International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Superstar Papst: Tickets für Messe in den USA binnen 30 Sekunden vergeben

10.09.15, 09:28

Gläubige in den USA können den anstehenden Besuch von Papst Franziskus kaum erwarten: Die kostenlosen Eintrittskarten für die Messe des katholischen Kirchenoberhaupts in Philadelphia sind binnen 30 Sekunden vergeben gewesen.

Das teilte die Erzdiözese in der US-Stadt am Mittwoch (Ortszeit) nach der Ausgabe der 10'000 Tickets mit. Bereits am Dienstag hatte es einen Ansturm gegeben, als ebenso viele Karten für eine Ansprache am 26. September beim Weltfamilientag verteilt wurden. Es dauerte nur zwei Minuten, bis diese weg waren.

Treffen mit Obama

Die Messe mit dem Papst findet am 27. September auf dem Benjamin Franklin Parkway vor dem Museum of Art in Philadelphia statt. Der Papst reist anlässlich des Weltfamilientags der katholischen Kirche in die USA, wo er am 22. September eintreffen wird.

Franziskus wird zudem Reden vor dem US-Kongress in Washington und den Vereinten Nationen in New York halten. Auch ein Treffen mit US-Präsident Barack Obama im Weissen Haus steht auf dem Programm. Franziskus' Vorgänger Benedikt XVI. besuchte im Jahr 2008 die Vereinigten Staaten.

Papst Franziskus wird bei seiner Ankunft in Übersee eine besondere Ehre zuteil werden: Präsident Obama und First Lady Michelle Obama wollen ihn bei der Landung an der Luftwaffenbasis Andrews nahe Washington in Empfang nehmen. Das Weisse Haus erklärte, die persönliche Begrüssung am Flughafen sei nur wenigen Staatsgästen vorbehalten. (whrsda/afp)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Falscher Alarm schreckt Syriens Luftabwehr auf 

Ein falscher Alarm hat offenbar die syrische Flugabwehr in der Nacht zum Dienstag in höchste Bereitschaft gesetzt und den Einsatz von zahlreichen Flugabwehrraketen und Flugabwehrgeschützen bewirkt. Das erfuhr die Nachrichtenagentur DPA aus syrischen Militärkreisen.

Zuvor hatten syrische Staatsmedien berichtet, dass israelische Kampfflugzeuge verschiedene Ziele in Vororten von Damaskus als auch bei Homs angegriffen hätten. Die syrische Luftabwehr habe dabei mindestens neun gegnerische Raketen …

Artikel lesen