International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kleiner Scherz mit grosser Wirkung: Das Foto der «Burka-Sitze» geht viral.  facebook

Mega-Fail! Nationalisten halten Bussitze für Burka-Frauen: «Schmeisst sie aus dem Land»

02.08.17, 03:43 02.08.17, 16:08


Fremdenhass treibt in Norwegen komische Blüten. Oder was siehst du denn auf dem Foto oben? Sechs Bussitze oder? 

Nicht so die Mitglieder der norwegischen Facebook-Gruppe «Fedrelandet viktigst» (Vaterland zuerst). Das Bild löste in der  Community eine wutentbrannte Debatte über Burka-Frauen aus. «Schmeisst sie aus dem Land, das könnten Terroristen sein. Es ist beängstigend», lautet ein Eintrag.

Zu dumm: Die Nationalisten sind auf einen Scherz hereingefallen. Jetzt lacht das ganze Internet über die Vollpfosten, das Bild geht viral. 

Das Foto hat der Norweger Johan Slattavik mit der Beschreibung «Was denken die Leute darüber» in die Gruppe gepostet.  «Ich wollte mal schauen, was passiert. Dann hatte ich einen ordentlichen Lachanfall», sagt der Mann dem Independent

Ein anderer User teilte die Kommentare auf einer öffentlichen Seite. «Ich bin schockiert über den Hass und die Fremdenfeindlichkeit.» 

Wie in der Schweiz gibt es auch in Norwegen eine breite Diskussion um Gesichtsverhüllungen. Die rechtslastige Regierung plant ein Burka-Verbot, das bereits ab 2018 vorerst an Schulen und Universitäten gelten soll. 

(amü)

Dinge, die man einer Burka-tragenden Frau nicht sagen sollte:

Video: watson

Hidschab & Co. – islamische Verhüllungen vom Kopftuch bis zur Burka

Das solltest du nicht verpassen:

Falsche Nummer! 9 lustige Dinge, die du machen kannst, wenn dir eine fremde Person aus Versehen eine SMS schickt

Diese Diebe sind so doof, dass es schon fast weh tut – plus einer, der sofort alle Sympathien auf seiner Seite hat 

präsentiert von

Nicht nachmachen: Das passiert, wenn du geschmolzenes Kupfer auf Eis giesst

Du warst vielleicht schon im Wembley und in Dortmund – aber was dieses Stadion bietet, hast du noch nicht erlebt

Das könnte dich auch interessieren:

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

Das essen wir alles in einem Jahr

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

90
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
90Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gummibär 02.08.2017 16:29
    Highlight Herzig, dass jeder Fahrgast mit etwas Phantasie sich vorstellen darf er sitze einer Araberin auf dem Schoss.
    26 2 Melden
  • MartinArnold 02.08.2017 14:44
    Highlight Nun schiessen sie wieder los, die Burka und was weiss ich nicht was Alles Gegner. Sie schiessen auf Bus Sitze! Sie merken nicht dass es den Frauen mit dem Verbot hier,nicht besser geht! Sie denken dass man die Probleme dieser Frauen hier lösen kann, vergessen aber dass die meisten die hier sind Touristinnen sind, und es denen zuhause wegen unserem Verbot nicht besser geht. Sie vergessen dass mit einem Verbot kein einziges Problem dieser Welt und der CH gelöst ist!
    Hauptsache blind losschiessen!
    Aber sie können Ihren Frust und ihre Unzufriedenheit loswerden, beim verbalen Schiessen auf Sitze;)
    27 9 Melden
    • pachnota 02.08.2017 16:43
      Highlight Arnold
      Was das Verbot angeht, gebe ich Ihnen teilweise recht. Obwohl der (frustrierte?) EGMR dies anders beurteilt.
      Besser bei der Migration aus den entsprechenden Ländern ansetzen, und mit dem Asyl nicht mehr so verschwenderisch umgehen.
      Aber da sind es ja bekanntlich die linken, Freunde der Religion, die nichts davon wissen wollen.
      5 16 Melden
  • axantas 02.08.2017 14:28
    Highlight Ich bin ab und zu in Oslo, verurteile jede Ausgrenzung oder Fremdenhass (ich bin da ja auch einer), verstehe aber die Ängste schon etwas.
    Da kannst du an der Supermarktkasse von einem schwarzen Etwas mit Handschuhen bedient werden, in Teilen des Viertels Grønland sollte man sich als Europäer eher umsichtig verhalten oder zu gewissen Zeiten besser nicht hingehen. Da ist, grad wegen der Offenheit der Norweger schon eine ungesunde Parallelgesellschaft am entstehen - Dialog oder Offenheit, Fehlanzeige.

    Wie soll man mit sowas umgehen? Ernsthafte Frage!
    33 16 Melden
    • axantas 02.08.2017 16:27
      Highlight Die Blitze zeigen deutlich, dass man dieses Thema nicht thematisieren darf - man hat es einfach als Tatsache zur Kenntnis zu nehmen oder man wird als Rechtsaussen verschrieen/verblitzt.

      So geht es natürlich auch nicht - das leistet letztlich genau den Gruppierungen Vorschub, die sich an den Bus-Sitzen ereifern und eben diese Vergleiche anstellen.
      24 3 Melden
    • axantas 02.08.2017 18:23
      Highlight Nach 4 Stunden nicht ein einziges Votum mit Argumenten gegen mein Posting? Ich habe sogar eine Frage gestellt. Nur Blitze?

      Das lässt ja auch sehr tief blicken. Offenbar gibt es keine keine Argumente dagegen...
      12 5 Melden
    • ujay 02.08.2017 19:30
      Highlight @axantas...wer von einem Menschen als.."ein schwarzes Etwas..." schwafelt, erwartet auch noch eine Antwort auf seinen dummen Post?
      19 12 Melden
    • axantas 02.08.2017 19:54
      Highlight Lassen wird, ujay. Du weisst genau, was ich meine, und dann wird man an einem einigen, etwas heftigen Ausdruck "aufgehängt". Ende. Keine weiteren Argumente.

      Das habe ICH erlebt da, empfand es als gewollte Ausgrenzung und wusste nicht, wie ich mich verhalten sollte. Bekannte waren irritiert, dass ich da in Grønland/Grünerløkka einfach rumgeguckt habe.

      Und alles, was ich höre ist "dummer Post". Gib dir keine Mühe, ich les hier nicht mehr mit.
      9 10 Melden
  • bebra 02.08.2017 14:04
    Highlight In einigen Jahren gibt es vielleicht solche Bilder, die dann nicht mehr aus dem Photoshop entstanden sind. Vielleicht ist dann eine Burka-Frau meine Vorgesetzte. Glaubt jemand, ich hätte eine Chance da zu arbeiten als Nicht-Moslem?
    18 65 Melden
    • AdiB 02.08.2017 14:20
      Highlight Die araber beschäftigen heute schon sehr viele nicht muslime. Und bei firmensitzen, der araber im ausland, bevorzugen sie einheimische leute. Also wenn du gute qualifikationen hast und ein fleissiges bienchen bist, hast du genau die selben chancen wie bei jedem anderem arbeitsgeber.
      36 8 Melden
  • Ökonometriker 02.08.2017 13:30
    Highlight Ich verstehe ja die Sorgen, die die Zuwanderung auslöst. Sie erzeugt klar zahlreiche verlierer. Ich verstehe auch, dass muslimische Männer unter den Terroristen überproportional vertreten sind und der Islam daher Ängste erzeugt

    Aber was ist das Problem mit Burkas? Man kann eine Bombe problemlos auch in eine fat suit einnähen. Soll man jetzt auch alle Dicken unter Generalverdacht stellen?
    31 9 Melden
    • B-Arche 02.08.2017 14:42
      Highlight DIe Nicht-Zuwanderung und Einmauerung produziert auch Verlierer. Warum sind die einen Verlierer wichtiger als die anderen?

      Jede Veränderung produziert neue Verlierer und neue Gewinner.

      Die massiven Kürzungen im Schweizer Bildungsbereich die man aufgrund des Beibehaltens des Steuerparadieses Schweiz beschliesst werden auch Verlierer produzieren. Daran ist dann nicht einmal die Einwanderung schuld!
      17 6 Melden
    • Ökonometriker 02.08.2017 17:25
      Highlight @B-Arche: klar, jede Entscheidung erzeugt Opportunitätskosten. Durch die Zuwanderung verlieren arme Schweizer, dafür Gewinnen die Schweizer Eliten und die (oft bedeutend ärmeren) Zuwanderer.
      Mein Punkt ist, dass ich das Klagen der Verlierer hier verstehe. Nicht dass ich die Zuwanderung verurteile.

      Was ich aber nicht verstehe ist, was das Problem am Tragen von Burkas ist. Wem entstehen hier kosten, wer verliert etwas? In den meisten Orten der Schweiz ist öffentliche Nacktheit erlaubt - eben genau weil hier niemanden geschadet wird. Warum will man öffentliche Vollverhüllung verbieten?
      9 1 Melden
    • B-Arche 04.08.2017 16:48
      Highlight Arme Schweizer verlieren? Gibt es dafür irgendeinen Beweis? Der Reflex "Einwanderung runter = jeder Bürger hat dann garantiert einen Job" ist nicht haltbar. Löhne und Preise sind auch ein Ausdruck des Vermögens Produkte ins Ausland zu verkaufen. Oder möchtest Du zu einer reinen Selbstversorger-Binnenwirtschaft zurück? Bereits jetzt müssen Schweizer Firmen im Ausland produzieren um konkurrenzfähig zu sein. Und das hat wiederum nichts mit Einwanderung zu tun.

      Der starke aufgeblasene Franken und die Schweiz als Geldaufsaugtresor als raison d'être ist das Problem!
      0 0 Melden
  • Citation Needed 02.08.2017 13:01
    Highlight Sehr hübsch auch an der linken Schulter der Haltegriff; war mir bis anhin gar nie aufgefallen.
    21 0 Melden
  • Dafuq?! 02.08.2017 08:42
    Highlight Wird Zeit, dass die Sitze in den Bussen ausgeschafft werden. Kann doch nicht sein, dass die uns die Stehplätze klauen!!
    200 8 Melden
  • Karl33 02.08.2017 08:40
    Highlight Sieht mir ein bisschen Fotoshop-bearbeitet aus, die Sitze.
    25 113 Melden
    • trio 02.08.2017 12:35
      Highlight Ja und?
      15 4 Melden
  • Domino 02.08.2017 08:06
    Highlight Was hat islamfeindlich mit Fremdenhass zu tun? Jeder kann Moslem werden. Diese Religion ist weder an Hautfarbe, Rasse noch Ethnie gebunden.
    53 85 Melden
    • Walter Sahli 02.08.2017 09:44
      Highlight Das ist absolut richtig und die norwegischen Nationalisten werden Ihnen sicher sehr aufmerksam zuhören, wenn Sie ihnen erklären, warum "Schmeisst sie aus dem Land!" nicht geht.
      76 8 Melden
    • Mutzli 02.08.2017 10:04
      Highlight Hätten SIe denn z.B. Xenophobie lieber? Btw. "Rassen" gibts übrigens sowieso nicht beim Homo Sapiens aus Sicht der Biologie, ist eine rein kulturelle bedingte Kategorie. Gemäss EKR:
      "Der Rassismus ist die verallgemeinerte und verabsolutierte Wertung tatsächlicher oder fiktiver Unterschiede zum Nutzen des Anklägers und zum Schaden seines Opfers, mit der seine Privilegien oder seine Aggressionen gerechtfertigt werden sollen." Ist aus meiner SIcht durchaus auf Islamophobie anwendabar, besonders wenns von Nationalisten ausgeht. Da ist das xenophobe Element quasi inkluvsive gratis dabei.
      64 7 Melden
    • solani 02.08.2017 10:35
      Highlight Fremdenhass ist doch auch nicht an Hautfarbe, Rasse noch Ethnie gebunden... Es ist Hass gegen "Fremde".. Warum auch immer sie "fremd" sind.
      59 4 Melden
    • Citation Needed 02.08.2017 13:08
      Highlight ...man nennt es oft einfach zusammenfassend Rassismus, weil bei all diesen Phänomenen derselbe Abgrenzungswahn besteht, der sich an ohnehin meist recht unwesentlichen Unterscheidungserkmalen entfacht, die meist eh kulturell und nicht 'biologisch' (Hautfarbe, Haarfarbe, etc.) sind. Genaugenommen stimmt auch Rassismus als Begriff meist nicht, siehe hierzu die sehr guten Ausführungen von Mutzli..
      16 0 Melden
  • α Virginis 02.08.2017 08:04
    Highlight Das ist DER Brüller des Tages! Auf jeden Fall habe ich mich beinahe weggeschmissen vor lachen, als ich den Artikel las ;)

    Ich denke, das Bild sollte zur Vervollständigung dem Rorschach-Test hinzugefügt werden. Auf jeden Fall ist es köstlich zusehen, wie dumm manche Menschen sind und in ihrem Hass nur das sehen, was sie sehen wollen, ohne genauer hinzuschauen. Selektive Wahrnehmung, die zu Verblendung führt um dann umso lauter in die Welt posaunt zuwerden stellt meiner Meinung nach den "Qualitätsstandard" der rechten Volksverhetzer.
    81 19 Melden
  • N. Y. P. 02.08.2017 08:02
    Highlight Endlich wieder mal Burkas am Start. Das ist ein wichtiges Thema. Ich will auch meine Meinung kundtun.

    Im Coop kann ich mich nie entscheiden, ob ich Nature Joghurt nehmen soll, oder doch lieber die Joghürter mit 25g Zucker. Die schmecken zwar besser, aber in 60 Sekunden sind halt wieder 25g Zucker im Körper, die dann wieder wegtrainiert werden müssen..
    67 15 Melden
    • Darth Unicorn 02.08.2017 09:53
      Highlight griechischer Joghurt mit wenig Honig ;)
      50 4 Melden
    • N. Y. P. 02.08.2017 10:03
      Highlight Danke. Probier ich aus..
      29 3 Melden
    • iss mal ein snickers... 02.08.2017 10:32
      Highlight ..Walnüsse nicht vergessen....das gibt dem ganzen den richtigen Kick und versorgt deinen Körper mit gesunden Fetten...
      22 3 Melden
    • Randy Orton 02.08.2017 11:44
      Highlight Sagt man Joghürter? Nicht Joghurtsse?
      18 1 Melden
    • Citation Needed 02.08.2017 13:10
      Highlight Darth Unicorn: der Grieche hat evtl. weniger Zucker, dafür aber viel mehr Fett. Das müsste man N.Y.P fairerweise mitteilen, denn sonst nimmt das mit dem Abtrainieren kein Ende.
      Also, wenn wir schon bei der Burkadebatte sind: es geht um den verhüllten Fettanteil, der in Deinem Kommentar unterdrückt wurde, voll fies!
      17 3 Melden
    • Darth Unicorn 02.08.2017 14:17
      Highlight quark, Griechischer Joghurt hilft bei der Fettverbrennung trotz Fette, siehe avocado..
      12 1 Melden
    • Randy Orton 02.08.2017 15:17
      Highlight @DarthUnicorn, was passiert dann wenn man griechischen Avicadojoghurt macht?
      11 1 Melden
    • Darth Unicorn 02.08.2017 15:48
      Highlight Hipsteroverdose :D
      11 0 Melden
    • N. Y. P. 02.08.2017 15:49
      Highlight Leute,
      werdet euch langsam einig.
      Ich stehe jetzt schon geschlagene 2 h im Coop vor den Joghürtern. Griechisches Joghurt, ja oder
      nein ? Sein oder nicht sein ?

      Was haben Joghürter und Burkas gemeinsam ? Richtig, beide Themen können im gleichen Artikel abgehandelt werden.

      P. S. Coop ist bis 21.30 Uhr offen. Lasst euch Zeit.
      12 0 Melden
    • Darth Unicorn 02.08.2017 16:42
      Highlight #Teamgreek
      "Griechischer Joghurt enthält doppelt so viel Eiweiß, wie gewöhnlicher Joghurt. Das Casein, das dieser Joghurt enthält, liefert dem Körper eine konstante Zunahme an Aminosäuren im Blut. Seine Wirkung entfaltet der Joghurt im Schlaf und beschleunigt die Protein-Synthese des Körpers um 22%. Je nach Kalorienzufuhr wählst du fette oder magere Sorten, natur, versteht sich, also ohne künstliche Aromen oder Zucker."
      7 0 Melden
    • N. Y. P. 02.08.2017 23:21
      Highlight Danke euch allen. In Sachen Joghürter habe ich jetzt tollen Input. Ich denke, ich werde mal mit einem griechischen Nature beginnen.

      Was Burkas betrifft. Steht dasselbe in den Kommentarspalten wie immer.
      4 0 Melden
    • Citation Needed 03.08.2017 23:25
      Highlight Du wirst die Joghürter rocken, N. Y. P, zweifellos!!
      👍🏻
      2 0 Melden
  • Milchfisch 02.08.2017 07:40
    Highlight Ehmmm...

    Durch wie viele Watson-Bildstrecken und Picdumps hats dieses Bild schon geschafft, um jetzt doch noch in einem Sommerloch-Füllerartikel "verkocht" zu werden?
    116 21 Melden
  • SuicidalSheep 02.08.2017 07:20
    Highlight So viel Dummheit am Morgen ist zu viel.

    Aber es zeigt einmal mehr, dass sich die Wutbürger nicht drum kümmern, genauer hinzischauen. Es werden nur Schlagzeilen gelesen, einzelne Bilder betrachtet... Hauptsache es stimmt für ihre Echo Kammer.
    115 49 Melden
  • pachnota 02.08.2017 07:16
    Highlight Laut dem Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR), ist ein Burkaverbot aber in Ordnung.
    74 65 Melden
    • SemperFi 02.08.2017 07:48
      Highlight Schon, aber gilt das auch für Bus-Sitze?
      183 19 Melden
    • Elpolloloco 02.08.2017 08:54
      Highlight vergesst die Gurka und das Gurkini nicht!1!11!¨!
      42 4 Melden
    • pachnota 02.08.2017 09:11
      Highlight Ja klar.
      Cool man!
      4 23 Melden
  • Spooky 02.08.2017 04:27
    Highlight Ihr Leute von Watson nehmt diese Burkas viel zu locker. Stellt euch mal vor, Anna Rothenfluh, oder Frau Freitag, oder Yonni Meyer, oder Ludmila Balkanovic müssten ihre genialen Artikel unter einer Burka veröffentlichen.
    79 158 Melden
    • trio 02.08.2017 12:38
      Highlight Ich stell sie mir lieber nackt vor 😜
      19 1 Melden
    • AdiB 02.08.2017 12:44
      Highlight Würdest du es beim lesen des artikels bemerken ob sie einen burka anhatte oder nicht?🤔
      24 2 Melden
    • Spooky 03.08.2017 14:17
      Highlight Falls sie ein Foto beifügen, ja.
      0 2 Melden
    • AdiB 03.08.2017 18:49
      Highlight Und das könnte dan einen guten artikel gleich schlecht machen? Nur weil sie eine burka an hatte?
      1 0 Melden
    • Spooky 03.08.2017 19:03
      Highlight @ AdiB
      Nein, aber es wäre absurd. Stell dir vor, über einem Artikel von Anna Rothenfluh wäre ein Bild von einer Person unter einer Burka, und unter dem Bild würde der Name Anna Rothenfluh stehen.

      Erstens hätten wir keine Ahnung, ob das stimmt. Und zweitens wäre es urkomisch.

      Sorry, ich habe unter meinem Eingangskommentar ein Emoji vergessen, das Tränen lacht 😂
      0 0 Melden
    • AdiB 04.08.2017 12:47
      Highlight Ich verstehe aber nicht wieso es urkomisch wäre. Die qualität des produkts hängt vom können des herstellers ab nicht von seinem äusseren.
      In diesem fall, spielt es keine rolle ob es anna wäre oder nicht. Der artikel würde ihr zugeschrieben. Aber du weisst ja auch jetzt nicht ob wirklich sie ihre artikel schreibt. Ein bild und ein name sind keine referenz in der heutigen zeit.
      Wir müssen lernen uns gegenseitig mehr zu vertrauen. Egal wie das äussere ist.
      0 0 Melden
    • Spooky 04.08.2017 13:50
      Highlight "Aber du weisst ja auch jetzt nicht ob wirklich sie ihre artikel schreibt."

      Na ja, aber jetzt gehst du echt ein bisschen zu weit, finde ich 😂
      0 0 Melden
  • Spooky 02.08.2017 04:22
    Highlight Das Foto ist aber beängstigend, sorry.
    33 183 Melden
    • Menel 02.08.2017 07:38
      Highlight Wieso?
      124 26 Melden
    • axantas 02.08.2017 08:06
      Highlight Weil wir dazu neigen, in allen möglichen "Formen" eine Gestalt, ein Gesicht zu sehen, Menel. Und eine vermeintliche Gruppe schwarzer, vermummter Gestalten hat nun mal etwas beängstigendes.
      Watson hat da sicher noch ein paar passende Bildstrecken im Archiv, bei denen wir gelacht haben.

      Man muss zweimal hinschauen, wir sollten uns aber nicht darüber lustig machen. Die Sitze sehen tatsächlich bedrohlich aus und das hat nichts mit "Rechts" zu tun.
      17 62 Melden
    • Jein 02.08.2017 08:08
      Highlight Ja diese Bussitz-Muster aus den 90ern sind echt schlimm!
      82 4 Melden
    • N. Y. P. 02.08.2017 08:10
      Highlight @Spooky,
      Du hast recht. Der rote Knopf an der gelben Stange sieht aus wie der Atom-Button von Mr President. Jeder, der aussteigt, könnte aus Versehen den Button drücken und die Pilze steigen😄😄😄...
      72 4 Melden
    • Linus Luchs 02.08.2017 08:11
      Highlight Muss schlimm sein, so eine Bussitzphobie.
      86 4 Melden
    • Spooky 02.08.2017 08:16
      Highlight @Menel
      Das ist ja wie aus einer Erzählung von H.P. Lovecraft (von dem ich übrigens fast sämtliche Erzählungen gelesen habe) (mehr oder weniger).
      7 28 Melden
    • Mia_san_mia 02.08.2017 08:16
      Highlight @Spooky: Du hast Angst vor Bussitzen?? :-)
      48 2 Melden
    • Tomjumper 02.08.2017 08:53
      Highlight Ich finde manche Sättel von Rennrädern noch viel beängstigender. Die sehen total Radikal aus!
      61 3 Melden
    • aglio e olio 02.08.2017 09:07
      Highlight Leere Bussitze>>>fehlende Rentabilität>>>ÖV Strecken werden stillgelegt.
      In der Tat eine beängstigende Vorstellung.
      60 2 Melden
    • skankhunt42 02.08.2017 09:15
      Highlight Finde ich auch. Bussitze sund gefährlich und angsteinflössend. Die nehmen uns unsere Stehplätze weg. Die machen sich mit ihren fragwürdig gemsuterten Polsterüberzügen überall in unseren ÖV breit. Ab aufs Abstellgleis mit denen. Busse den Stehplätzen.
      51 2 Melden
    • mike2s 02.08.2017 09:25
      Highlight Es ist die Angst vor der Qual der Wahl. Wenn so viele Sitze frei sind weiß man nie ob wirklich den Richtigen erwischt
      27 2 Melden
    • N. Y. P. 02.08.2017 10:07
      Highlight @Spooky
      Verdammt, wegen Dir quillt mein watson-Konto über ;-) ;-)
      13 2 Melden
    • Mutzli 02.08.2017 10:09
      Highlight @Spooky Hat Angst vor Bussitzen, behauptet sie seien Lovecraftian. Hmmm...an welchen Old One erinnern sie denn? Vielleicht Shub-Niggurath the black goat with a thousand young (bus seats)? Vielleicht besser weniger hysterischen horror von einem old-school rassisten wie H.P. Lovecraft lesen, dürfte wohl besser für ihr Gemüt sein!
      27 1 Melden
    • iss mal ein snickers... 02.08.2017 10:36
      Highlight ....man sieht nur das was man sehen will....das Hirn ist schon ein kleiner Bastard....
      30 3 Melden
    • SemperFi 02.08.2017 10:39
      Highlight Beinahe wie beim Igel und beim Hasen: überall wo ich mich hinsetzen will, hockt schon eine (Burka). Angsteinflössend, in der Tat!
      32 0 Melden
    • pachnota 02.08.2017 10:40
      Highlight Ja und bla bla bla...
      Und ach ja, in Australien wurde scheins ein Büsi überfahren.
      6 33 Melden
    • meine senf 02.08.2017 12:16
      Highlight Ach, das ist doch OK. So bleiben im Bus mehr Sitzplätze für Linke frei.
      14 3 Melden
    • Charlie Brown 02.08.2017 12:29
      Highlight Wahrscheinlich darum...

      2 1 Melden
    • Spooky 02.08.2017 22:53
      Highlight Diese Bussitze wirken auf mich beängstigend, weil ich das Gefühl habe, sie könnten jeden Moment explodieren.
      4 10 Melden
    • Menel 03.08.2017 00:27
      Highlight Ich würde mich echt mal fragen, was dieses Gefühl in dich gepflanzt hat und dann würde ich davon Abstand nehmen.
      7 2 Melden
    • Spooky 03.08.2017 14:30
      Highlight Ne, ne, das geht anders. Die Frauen sollen sich fragen, warum sie sich von ihren doofen Männern zwingen lassen, einen Sack über ihr Gesicht zu stülpen, und dann sollen sie von diesen Supermachos Abstand nehmen. Ich würde jeder Frau in der Schweiz Asyl gewähren, falls sie vor so einem doofen Typen flüchtet.
      2 6 Melden
    • meine senf 03.08.2017 16:30
      Highlight don't feed the trolls ...
      3 1 Melden
    • Spooky 03.08.2017 23:14
      Highlight @Mia_san_mia

      Nur wenn sie so aussehen wie Burkafrauen. Ich musste zuerst die Brille anlegen ;-)
      1 1 Melden
    • Spooky 03.08.2017 23:25
      Highlight @ insomniac
      "Spooky, die Bussitze haben viel mehr Angst vor dir als du vor ihnen!"

      Nein nein. Vor mir muss niemand Angst haben (hat auch niemand). Schon eher muss ich vor Anderen Angst haben. Ich ziehe aggressive Leute an wie das Licht die Falter. Ich wurde in meinem Leben schon mehrmals überfallen. Einmal in Zürich, einmal in Genua, einmal in Cleveland, einmal musste ich in Süditalien vor einem aggressiven Lastwagenchauffeur flüchten usw. (ich mag jetzt nicht alles aufzählen). Ich selber habe aber noch nie jemanden überfallen. Ich glaube, ich wäre dazu nicht fähig.
      0 3 Melden
    • Spooky 03.08.2017 23:36
      Highlight @Wouf usem grab™
      “Er muss sich vorstellen, die Busssitze wären alle in Unterwäsche"

      Das mache ich nicht bei Bussitzen, aber bei jeder angezogenen Frau, die ich im Bus sehe.
      0 3 Melden
    • Spooky 03.08.2017 23:37
      Highlight @Charlie Brown

      Ist das eine Kinderband?
      0 3 Melden
    • Spooky 04.08.2017 08:04
      Highlight @Wouf usem grab™
      "Die Qualität des Fotos ist beänstigend schlecht."

      Das kommt noch dazu.
      0 3 Melden

«Nicht alle zu Nazis abstempeln» – so verteidigt Sahra Wagenknecht Wutbürger von Chemnitz

Sahra Wagenknecht will nicht mehr nur Partei sein. Deswegen hat sie gemeinsam mit Oskar Lafontaine die Bewegung «Aufstehen» ins Leben gerufen. Sie soll Menschen aus allen politischen Lagern einsammeln, um linke Mehrheiten im Land möglich zu machen. Aber kann eine Bewegung von oben funktionieren? Und wie links ist sie wirklich? Sahra Wagenknecht im watson-Interview

watson: Ihre neue überparteiliche Sammlungsbewegung segelt unter dem Motto «Aufstehen». Für Chemnitz galt das offensichtlich …

Artikel lesen