International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Spice Girls künden Comeback an



Die Spice Girls wollen wieder zusammenarbeiten. «Es scheint jetzt der richtige Zeitpunkt zu sein, ein paar unglaubliche, neue Gelegenheiten zusammen wahrzunehmen».

Dies bestätigten die ehemaligen Mitglieder der wohl erfolgreichsten Girlband aller Zeiten am Freitag in einer Stellungnahme über ihre Presseagentin Jo Milloy.

Auch TV-Talent-Show geplant

Die fünf Frauen, also die 43-jährige Victoria Beckham, die 45-jährige Geri Horner, die 42-jährige Emma Bunton, die 42-jährige Melanie Brown und die 44-jährige Melanie Chisholm hatten sich zuvor in Horners Haus in Hertfordshire nördlich von London getroffen. Das gemeinsame Comeback werde sowohl dem «ursprüngliche Wesen» der Spice Girls treu bleiben, aber auch eine Botschaft der Emanzipation an die nachfolgenden Generationen senden, hiess es weiter.

Zu den neuen Projekten sollen Berichten zufolge eine neue TV-Talent-Show, ein Best-Of-Album, sowie Fernsehauftritte in China gehören. Jede der Frauen soll rund 10 Million Pfund an dem Comeback verdienen. Die britische Boulevard-Zeitung «The Sun» hatte zuvor berichtet, dass die heutige Mode-Designerin Beckham im Falle einer Wiedervereinigung nicht singen werde.

Die Spice Girls wurden 1996 mit ihrer Debut-Single «Wannabe» über Nacht weltbekannt. Die Bandmitglieder trennten sich im Jahr 2000.

(sda/dpa)

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Ist R. Kelly ein Sex-Monster? Nach belastender TV-Doku ermittelt die US-Justiz

Nach der Ausstrahlung einer Dokumentation im US-Fernsehen, die den Sänger R. Kelly schwer belastet, hat sich die Justiz eingeschaltet. Staatsanwaltschaften in mehreren US-Bundesstaaten prüfen Anschuldigungen der Pädophilie und sexueller Übergriffe durch den Sänger.

Die Staatsanwaltschaft des Bezirks Cook im Bundesstaat Illinois rief am Dienstag bei einer Pressekonferenz Zeugen auf, sich zu melden. «Bitte kontaktieren Sie uns», sagte Staatsanwältin Kim Foxx. «Wir können ohne die Kooperation …

Artikel lesen
Link zum Artikel