International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this April 3, 2016 file photo, Taylor Swift arrives at the iHeartRadio Music Awards at The Forum in Inglewood, Calif. David Mueller, a former radio DJ who was ordered to pay a symbolic $1 to Swift for groping her at a photo op, says he mailed her a Sacagawea coin last week. Mueller provided a letter to The Associated Press showing the payment was sent Nov. 28, 2017. In a story published Wednesday, Dec. 6, Swift said she hadn't received the dollar. (Photo by Richard Shotwell/Invision/AP, File)

Popsternchen Taylor Swift. Bild: AP/Invision

Mann klettert auf Grundstück von Taylor Swift und wird zu drei Tagen Haft verurteilt

12.04.18, 03:04 12.04.18, 08:34


Mit dem Versuch, eine Mauer auf dem Grundstück der Sängerin Taylor Swift in Beverly Hills zu erklimmen, hat sich ein Mann drei Tage Haft eingehandelt. Der 23-Jährige habe sich wegen widerrechtlichen Betretens schuldig gemacht, teilte die Staatsanwaltschaft in Los Angeles am Mittwoch mit.

Der Angeklagte habe den Vorfall vor Gericht nicht abgestritten, hiess es weiter. Neben der kurzen Haftstrafe verhängte der Richter auch dreijährige Bewährungsauflagen und wies den Mann an, von Swift Abstand zu halten.

Der als obdachlos beschriebene Mann war am Sonntag dabei erwischt worden, als er eine Mauer in Beverly Hills hochklettern wollte. Sicherheitskräfte hätten ihn wiederholt aufgefordert, den Ort zu verlassen, hiess es. Am Ende riefen sie die Polizei um Hilfe.

Swift sei die Eigentümerin des Hauses, das derzeit aber nicht bewohnt sei, teilten die Behörden mit. Dem Internetdienst TMZ.com zufolge hatte die Sängerin die Villa im Jahr 2015 für 25 Millionen Dollar erstanden und zwischenzeitlich eine über zwei Meter hohe Mauer darum bauen lassen. (sda/dpa)

So viel verdienen Promis mit Social-Media-Posts

Das könnte dich auch interessieren:

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Jetzt kommt das Gratis-Internet in den Zügen – es sei denn, du bist Swisscom-Kunde

In der Schweiz leben 2 Millionen Ausländer – aber aus diesen 3 Ländern ist kein einziger

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Wenn Instagram-Posts ehrlich wären – in 7 Grafiken

Wir haben Schweizer Eishockey-Stars verunstaltet – erkennst du sie trotzdem?

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

So sieht Conchita Wurst nicht mehr aus 😱 Er ist jetzt wieder ein Mann

«Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei» – und das auch in diesem Fall, denn Kunstfigur Conchita Wurst, die 2014 für Österreich den Sieg beim Eurovision Song Contest holte, hat sich seitdem zweimal komplett neu erfunden. Künftig möchte Conchita als Mann auftreten. 

2015 war erstmals Schluss mit Wurst: In seinem Buch «Ich, Conchita – Meine Geschichte. We are unstoppable» nannte er sich nur noch «Conchita», ohne Nachnamen. Die Kunstfigur, die 2014 noch in Drag-Montur auf der Bühne …

Artikel lesen