International

Gerüchten zufolge wurde Kim Jong Nam vergiftet – von Nordkoreas Regime. Bild: Wong Maye-E, Shizuo Kambayashi/AP/KEYSTONE

Nach mysteriösem Tod von Kims Halbbruder: Zweite Verdächtige festgenommen

16.02.17, 04:28 16.02.17, 06:55

Nach dem rätselhaften Tod des ältesten Halbbruders von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un in Malaysia hat die Polizei eine zweite Verdächtige festgenommen. Das berichteten die malaysischen Medien am Donnerstag.

Schon am Vortag war eine 28-Jährige im Zusammenhang mit dem Tod von Kim Jong Nam festgesetzt worden.

Der 45-jährige Halbbruder des nordkoreanischen Machthabers war auf dem Flughafen von Kuala Lumpur angegriffen worden, als er nach China fliegen wollte. Auf dem Weg ins Spital starb er.

Südkorea beschuldigt das Regime in Pjöngjang, dahinter zu stecken. Auch in den USA vermuten Insider, dass nordkoreanische Agenten hinter der Tat steckten. Der ältere Halbbruder von Kim Jong Un verbrachte viel Zeit im Ausland und äusserte sich öffentlich kritisch über die Familiendynastie in seiner Heimat.

Immer wieder hatte es Gerüchte gegeben, er könnte seinen Halbbruder an der Spitze des weitgehend abgeschotteten Landes ablösen. (ehi/sda/dpa)

Kim Jong Uns Gefolgsleute machen Notizen

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 17.02.2017 02:18
    Highlight Version A: Ihm sei eine Flüssigkeit ins Gesicht gespritzt worden, erklärte Kim Jong-nam gegenüber dem Flughafenpersonal. (Wikipedia)

    Version B: Sie (die beiden Frauen) hätten Kim am Flughafen von Kuala Lumpur mit einer Giftnadel getötet und seien dann geflüchtet, meldete der Sender TV Chosun unter Berufung auf südkoreanische Regierungskreise am Dienstag.
    ________

    Eine der Hauptaufgaben der Geheimdienste war schon immer die Desinformation.

    Oder hat Kim Jong-nam das Flughafenpersonal angelogen?

    Oder ist es in diesem Fall nur die "Lügenpresse"? 😎

    0 0 Melden
  • Spötter 16.02.2017 07:59
    Highlight ....da fehlt der Strom fürs Handy, darum die Notizblöcke.
    3 0 Melden
  • Roman Don Hulliger 16.02.2017 07:37
    Highlight Der lustige Hut kann alles 😂
    2 0 Melden

«Klein und fett»: Das Wortgefecht zwischen Trump und Kim geht in die nächste Runde

Donald Trump reist derzeit durch Asien. Eines der am meist diskutierten Themen ist dieser Tage deswegen die Nordkorea-Krise. Am Dienstag drohte der US-Präsident dem Regime in Pjöngjang, die USA auf keinen Fall zu unterschätzen. «Die Waffen, die ihr erwerbt, machen euch nicht sicherer, sie bringen euch nur in grosse Gefahr.»

Gestern Samstag reagierte nun das Aussenministerium in Nordkorea auf die Drohgebärden Trumps. In einem Statement hiess es: «Leichtsinnige Bemerkungen eines alten Verrückten …

Artikel lesen