International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Trump warnt Nordkorea erneut – «Die Ära der strategischen Geduld ist zu Ende»

06.11.17, 09:16 06.11.17, 09:51

Im Atomkonflikt mit Nordkorea hat US-Präsident Donald Trump seine Warnungen an Nordkorea erneuert. «Die Ära der strategischen Geduld ist zu Ende», sagte Trump am Montag nach einem Treffen mit dem japanischen Regierungschef Shinzo Abe in Tokio.

Das nordkoreanische Atomprogramm bezeichnete Trump als «Bedrohung für die zivilisierte Welt und für den internationalen Frieden und die Stabilität».

Abe sagte bei einer gemeinsamen Medienkonferenz, Japan unterstütze «stets» Präsident Trumps Politik, wonach «alle Optionen auf dem Tisch liegen».

Zugleich kündigte Abe weitere Sanktionen gegen Pjöngjang an. «Wir werden morgen beschliessen, die Vermögen von 35 Organisationen und Einzelpersonen einzufrieren», die im Zusammenhang mit Entführungen von Japanern durch Nordkorea oder dem Atomprogramm stünden. (sda/afp)

Hier feiert die Kommunistische Partei in Nordkorea

Das könnte dich auch interessieren:

10 Fragen, die dem SBB-Kundendienst im Internet tatsächlich gestellt wurden 🙈

Stoppt die Essensdiebe! 9 Etiketten, die du brauchst, wenn du im Büro arbeitest

Vergesst Russland und USA: In Syrien droht ein Krieg zwischen Iran und Israel

Dreht Obama durch? Dieses Video zeigt eine der grössten Gefahren für Demokratien

«Ohne Fiat Money wäre unser Wohlstand undenkbar»

Liebe Baslerinnen und Basler, das passiert jetzt mit eurer BaZ ...

John Oliver attackiert die Schweiz – das sagt der Steuerexperte dazu

«Sitz, du Sau!» – Als Hockeybanausin am Playoff-Finalspiel

Hätten die Echo-Verantwortlichen doch diesen Film gesehen ...

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Trump telefoniert mit Macron und Putin droht USA – Syrien steht erneute Eskalation bevor

Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron und US-Präsident Donald Trump haben sich für eine «starke Reaktion» auf einen mutmasslichen Giftgasangriff in Syrien ausgesprochen. Putin droht den USA mit «schwerwiegenden Folgen» im Falle eines Angriffs. 

Trump und Macron berieten in einem Telefonat erneut über eine Reaktion, wie der Elysée-Palast am späten Montagabend mitteilte. Im Gespräch bekräftigten beide Präsidenten, dass sie eine «starke Reaktion der internationalen Gemeinschaft auf diese neuen Verstösse gegen das Chemiewaffenverbot» befürworteten.

Kurz zuvor hatte Trump gesagt, er wolle in den kommenden Stunden eine Entscheidung hinsichtlich eines möglichen militärischen Vorgehens verkünden. Eine Entscheidung diesbezüglich werde noch …

Artikel lesen