International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Köstliches Video: So reagierten die Nordkoreaner auf das erste Konzert einer westlichen Rockband

20.08.15, 16:20


Das erste Konzert einer westlichen Rockband in Nordkorea – am Mittwoch war es soweit: Die slowenische Gruppe Laibach spielte im Ponghwa-Theater in Pjöngjang vor und 1000 Personen. Aufnahmen des historischen Ereignisses legen nah, dass das Publikum nicht so recht wusste, was sie von dem Gig halten soll:

Ausschnitte aus dem Laibach-Konzert in Pjöngjang (19.08.2015). YouTube/BBC News

Die Slowenen spielten Klassiker wie «The Final Countdown» und «Life is Life», traditionelle koreanische Volkslieder («Arirang») aber auch Stücke aus «The Sound of Music», einer der wenigen westlichen Filme, die in Nordkorea legal angeschaut werden dürfen. 

Stimmen nach dem Konzert:

«Es gibt verschiedene Arten von Musik. Jetzt wissen wir, dass es auch diese Art gibt.»

Nordkoreanischer Besucher

«Es ist ein grosser Schritt für Laibach, ... nein, es ist ein kleiner Schritt für Laibach, aber ein grosser Schritt für die Menschheit»

Band-Mitglied Ivan Novak.

«Die Künstler stellten das artistische Talent der Band durch speziellen Gesang, mächtige Stimmen und gekonnte Interpretationen unter Beweis.»

Amtliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA

Laibach in Concert in Pjöngjang

Abonniere unseren Daily Newsletter

7
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • sambeat 20.08.2015 22:32
    Highlight Das Publikum scheint nicht ganz so aus dem Häuschen zu sein wie das von Jean Michel Jarre damals in den frühen 80ern, als er in Peking mit seinen Gefolgsleuten als erster ,Künstler aus dem Westen' auftreten durfte. In China ist das bis heute ein denkwürdiger Tag. Bin gespannt, ob Laibach das auch zukommt. Verdient hätten sies auf jeden Fall! Laibach sind super! (Meine Meinung natürlich ;) )
    3 1 Melden
  • koks 20.08.2015 20:52
    Highlight Laibach ist anspruchsvoll. Die würden manchem Bünzli in der Schweiz noch ein Fragezeichen ins Gesicht schreiben.
    8 1 Melden
  • Zeit_Genosse 20.08.2015 20:14
    Highlight Würde jemand bei uns zu nordkoreanischer Musik einen Rückwärtssalto machen? Zudem was haben die gespielt? "Final Contdown"? Ja, da verstehe ich die Nordkoreaner.....
    0 6 Melden
  • Amanaparts 20.08.2015 17:31
    Highlight Wie wo ech früener mit de eltere id chile han müesse...
    13 1 Melden

Sitzung oder «nuklearer Showdown»? – 5 Fragen zur jüngsten Drohung aus Nordkorea

Die Stimmung zwischen Donald Trump und Kim Jong Un bleibt angespannt. Nordkoreas Vize-Aussenministerin drohte nun, es liege ganz bei den USA, ob man sich in einem Sitzungszimmer oder bei einem nuklearen Showdown begegne.

Nordkorea sieht die Verantwortung für das Zustandekommen des geplanten Treffens von US-Präsident Donald Trump mit Machthaber Kim Jong Un ausschliesslich bei den USA. Ob es zu der Begegnung komme, liege vollständig an den USA, sagte die Vize-Aussenministerin des Landes Choe Son Hui.

Sie drohte: «Die USA können entscheiden, ob sie uns in einem Sitzungszimmer oder bei einem nuklearen Showdown begegnen wollen.»

Nun, einen Tag vor dem jüngsten Statement von Choe Son Hui hatte Trump erklärt, er werde …

Artikel lesen