International

Polizei in Mexiko befreit 17 Minderjährige aus sexueller Ausbeutung

31.07.17, 11:12

Die Polizei in Mexiko-Stadt hat bei Razzien in fünf Bars 17 Minderjährige befreit, die Opfer sexueller Ausbeutung geworden sein sollen. Fünf Männer und vier Frauen wurden bei der Aktion im Nordwesten der Hauptstadt festgenommen.

Wie die Behörde am Sonntag (Ortszeit) mitteilte, waren die potenziellen Opfer zwischen 12 und 15 Jahre alt. Die Polizei hatte auf den Hinweis eines 15-jährigen Opfers reagiert.

Nach Angaben der Jugendlichen sollen die Verdächtigen die Minderjährigen gezwungen haben, mit Kunden zu trinken, sich von ihnen anfassen zu lassen und in den Bars oder in Hotels Sex mit ihnen zu haben. Die zentrale Anklagebehörde habe Ermittlungen wegen Menschenhandels und sexueller Ausbeutung eingeleitet, erklärte die Polizei. (sda/dpa)

Verfolgungsjagd vor Acapulco

40s

Verfolgungsjagd vor Acapulco

Video: reuters

Frauen-Themen, Feminismus, Sexismus, Gesellschaft

Showbusiness heisst nicht Sexgewerbe! Der Sturz des Fotografen Terry Richardson 

Im Fall Weinstein gibt's vor allem eins zu sagen: «Fuck you!» – an mehrere Adressen

FOMO, Squish & Vanilla: Das grosse Sex- und Gefühls-ABC der Generation Z

«Playboy» zeigt das erste Transgender-Playmate

«Es gibt kein Geschlecht. Es gibt keine Regeln. Es gibt nur mich.»

WTF? 23 vergenderte Produkte, die keiner braucht 

«American Apparel»-Gründer so: «Mit Mitarbeiterinnen zu schlafen, ist unvermeidlich»

Wütende Österreicher fordern Tod und Zwangssterilisation für die «Katzentreterin»

Fast alle ungenügend, aber auf gutem Weg: Disney-Prinzessinnen im Gender-Check

Hinter dem Film übers Schweizer Frauenstimmrecht steckt ein Skandal-Baby

12 sexistische «Perlen» aus dem SRF-Archiv – muss man sehen, um es zu glauben

Lügen-Quellen! Frauen erobern ihren wahren Platz in der Weltgeschichte zurück

Die keltische Kriegerkönigin Boudica, die tausende Römer niedermetzelte

Absätze, Lippenstift und neutrale Unterwäsche – darf man Frauen das vorschreiben?

Frauen, die Geschichte schrieben, Teil I: Die ägyptische Traumfrau Kleopatra

«Fleisch» – Lehrer mit teigigen Figuren und Kopflesben sollten dieses Buch nicht lesen

Kaiserin Agrippina: Das herrschsüchtige Teufelsweib, das ganz Rom verführte und die Männer zu Sklaven machte

#SchweizerAufschrei: 21 Tipps gegen den ganz alltäglichen Sexismus

Sie haben genug: 22 Schweizerinnen erzählen, wie sie sexuelle Gewalt im Alltag erlebten

Diese Frau steckt hinter der Aktion #SchweizerAufschrei

Du bist jung, weiblich und in deine beste Freundin verliebt? Dies erwartet dich <3

Diese 15 genialen Bilder beschreiben perfekt, wie es ist, die Mens zu haben

In 6 Schritten zum Stalker: Der Aktionsplan für die Frauen-mit-Kopfhörer-Anmache

Du wirst bald 30? Freu dich, jetzt wird dein Leben echt fantastisch!

Der BH als Spiegel unserer Gesellschaft: Ist es wieder mal Zeit für eine Befreiung der Brüste?

«So nicht, liebe Männer!» Tinder-Knigge zweier watson-Userinnen macht aus Eseln Hengste

Stefanie gegen die rechte Welt: Was der Spruch «Feministinnen sind hässlich» wirklich bedeutet 

Auf der Tür zur Hölle der Frau stehen 3 Buchstaben: PMS. Prämenstrueller Supergau

«Voll zwischen die Beine» – «Habe ich schon x-mal erlebt» – «Man hat sich daran gewöhnt»: Wie Frauen im Ausgang sexuell belästigt werden

«Und was ist mit den Männern?!» Das Schreckgespenst Feminismus geht wieder um 

Das Fazit von Köln: Frauen müssen lernen, nicht vergewaltigt zu werden

Es ist ganz einfach: Feminismus ist das neue Cool

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Geht's bald in die USA? Mexiko macht den Weg frei für «El Chapos» Auslieferung

Nach der Festnahme des Drogenbosses Joaquín «El Chapo» Guzmán macht die mexikanische Regierung den Weg für eine Ausweisung in die USA frei. Nach der Wiederergreifung Guzmáns werde nun das Auslieferungsverfahren beginnen, teilte das Justizministerium am Samstag mit.

Wann mit der Überstellung zu rechnen ist, wurde nicht mitgeteilt. Ein mexikanischer Bundesrichter hatte die Überstellung des Kartellchefs an die Vereinigten Staaten bereits genehmigt. Guzmáns Anwälte legten allerdings Einspruch …

Artikel lesen