International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Number 1 Album in the world!!!»: US-Rapper Kanye West stellt Rekord auf

11.04.16, 04:12 11.04.16, 05:37


Der Rapper Kanye West schreibt mit seinem Album «The Life of Pablo» Geschichte: Es ist das erste Album, das es in den USA hauptsächlich durch Streaming auf Platz eins der Billboard-Charts schaffte. Über 70 Prozent der Verkäufe liefen über Streamingdienste.

West hatte das Album vor knapp zwei Monaten beim Musik-Streamingdienst Tidal gestartet, mittlerweile ist es auch bei anderen Diensten erhältlich. Den bisherigen Rekord hatte nach Angaben des Marktforschungsunternehmens Nielsen vom Sonntag R&B-Sängerin Rihanna mit ihrem Comeback-Album «Anti» gehalten, das auf Platz eins der Billboard-Charts kam - dafür waren allerdings nur zu einem Drittel Streamingdienste verantwortlich.

«The Life of Pablo» ist das siebte Album von Kanye West, das es auf Platz eins der Billboard-Charts schaffte. Der Ehemann der Reality-Show-Grösse Kim Kardashian ist nicht gerade für seine Bescheidenheit bekannt: So verglich er sich mit Michelangelo, dem Universalgenie der Renaissance, und äusserte Pläne für eine US-Präsidentschaftskandidatur im Jahr 2020. (cma/sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

«Die Avocado ist keineswegs böse» – Experte räumt mit Mythen um die Teufelsfrucht auf

Simuliertes Wohnen – die Influencer-Welt ist um eine bizarre Geschäftsidee reicher

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

So verteidigt der Vater der Selbstbestimmungs-Initiative sein «Kind»

Der Küsche, der in den Tee pisste – und andere Militärerlebnisse der watson-User

Das musst du über die von Russland finanzierten Propaganda-Kanäle Redfish und Co. wissen

Mit dem Laser gegen Jugendsünden: Tattoo-Entfernung boomt – es gibt nur ein Problem

Willkommen im Dschungel der Weltpolitik

Mann beleidigt schwarze Frau im Ryanair-Flieger rassistisch – Airline sinkt in PR-Krise

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

8
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • bangawow 11.04.2016 23:38
    Highlight Noch nie (bewusst) einen Song von ihm angehört – und stolz darauf.
    2 1 Melden
  • Renard 11.04.2016 17:20
    Highlight Verwunderlich angesichts der Qualität des Albums...
    10 2 Melden
  • Vilkas 11.04.2016 11:00
    Highlight If you go platinum, it's got nothing to do with luck
    It just means that a million people are stupid as fuck.
    - Immortal Technique
    44 1 Melden
  • Balbok 11.04.2016 10:34
    Highlight Solche Statistiken sind genauso manipuliert wie hotelbewertungportale ect. Büro mieten, 20- 100 Leute anstellen (je nach auftragsgrösse) die den ganzen Tag Klicks generieren. Und schon bist du auf Platz eins.
    9 6 Melden
  • mister_michael 11.04.2016 08:33
    Highlight West ist ein Genie. Dumme Aussagen machen gratis PR, berichten fast alle Medien über seine Arroganz kennen ihn schlussendlich alle. Sein Plan geht definitiv auf. Zur Aussage er wird an der Präsidentenwahl teilnehmen, es gibt schlimmere Kandidaten wie Herr Trump. Er wäre wohl nicht der schlechteste...
    33 16 Melden
    • Human 11.04.2016 10:14
      Highlight Also gut wenn ich Trump und Kanye gegenüber stell dann kann ich auch nur sagen Kayne for President, ist definitiv das kleinere übel
      20 6 Melden
  • Ratchet 11.04.2016 08:00
    Highlight Seine Rechnung ist aufgegangen. Anstatt auf teure Werbung zu setzen, hat er einfach auf Twitter wirres Zeug gepostet, so dass er in jeder Zeitung für Gesprächstoff sorgte. Gratis PR durch Medien
    49 1 Melden
    • Human 11.04.2016 10:14
      Highlight Die Frage ist war es ein kluger Geniestreich das so zu machen oder ist der Mann tatsächlich so verwirrt und hat einfach das Glück dazu das es seine Karriere fördert? ^^
      22 1 Melden

Vaterlandsverräter in Zivil? Die AfD hat ein Problem mit den Texten von K.I.Z.

Den Abgeordneten der AfD muss die Hutschnur irgendwo gerissen sein zwischen «Eva Herman sieht mich, denkt sich, was’n Deutscher» und «Ich sprenge eure Demo und es regnet Hackepeter».

Man kann es richtig vor sich sehen, wie Bernd Baumann, Gottfried Curio und Beatrix von Storch ganz anders geworden ist, als sie dann auch noch andere Rap-Zeilen der Band K.I.Z. zum ersten Mal in ihrem Leben durchlasen. So erschrocken waren sie, dass sie diese Woche eine kleine Anfrage an die Bundesregierung …

Artikel lesen