremos 07.06.2016 08:41
    Highlight Highlight Das traurige an John Olivers genialen Sendungen ist, dass man darüber lachen muss, und danach amüsiert schlafen geht.....
    • Typu 07.06.2016 09:38
      Highlight Highlight Das liegt völlig an dir wie du mit dem sendungsinhalt umgehst. Offenbar hast du die schiene gleichgültigkeit/amüsement gewählt. Könntest es auch als inspiration/handlung aufnehmen.
    • reputationscoach 07.06.2016 13:37
      Highlight Highlight Vor allem, wenn durch eine Handlung für 9000 Amerikaner 15 Millionen Arztrechnungen bezahlt wurden. Super John Oliver, sie sind ein moderner Hofnarr und haben erkannt, das persönliche Reputation etwas vom wertvollsten ist in unserem Informationszeitalter.
    • Tilman Fliegel 07.06.2016 15:23
      Highlight Highlight Die Rechnungen wurden nicht bezahlt.
  • John M 07.06.2016 07:58
    Highlight Highlight Wir in der Schweiz ähnlich betrieben: Kann beim Schuldner mittels einer Pfändung die Schuld nicht betrieben werden erhält der Gläubiger einen Unverzinsbaren Verlustschein. Der Gläubige kann diesen Verlustschein danach an jedem beliebigen Weiterverkaufen, muss nicht mal unbedingt ein Inkassounternehmen sein. Häufig werden diese Schulden von solchen Unternehmen zu einem geringen Preis aufgekauft. Diese erheben danach Anspruch auf die Schuld und verrechnen dabei noch weitere Kosten. Ist ein ziemlich einträgliches Geschäft für solche Firmen.
  • Hand-Solo 07.06.2016 07:56
    Highlight Highlight Ich liebe den Typen einfach!
    Er macht nicht nur mit britischer schärfe das Maul auf. Er hat auch immer eine Aktion parat um sein Statement zu untermauern. So wie damals, als er seine eigene Kirche gegründet hat, damit ihm die Leute steuerfrei spenden schicken können...
  • Pana 07.06.2016 05:14
    Highlight Highlight Ich bin einer dieser Schuldner. Leider nicht von denen die John gekauft / erlöst hat. Aber einmal mehr, was er macht und aufzeigt in seiner Show ist einfach grosses Kino. Viele Sachen in den Staaten sind abartig falsch. Und er zeigt es kompromisslos auf. Danke.
    • winglet55 07.06.2016 05:54
      Highlight Highlight Das läuft in der Schweiz nicht anders!
    • ramonke 07.06.2016 06:32
      Highlight Highlight hä also du bist schweizer und hast medizinische schulden in den usa versteh ich das richtig?
    • Energize 07.06.2016 06:35
      Highlight Highlight Bist du sicher winglet55? Kann es mir nicht vorstellen. Weiss es aber auch nicht. Hast du Beispiele/ Links?
    Weitere Antworten anzeigen
  • sentir 07.06.2016 04:31
    Highlight Highlight Bin kein Zahlenmensch, aber verstehe ich das richtig?
    Er hat 15 Mio. Dollar Schulden für 60`000 Dollar von 9000 Personen gekauft? Ein schon sehr krasses Verhältnis.
    Das würde heissen, dass wenn er von jedem Schuldner 10 Dollar bekommt, er einen Gewinn von 30`000 Dollar macht?
    Sicher jeder Schuldner macht von diesem 10 Dollar-Angebot Gebrauch, um schuldenfrei zu sein.
    • ramonke 07.06.2016 06:33
      Highlight Highlight so hab ich das noch gar nicht gesehen...
    • Pana 07.06.2016 07:09
      Highlight Highlight Die Schulden werden für 0.5% des Realwertes verkauft, wenn ich das richtig verstanden habe.
    • Madison Pierce 07.06.2016 08:19
      Highlight Highlight Das werden Schuldner der absolut untersten Bonitätsklasse sein. Anstatt ganz abschreiben noch 60000 Dollar verdienen ist nachvollziehbar.

      "Normale" Schulden werden soweit ich weiss in der Schweiz zu ca. 2/3 des Wertes verkauft. Wenn man sieht, wie mühsam das Inkassowesen ist, ist es verständlich, dass Firmen das outsourcen.
  • Cash 07.06.2016 03:34
    Highlight Highlight Sozialkritik und etwas konkretes tun um zu helfen, super (leider führt das US System zu solch absurden Situationen)
    • Alex_Steiner 07.06.2016 12:16
      Highlight Highlight Unser System ist das gleiche? Nennt sich Kapitalismus.

Warum erscheint Trump, wenn ich «Idiot» suche? Google-CEO erklärt Algorithmus im Kongress

Die Situation ist bekannt: Ein Verantwortlicher einer grossen Tech-Firma sitzt inmitten des US-Kongresses auf einem Stühlchen und muss die Fragen der Abgeordneten über sich ergehend lassen, die – gelinde gesagt – nicht gerade Digital Natives sind.  

Diesmal war es nicht Mark Zuckerberg, der da «gegrillt» wurde, sondern Sundar Pichai, CEO von Google. In der Anhörung ging es um Gerüchte, Google plane eine Suchmaschine für den chinesischen Markt, und allgemein um die Datensammlung des …

Artikel lesen
Link to Article