International

UNO-Sicherheitsrat beschliesst weitere Sanktionen gegen Nordkorea

05.08.17, 21:49 06.08.17, 11:50

Der UNO-Sicherheitsrat hat neue Sanktionen gegen Nordkorea beschlossen. Das Gremium verabschiedete am Samstag einstimmig eine Resolution, die dem isolierten Land unter anderem den Export von Kohle, Eisen und Blei untersagt.

Verboten sind zudem neue Joint Ventures mit Nordkorea und Investitionen in bereits bestehende Projekte. Zudem wurde eine Bank auf eine schwarze Liste gesetzt, mit der Devisengeschäfte abgewickelt werden.

Die Massnahmen könnten die nordkoreanischen Ausfuhren um ein Drittel einbrechen lassen. Hintergrund der Sanktionen sind die jüngsten Tests von Interkontinentalraketen durch die Regierung in Pjöngjang. Die Ende Juli abgeschossene Rakete hätte nach Ansicht von Experten Städte wie Los Angeles erreichen können. Die beschlossene Resolution wurde von den USA ausgearbeitet. (sda/reu)

Südkorea - Neuer Raketentest Nordkoreas fehlgeschlagen

1m 4s

Südkorea - Neuer Raketentest Nordkoreas fehlgeschlagen

Video: reuters

Raketenübung von USA und Südkorea nach Nordkoreas Raketentest

Das könnte dich auch interessieren:

Das sind die beliebtesten (und fairsten) Smartphones der Schweiz

Uber vertuscht massiven Hackerangriff – 57 Millionen Kundendaten weg

Hast du auch dieses Teil an deiner Heizung? So funktioniert es richtig

Nach dem «Haka» der «All Blacks» bleiben die Waliser einfach stehen 

Weil es schon wieder früh dunkel wird: 13 Glühbirnen-Witze zum Abschalten

Wo ist Walter? (Natur-Edition) Diese 14 Tierarten haben Forscher erst vor kurzem entdeckt

Til Schweiger hat sich mit diesem Facebook-Post mal wieder in Schwierigkeiten gebracht ...

Die 10 witzigsten Rezensionen bei Amazon – zum Beispiel für diese Huhn-Warnweste

Video zeigt dramatische Flucht von nordkoreanischem Soldaten

12 geniale Erfindungen, die deinen Koch-Alltag einfacher machen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 06.08.2017 19:48
    Highlight China wird es für Nordkorea richten. Wohl auch Russland.
    0 0 Melden
  • Radiochopf 05.08.2017 23:07
    Highlight Hmm kein Export mehr von Kohlen und Eisen.. wer könnte da wohl nun als Ersatz einspringen und dies liefern? Make America great again.... die Sanktionen werden Kim sicher hart treffen und er wird sich sicher bereit erklären nun zu verhandeln - nicht.. das Volk wird einen Aufstand gegen Kim machen -nicht .... statt ständig zu Isolieren sollte man Nordkorea wirtschaftlich helfen und mit ihnen auf Augenhöhe verhandeln, ich bin überzeugt das würde mehr bringen...
    1 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 05.08.2017 22:18
    Highlight Interessant dass die UNO Generalversammlung den US-Sanktionen zugestimmt hat.
    11 1 Melden

Trump kippt Einfuhr-Verbot für Grosswildjäger – (Und ja, auf dem Foto sind seine Söhne)

Donald Trump selber jagt keine Tiere. Aber seine Söhne, die würden das lieben, erzählte der US-Präsident im Jahr 2012. «Sie sind Jäger und sie sind darin sehr gut geworden.» 

Gut fünf Jahre ist es nun her, seit Fotos von Trumps Söhnen bei der Grosswildjagd vom Magazin «TMZ» veröffentlicht wurden. Sie sorgten in den sozialen Medien und unter Tierschützern für einen Aufschrei.

Auf einem Bild ist zu sehen, wie Trump Jr. mit einem abgeschnittenen Elefantenschwanz posiert. 

Auf einem weiteren …

Artikel lesen