International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - This Oct. 5, 2017 file photo shows Jens Maier, member of the AfD parliamentary group  at  parliament  in Berlin, Germany. The son of former tennis star Boris Becker is pressing charges against a German nationalist lawmaker who insulted him with a racist slur. Lawyer Christian-Oliver Moser told The Associated Press on Thursday that he filed a complaint on behalf of Noah Becker against the “unbearable and racist remarks” that came from the Twitter account of nationalist lawmaker Jens Maier.  (Michael Kappeler/dpa via AP)

Jens Maier von der AfD wird wegen Rassismus von Becker-Sohn Noah angezeigt. Bild: AP/dpa

Wegen rassistischem Tweet: Becker-Sohn zeigt AfD-Abgeordneten Maier an

07.01.18, 12:14 07.01.18, 14:16


Noah Becker, Sohn der deutschen Tennislegende Boris Becker, geht nach einem rassistischen Tweet auf dem Account des AfD-Politikers Jens Maier juristisch gegen den Bundestagsabgeordneten vor.

Gegen Maier sei bereits am vergangenen Mittwoch «wegen aller hier in Betracht kommender Delikte» Strafanzeige erstattet sowie Strafantrag gestellt worden, teilte Beckers Berliner Anwalt Christian-Oliver Moser auf Anfrage am Sonntag mit.

Der fragliche Tweet:

Zudem sei der AfD-Politiker zur Abgabe einer Unterlassungserklärung aufgefordert worden, «um eine derartige rassistische Beleidigung in Zukunft auszuschliessen». Die für Freitag gesetzte Frist habe Maier aber «ohne jede Reaktion» verstreichen lassen. Daher wolle er «zeitnah auch die Zivilgerichte bemühen», erklärte Moser.

Über Maiers Twitter-Account war in der vergangenen Woche in Richtung Noah Becker der Satz gepostet worden: «Dem kleinen Halbneger scheint einfach zu wenig Beachtung geschenkt worden zu sein, anders lässt sich sein Verhalten nicht erklären.» Der Kommentar wurde später gelöscht.

Maier schiebt Schuld auf Mitarbeiter

Maier erklärte, nicht er selbst, sondern ein Mitarbeiter habe die Zeilen verfasst. Boris Becker hält diese Erklärung für unglaubwürdig.

In einem Gastbeitrag für die «Welt am Sonntag» schrieb Becker, die Beleidigung seines Sohnes sei keineswegs ein Versehen gewesen: «Jetzt sagt er, er habe den Tweet gar nicht selbst abgesetzt. Ein Mitarbeiter soll es gewesen sein.» Das aber sei die Masche der AfD: «Irgendetwas in die Welt setzen und sich dann davon distanzieren.»

Der Kommentar hatte sich auf ein Interview bezogen. In diesem hatte Noah Becker erklärt, Berlin sei im Vergleich zu London oder Paris eine «weisse Stadt», er selbst sei wegen seiner braunen Hautfarbe attackiert worden. (leo/sda/dpa)

Bundestagswahl 2017: Der Siegeszug der AfD

Abonniere unseren Daily Newsletter

145
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
145Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • La12 08.01.2018 11:27
    Highlight Was bringt es über das Wort "Neger" oder die Polit- und Weltansicht einer Person zu diskutieren und sich zu empören. Man wird diese Person nie ändern und auch wenn man für das Wort noch die Todesstrafe verhängt, denkt die Person noch so. Das ist leider die Erfahrung, welche ich mit meiner afrikanischen Verwandtschaft schon oft gemacht habe, egal ob jemand das Wort "Neger" braucht oder nicht.
    8 2 Melden
    • Fabio74 09.01.2018 07:30
      Highlight Schweigen ist trotzdem der falsche Weg. Es gilt dem Faschismus entgegenzutreten und klarzumachen, dass solche Aussagen inakzeptabel sind.
      5 1 Melden
  • Juliet Bravo 07.01.2018 23:35
    Highlight Der Herr MdB Jens Maier hat eigentlich null Kritik an den jungen Becker. Es geht ihm einzig und allein darum das Wort ‚Neger‘ zu benutzen. Es letztlich wieder salonfähig zu machen.
    22 9 Melden
    • Fabio74 08.01.2018 09:00
      Highlight Tja Grenzen rausschieben. Rassismus und Hass salonfähig machen
      16 5 Melden
  • Mia_san_mia 07.01.2018 20:24
    Highlight Wieso heulen hier eigentlich mehrere rum wegen Blitzen von den Rechten? Ist das so hart für euch? Sorry ich finde wenn sie nur blitzen und nicht mehr machen, haben wir keine Probleme.
    11 34 Melden
    • Fabio74 07.01.2018 22:04
      Highlight sehe niemanden der heult.
      Die Blitze haben für mich 2 Bedeutungen: Irgendwelche Trolle, die nur blitzen und daran Spass haben, und Rechtsnationale die solche primitiven Sprüche gut finden, und diese Mitläufer sind jene die gefährlich sind. Mit Sprüchen und dem Rausschieben von Grenzen des Anstands fängt es an.
      22 13 Melden
    • destin 07.01.2018 22:19
      Highlight Stimmt. ehren wir diese kulturelle Leistung. Kann ja nicht jedes Lebewesen messerscharf Symbole unterscheiden.
      7 9 Melden
  • Atlantar 07.01.2018 18:33
    Highlight Unabhängig von der politischen Orientierung stellt sich mir eine Frage:

    Warum sollte ich historisch schwerst belastete Begriffe, bei dem jedem Menschen klar ist, dass sie eine Menge Menschen verletzen, verwenden und dadurch in Gefahr laufen, dass man mich in die rassistische Ecke stellt, obwohl ich das nach eigener Aussage ja nicht bin.

    Es muss doch auch bei der AFD klar sein, dass hier die Kosten (man verletzt viele Menschen, wird kategorisch "falsch" verstanden) den Nutzen (Das wird mal wohl noch sagen dürfen) ganz klar übersteigen.

    In jedem Fall eine dumme und unüberlegte Äusserung.
    79 6 Melden
    • Citation Needed 07.01.2018 18:50
      Highlight Atlantar, man wird eben genau richtig verstanden. Nämlich so, dass man eben seiner Basis zu verstehen gibt, dass Rassismus ok ist und dass man ihre Ressentiments teilt.
      Das will der mit sowas erreichen, sich als das zu erkennen geben, was man ist.
      Dass man dabei zu doof ist zu checken, dass man eine Klage riskiert ist ein anderes Problem.
      55 8 Melden
    • Makatitom 07.01.2018 19:50
      Highlight Und mit irgendwas muss man ja Aufmerksamkeit erregen, mit der politischen Arbeit geht das ja nicht
      24 4 Melden
    • Fabio74 07.01.2018 20:30
      Highlight Weil es den Rechtsnationalen drum geht zu provozieren, dann kommt der Shitstorm, danach spielt man beleidigte Leberwurst unter dem Motto "Zensur, man darf seine Meinung nicht mehr sagen" und kann Opfer spielen
      35 9 Melden
  • Cynorris 07.01.2018 17:53
    Highlight Die Blitzbots der Rechten laufen heiss. Das nächste mal nicht so offensichtlich bitte.
    80 62 Melden
    • Sebastian Wendelspiess 07.01.2018 18:08
      Highlight Ich finde den Post auch abscheuchlich und rassistisch. Aber immer mit der Verschwörungstheorien von Bots und Trollen zu kommen ist billig.
      78 44 Melden
    • Mia_san_mia 07.01.2018 20:18
      Highlight Also sorry, dad glaubst Du doch selber nicht. Meinst Du im ernst, es gibt Blitzbots?!? 😂
      17 15 Melden
    • Darth Unicorn 07.01.2018 22:04
      Highlight Bots nicht aber konnte Grade beobachten wie bei einem Kommentar im Sekunden Takt herze hoch sind und ich glaube kaum das in dieser kurzen Zeit so viele Leute auf Watson unterwegs sind an einem Sonntagabend bei Schätzungsweise 300 000 Hits per Tag..
      7 7 Melden
    • Darth Unicorn 07.01.2018 22:06
      Highlight Hier:
      7 3 Melden
    • Mia_san_mia 08.01.2018 00:43
      Highlight Ach so ein Seich 😂 hör auf den Herzen zuzuschauen, das kanns doch nicht sein. Das bringt ja niemandem was, wenn man hier etwas manupliert. Da bildest Du Dir nur etwas ein.
      9 6 Melden
  • nimmersatt 07.01.2018 16:12
    Highlight Gibt dir ein bisschen Mühe AFD, siehe hin und lerne von der SVP wie man Rassismus nett formuliert, gesellschaftlich salonfähig macht und so ein wundervolles demokratisches Klima schafft
    133 34 Melden
  • rodolofo 07.01.2018 15:32
    Highlight "Halbneger" finde ich doppelt beleidigend, als "Neger"!
    AfD'ler Maier wäre vermutlich auch doppelt beleidigt, wenn ich ihn als "Halb-Nazi" bezeichnen würde und ihn damit nicht für voll nähme.
    Ja, böser Herrenmensch Maier,
    noch stehen in Deutschland die Menschenrechte über Nationalem AfD-Recht!
    Sie müssen sich also noch eine Weile gedulden, bis Sie wieder ohne unangenehme Konsequenzen "Halb-Neger" sagen dürfen, wie damals im Tausendjährigen Reich, das nicht einmal ein Jahrzehnt lang dauerte.
    Vielleicht ist bis dann ein "Halb-Neger" Kanzler und wirft Ihnen einen mitleidigen Blick zu...
    125 71 Melden
  • hävi der spinat 07.01.2018 15:08
    Highlight Der Tweed von Maier ist daneben und zeigt eigentlich nur, das bei der AFD, wie überall, dumme und primitive Leute gibt.

    Trotzdem ist dieses neue, überbordende Empörungsspiessertum, das wegen solchen Nichtigkeiten jeweils die Debatte bestimmt, beschämend.

    Diese "Empörten zum Hobby" sollte mal überlegen wieso es die AFD überhaupt gibt.
    Weil die etablierten Parteien, bei ihrer Politik vergassen , das es immer noch der Bürger ist, der für die verfehlte Migrationspolitik gerade stehen muss.

    In dem Sinne dürfen unsere Nachbarn dankbar sein, das es die AFD überhaupt gibt.
    265 256 Melden
    • reconquista's creed 07.01.2018 15:26
      Highlight Ich finde es nicht übertrieben, empört zu sein, wenn ein Mitglied der deutschen Landesregierung öffentlich dieses Wort benutzt. Eigentlich sollte sojemand sofort zurücktreten. Leider haben Trump und Konsorten das Anstandsgefühl verrohen lassen.
      165 29 Melden
    • Echo der Zeit 07.01.2018 15:26
      Highlight So ein Käse - Die Migranten nehmen denn Deutschen die Arbeit weg - Gut bei der Arbeits Faulheit von denn Wutbürgern, könnte das schon mal Passieren. Das "Empörungs Hobby" der Wutbürger an den Montagsdemos Spricht Bände - Asoziale die zu Faul sind um zu Arbeiten oder sich Weiterzubilden. Die AfD ist ein Billiger Abklatsch der APPD - Pöbeln, Provozieren und dazu stehen das man offensichtlich keine Lösung hat und auch keine will.
      77 94 Melden
    • rodolofo 07.01.2018 15:34
      Highlight Dann sind die AdD'ler also Profi-Empörte?
      59 25 Melden
    • Thomas_v_Meier 07.01.2018 16:11
      Highlight Der Mann st nicht dumm sondern extremst berechnend .

      Er ist Mitglied des Bundestag und Richter da gehört eine solche Aussage definitiv in die Zeitung!
      95 7 Melden
    • FrancoL 07.01.2018 16:25
      Highlight Etwas Läppisches und DU schreibst 5 Kommentare? Doch das macht Sinn für Läppisches in die Taste zu hauen.
      59 56 Melden
    • Fabio74 07.01.2018 16:38
      Highlight Spannend aber wenn man den AFDlern sagt sie seien faschistisch hat hävi und Co Schaum vor dem Mund vor Wut
      64 39 Melden
    • bokl 07.01.2018 18:30
      Highlight Die AfD gibt es, weil der Bürger vergisst, dass nicht Parolenschreier, sondern Lösungssucher das Leben besser machen. Die AfDler reden dem Wutbürger zu was er hören will. Aber dann ist Schluss. Lösungen gibt es von AfD und Co. nicht.
      44 9 Melden
    • Sebastian Wendelspiess 07.01.2018 18:54
      Highlight @bokl nicht der Bürger vergisst. Die Politik hat den Bürger vergessen. Die Extremisten Trump, FN oder AfD ist die Folge davon.
      18 28 Melden
    • Gipfeligeist 07.01.2018 20:33
      Highlight Stimme dir nicht zu. Die AfD verunstaltet unsere Demokratie indem sie Hass und Hetze schürt. Sie sind offen Rassistisch, gegen jegliche Einwanderer und gegen die Gleichgeschlechtliche Ehe.

      Diese Intoleranz ist beunruhigend, und muss gestoppt werden. Wir müssen unsere Toleranz gegen Andere beibehalten, denn das ist eines der wichtigsten Güter der Demokratie
      28 9 Melden
    • Fabio74 07.01.2018 20:34
      Highlight @wendelspiess: Stimmt so nicht.
      Aber die Extremisten lassen gewisse Bürger glauben, man würde nicht zuhören
      20 6 Melden
    • Juliet Bravo 07.01.2018 23:38
      Highlight Danke für die AfD – wir sind so derart dankbar. LG Demokratie
      8 3 Melden
    • rodolofo 08.01.2018 09:14
      Highlight Auch in der Demokratie gibt es sehr viele Wahlberechtigte, die Formen von Autoritären Diktaturen anstreben, z.B. eine Diktatur des Geldes, eine Diktatur der Gesinnung, oder eine Diktatur der Hautfarbe, bzw. eine Kombination verschiedener Diktatur-Modelle.
      Sobald sie in der Demokratie eine Mehrheit erlangen, erhalten sie die Machtmittel, die Demokratie in die von ihnen gewünschte Richtung umzulenken.
      Wenn wir ehrlich sind, dann müssen wir zugeben, dass auch unsere "Westliche" Demokratie weit in Richtung einer solchen Kombi-Diktatur verschoben wurde...
      Somit leben wir in einer Demokratur.
      8 2 Melden
  • Fiona Odermatt 07.01.2018 14:45
    Highlight Die ganzen Blitzer mit brauner „Meinung“ sollen doch auch mal kommentieren und ihre Argumente darlegen.Könnte sonst passieren dass ihr für Bots, eine Troll Armee oder Mitläufer die sich gar keine Gedanken machen gehalten werdet.........
    172 56 Melden
    • Mia_san_mia 07.01.2018 20:20
      Highlight Was erwartest Du denn von denen? Mehr als blitzen können die nicht. Aber mit Bots usw. musst Du nicht kommen, sonst bist Du auch nicht schläuer als die...
      6 14 Melden
    • Fabio74 07.01.2018 22:06
      Highlight DAzu bräuchten SIe Argumente und diese haben sie nicht und werden auch nicht geliefert.
      9 7 Melden
  • hävi der spinat 07.01.2018 14:28
    Highlight Das solch läppisches überhaupt in Medien gebracht wird zeigt höchstens das keine dringlichen Probleme vorliegen.
    181 225 Melden
    • pazüsen 07.01.2018 14:53
      Highlight Vielleicht hat es aber gerade mit einer sehr grundlegenden Frage zu tun, die wohl immer mehr interessiert (siehe auch metoo-Debatte):

      Nämlich die Frage, wie wir Menschen miteinander umgehen. Begegnen wir uns mit Würde und Respekt oder versuchen wir andere fertig zu machen und zu manipulieren, um unsere Ziele zu erreichen?
      103 16 Melden
    • EvilBetty 07.01.2018 14:53
      Highlight Gewählte Regierungsmitglieder bezeichnen andere im Jahre 2018 als Neger. Das Häfi findet das läppisch.
      153 22 Melden
    • JaneSoda*NIEwiederFaschismus 07.01.2018 14:59
      Highlight Es ist traurig und beschämend, dass im Jahr 2018 das Thema Hautfarbe immer noch ein Thema ist. Und hey, das ist wohl eines der grössten Probleme der Menschheit. Menschenverachtendes Gedankengut hat in einem aufgeschlossenenen, demokratischen und fortschrittlichen Staat nix zu suchen!

      Ein Hoch auf die Menschenrechte!

      https://de.m.wikipedia.org/wiki/Allgemeine_Erklärung_der_Menschenrechte

      94 18 Melden
    • destin 07.01.2018 16:43
      Highlight Ich glaube, es ist nicht pingelig, Sie darauf hinzuweisen, dass Sie es schaffen, in einen Satz vier Fehler zu verpacken. Haben Sie sich schon einmal überlegt, ob Inhalt und Form Ihrer Posts etwas miteinander zu tun haben könnten? ;-)
      43 9 Melden
    • SemperFi 07.01.2018 17:18
      Highlight @EvilBetty: Wir wollen die AFD nicht über Gebühr hochschreiben: Bundestag ist „nur“ das Parlament, nicht die Regierung.
      34 2 Melden
    • Sebastian Wendelspiess 07.01.2018 18:07
      Highlight @pazüsen das fragst du in einer neoliberalen, kapitalistischen Welt?
      6 11 Melden
    • FrancoL 07.01.2018 18:10
      Highlight @JaneSoda; Man muss Hävi verstehen. Er hat nichts gegen Menschenrechte wenn die Menschen rechts sind.
      39 8 Melden
    • Citation Needed 07.01.2018 18:57
      Highlight Destin, das ist eines der wenigen Vorurteile, das ich mir gönne: Rechte Meinungen gehen oft mit limitierten sprachlichen Fähigkeiten einher, oft auch mit herben logischen Defiziten und mangelhaftem Bildungsstand. Wie gesagt, ein Vorurteil (wir wissen ja, dass es auch kluge Rechte gibt und dass es die Werte sind, die den Unterschied machen). Aber ich fühle mich oft sehr, sehr angenehm darin bestätigt, wenn es wiedermal ohne Punkt und Komma und mit dass ohne doppel-s gegen Flüchtlinge wettert).
      Man hält so an seinen alltäglichen, kleinen Freuden fest.
      ;-)
      34 12 Melden
    • Sebastian Wendelspiess 07.01.2018 19:02
      Highlight @citation naja, die Linke Arroganz und ihre möchtegern intellektuelle Sprache, die halt viele nicht verstehen ist gerade im etwas konplizierten politische Kontext kontraproduktiv und lässt die einfache Leute daher lieber Rechts wählen. Selberschuld irgendwie.
      9 24 Melden
    • EvilBetty 07.01.2018 19:05
      Highlight SemperFi, same same but different 😂

      Aber hast natürlich recht.
      10 5 Melden
    • destin 07.01.2018 21:42
      Highlight @Citation Needed Sie haben mich durchschaut, diese kleinen Freuden gönne auch ich mir bei unerfreulichen Posts. Und ich denke jeweils an Wittgenstein: Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt. Aber ich freue mich auch immer wieder an klugen und gelassenen Beiträgen wie dem Ihren. Gelassenheit ist leider nicht meine Stärke.
      7 2 Melden
    • Fabio74 07.01.2018 22:08
      Highlight @wendelspiess: Bisschen sehr simpel.
      Selbst ein einfacher Arbeiter sollte so viel Intelligenz besitzen umzuwissen wohin Rechtsnationale führen...
      Selberschuld sind Leute die Rechts wählen weil sie glauben sie würden was kriegen und anstatt dessen kriegt man Sündenböcke vorgeführt und der Wähler johlt dazu...
      12 3 Melden
    • Citation Needed 07.01.2018 22:24
      Highlight Immer mit der Ruhe, Wendelspiess, warum so polemisch? Zwischen linksarrogant-unverständlich und logisch-verquer orthografieverachtend gäb es ja noch verständliches, logisches und fehlerfreies Deutsch.
      :-)

      PS: aber schön, dass Sie mir recht geben, wenn Sie schreiben, dass es "einfache Leute" sind, die Rechts wählen.
      14 3 Melden
    • Citation Needed 07.01.2018 22:28
      Highlight Nochwas, Wendelspiess: die Mär, es sei die Schuld der Linken, dass die Rechte zulauf hat, ist sowas von hohl. Können die Rechten nicht Verantwortung für den eigenen Seich übernehmen? Entweder man steht, wofür man steht oder nicht. Aber "mimimi-die-linken-sind-so-arrogant-da-werd-ich-grad-rechts.." ohje ohje.
      14 4 Melden
    • nathaliaseska 07.01.2018 22:31
      Highlight @Citation Needed

      Sie meinen, Doppel-s.

      Schreibt sich immer gross.


      5 5 Melden
    • FrancoL 08.01.2018 00:13
      Highlight @sweta; Finden Sie nicht dass bei diesem Thema die Diskussion zur Orthographie fehl am Platz ist? Sie zeigt wie wir heute mit dem Thema Rassismus umgehen, indem wir es in Nebensächlichkeiten enden lassen.
      10 1 Melden
    • Citation Needed 08.01.2018 00:33
      Highlight Sweta: Sie wissen, was ich meine. Wirklich gravierendes Zeugs.
      5 3 Melden
    • Citation Needed 08.01.2018 00:38
      Highlight PS, Sweta, ich hab auch Zulauf klein geschrieben und eine Klammer falsch gesetzt, schlimm, nicht?
      😉
      6 3 Melden
    • destin 08.01.2018 01:30
      Highlight @sweta

      Sie meinen Doppel-s.

      Schreibt sich immer ohne Komma.



      6 3 Melden
    • nathaliaseska 08.01.2018 10:55
      Highlight @Franco
      Das Blitzli hast du von Citation Needet bekommen.
      Er ist vermutlich Lehrer und findet die korrekte Orthographie wichtiger als den Inhalt.
      Er meint, das Schreibfehler machen, gleichbedeutend ist, wie dumm od. ungebildet zu sein.
      Inhalte scheinen für ihn eher sekundär.
      Vermutlich unterrichtet er an der Unterstufe.
      3 11 Melden
    • Citation Needed 08.01.2018 19:36
      Highlight Ach Sweta, mein Name hat ein -d am Schluss. Und blitzen tu ich nur Dich.
      5 0 Melden
    • Citation Needed 08.01.2018 19:38
      Highlight destin: ;-)
      5 0 Melden
    • Lichtblau 08.01.2018 19:58
      Highlight @Citation Needed: Man lese obigen Beitrag von "Echo der Zeit". Der schlägt an Fehlerdichte hier schlicht alles.
      2 3 Melden
    • Citation Needed 09.01.2018 01:30
      Highlight Lichtblau: in der Tat etwas sorglos dahergetippt. Aber es gibt Bessere, glaub mir! 😉
      4 1 Melden
  • Confused Dingo #teamhansi 07.01.2018 14:27
    Highlight Braune Blitzer überall🤔
    173 182 Melden
    • JaneSoda*NIEwiederFaschismus 07.01.2018 14:37
      Highlight ....die kriechen bei solchen Themen gerne aus ihren Löchern, Dingo.
      163 166 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi 07.01.2018 14:46
      Highlight Es ist Wochenende^^
      Dann haben die Arbeiter frei und können schreiben, während unter der Woche die bösen linken Studenten halt schreiben können.

      Passt eigentlich gut. Das Phänomen sieht man auch gerne nach 5 Uht abends. :D
      80 135 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi 07.01.2018 14:47
      Highlight Aber was sollen wir Bleichgesichter denn sonst tun? xD
      47 87 Melden
    • JaneSoda*NIEwiederFaschismus 07.01.2018 14:49
      Highlight Jetzt sammeln wir immerhin gemeinsam Blitze :D
      52 98 Melden
    • Ghombrich 07.01.2018 15:26
      Highlight Jetzt bin ich verwirrt...muss ich jetzt blitzen,oder herzchen geben, um dir zu zustimmen? :)
      38 4 Melden
    • aglio e olio 07.01.2018 15:28
      Highlight Ist wirklich auffällig bei solchen Themen.
      50 18 Melden
    • Me, my shelf and I 07.01.2018 15:28
      Highlight Solidarisch gegen Hirntote!
      Ne aber mal ganz ehrlich: Von wo kommen die Typen immer her?!
      59 52 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi 07.01.2018 15:35
      Highlight @Ghombrich
      Mit blitzen verfälschst Du die Satistik xD.

      @Me, my shelf and I
      Stammtischproleten: die sitzen zusammen im Kreis und senden sich gegenseitig die Artikel zu und teilen Sie mit anderen stammtischen xD.
      34 17 Melden
    • kularing 07.01.2018 16:19
      Highlight Mir fällt auch auf, wie die bösen Rechten, jeweils bei sochen Themen die armen Linken abschlachten.
      Wissen die denn nicht, dass die Linken ja eigentlich die Guten sind?
      Es ist gemein, ein Blitzli zu geben für einen Kommentar der Gut ist oder?
      16 44 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi 07.01.2018 17:09
      Highlight @kularing
      Nicht umsonst beschimpfen Rechte Linke als "Gutmenschen".

      Ich wundere mich immer noch, wie krank eine gesellschaft sein kann, wenn man so etwas als Beleidigung auffasst...
      44 9 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi 07.01.2018 17:12
      Highlight Zusätzlich kommt folgendes Problem: Ich bin überhaupt kein Fan der SVP und zu 99% kann ich mich mit ihrer Politik nicht identifizieren.
      Die SP hat gute Ansätze politisiert aber oft total am Volk vorbei und hat den Kopf zuweilen in den Wolken. Ich sehe mich somit eher Mitte-Links.

      Aber aus Sicht der SVP ist ja alles Links, was nicht ihrer Meinung entspricht xD.
      40 12 Melden
    • Fabio74 07.01.2018 17:51
      Highlight @kularing Erklär doch mal warum ihr Schlechtmenschen sein wollt? Warum solche primitiven Entgleisungen, Beleidigungen in irgendeinerweise zu verteidigen sind? Und warum es toll ist Mitmenschen auf solche Art zu diffamieren?
      35 13 Melden
    • nathaliaseska 07.01.2018 19:17
      Highlight @Confused Dingo

      Schnell etwas zur Klärung. Der "Gutmensch" ist NICHT jemand der Gutes TUT. (Sonnst wäre dagegen ja nichts einzuwenden).
      Der Gutmensch, ist jemand der sich SELBST für den GUTEN hält..!

      Und weil er davon so felsenfest überzeugt ist, erteilt er sich gleich noch selbst das Recht, andere, die nicht seiner Meinung sind, zu diffamieren und zu beleidigen.
      Daher ist "Gutmensch" eben negativ besetzt.

      (Gern geschehen).
      8 15 Melden
    • Mia_san_mia 07.01.2018 20:21
      Highlight Also wenns nur blitzen ist, was sie machen, ists doch gut..Ich verstehe nicht was hier mehrere wegen diesen Blitzen haben?
      3 2 Melden
    • JaneSoda*NIEwiederFaschismus 07.01.2018 21:33
      Highlight A propos „Gutmensch“: Ich frage mich immer wie man ernsthaft schlechte Menschenenschen um sich rum haben will? Vielleicht kannst du es mir erklären, kularing?
      10 6 Melden
    • aglio e olio 07.01.2018 22:11
      Highlight "Der Gutmensch, ist jemand der sich SELBST für den GUTEN hält..!"

      Halten sich nicht die meisten Menschen für die Guten?
      Hält sich jemand der andere als Gutmenschen betitelt, für schlecht?
      Ist C. Blocher ein Gutmensch weil er meint, er tue etwas Gutes?

      Als Gutmensch wird oft betitelt, wer sich auch für die Interessen der Anderen, der Minderheiten, der Schwachen einsetzt, auch wenn es der "eigenen Gruppe" etwas abverlangt.
      13 2 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi 07.01.2018 22:14
      Highlight @sweta
      Diejenigen die Gutmensch als Beleidigung verwenden, diffamieren sich schon selber. Da muss man nicht nachhelfen. 🤔
      11 2 Melden
    • kularing 07.01.2018 22:20
      Highlight @JaneSoda

      Glaubst du, dass mit "Gutmensch" etwa ein guter Mensch gemeint ist?

      Lies mal die Beschreibung von sveta.
      Bringt es auf den Punkt.

      Der Gutmensch meint, etwas Besseres zu sein. Und dies ist immer wiederwärtig.
      1 15 Melden
    • hävi der spinat 08.01.2018 00:06
      Highlight Zu ergänzen währe, dass der besagte Gutmensch, der sich für die
      "Interessen der Anderen, der Minderheiten, der Schwachen"
      einsetzt, dies leider meisten, aus purem Eigennutz tut.

      Im selbstverliebten Dünkel, darf er, wie er meint, sich die Schulter tätscheln und sein angeschlagenes Ego pudern.

      Das ist ja das Verwerfliche. Der Gutmensch tätigt seine vordergründig "gute Tat" auf Kosten der Allgemeinheit.
      Gut sein, ist heutzutage eben gratis.
      Dafür meint er sich alsdann, über die anderen erheben zu können.
      Und genau dies, ist seine Motivation.
      4 13 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi 08.01.2018 07:26
      Highlight Dann ist die SVP voller Gutmenschen? 🤔
      9 3 Melden
    • JaneSoda*NIEwiederFaschismus 08.01.2018 08:55
      Highlight Ergo findet es ein Schlechtmensch gut, andere als „kleine Halbneger“ zu titulieren und beleidigen und findet es läppisch, wenn dies in der Öffentlichkeit thematisiert und geahndet wird, Spinat?


      Ich erinnere gerne nochmals an unsere Menschenrechte, eine grossartige Errungenschaft einer aufgeklärten, demokratischen Gesellschaft. Besonders den Artikel 2 lege ich dir ans Herz, Spinat:

      http://www.ohchr.org/EN/UDHR/Pages/Language.aspx?LangID=ger



      10 1 Melden
    • JaneSoda*NIEwiederFaschismus 08.01.2018 08:58
      Highlight P.s. „Ego pudern“ muss wohl eher jemand, der sich aufgrund seiner Hautfarbe über andere stellt und es ok findet, andere aus diesem Grund zu bashen.
      10 2 Melden
    • Fabio74 08.01.2018 09:05
      Highlight @kularing Also ausser der üblichen heissen Luft kommt nichts?
      Widerwärtig sind Hass, Ausgrenzung, Rassismus aber sicher nicht Menschen die helfen
      13 1 Melden
    • JaneSoda*NIEwiederFaschismus 08.01.2018 10:27
      Highlight kularing: Ich glaube an die Menschenrechte, insbesondere an den Artikel 2.

      https://www.humanrights.ch/de/internationale-menschenrechte/aemr/text/artikel-02-aemr-verbot-diskriminierung

      Mit diffamierende Beleidigungen wie „Gutmensch“ oder „kleiner Halbneger“ kann ich rein gar nix anfangen.


      Das sind Werte, die ich hoch halte.
      9 0 Melden
    • hävi der spinat 08.01.2018 10:38
      Highlight @Lady Soda

      Soviel ich weiss, gehört die freie Meinungsäusserung auch zu den Menschenrechten, oder?
      Genau diese möchtest du ja gerne den Rechten verbieten.
      Oder habe ich da etwas falsch verstanden?
      Muss dich noch daran erinnern, das du etwas durcheinander bringst.
      Läppisch finde ich die künstliche Aufregung wegen ein paar dummer Worte.
      Das ich die Aussage dieses Herrn dumm u. primitiv finde, habe ich ja bereits geschrieben.
      Aber in deinen Augen bin ich ja ein Nazi. Daher hast du dies wohl auch übersehen.

      Dass es passt...gell?
      6 12 Melden
    • JaneSoda*NIEwiederFaschismus 08.01.2018 11:47
      Highlight Nochmals extra für dich, Spinat:

      Ich berufe mich auf unsere Menschenrechte, in deinem Fall insbesondere auf Artikel 2 und 19.

      https://www.humanrights.ch/de/internationale-menschenrechte/aemr/text/

      Worauf du dich behaftest oder woran du glaubst, kannst du für dich selber formulieren.


      Ich habe fertig!


      Ich habe fertig!
      9 2 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi 08.01.2018 13:05
      Highlight Das Problem ist:
      Rechte nehmen einen Artikel der Menschenrechte (z.B. Meinungsfreiheit) und stellen ihn dann über andere Menschenrechte indem sie Argumentieren "Wenn du Mir verbietest N**** zu sagenn, schneidest du meine Meinungsäusserung ein!"
      Und genau hier liegt der Hund begraben.

      Man kann ein Menschenrecht nicht mehr als ein anderes gewichten, alle müssen gleich gewichtet werden. So gesehen darfst du deine Meinung gegen Ausländer und Andersfarbige haben, aber du darfst sie nicht mit scheiss Ausländer/N**** umschreiben, da es dann dem Artikel 2 widerspricht....
      10 0 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi 08.01.2018 13:05
      Highlight ... Eigentlich ganz einfach, aber gewisse Menschen scheinen damit ein Problem zu haben.
      8 0 Melden
    • aglio e olio 08.01.2018 13:40
      Highlight Hävi, das Recht auf freie Meinungsäusserung beinhaltet nicht das Recht andere zu beleidigen bzw. zu diskriminieren.
      Man kann seine Meinung preisgeben ohne andere zu beleidigen.
      Wenn man denn will.
      9 2 Melden
    • hävi der spinat 09.01.2018 04:58
      Highlight @JaneSoda
      Ich hab aber noch nicht fertig.

      Du schreibst:

      "Mit diffamierende Beleidigungen kann rein gar nix anfangen"
      In deinen Posts tönt es aber von
      "Braunen die aus ihren Löchern kriechen".
      (...)

      Ist dies keine Beleidigung?

      "Das sind Werte, die ich hoch halte".
      (...)
      Nur auf die eine Seite?

      Auch kritisierst du die freie Meinungsäusserug als Deckmantel für Faschisten.

      Möchtest du diese verbieten?

      Statt auf meine Fragen zu Antworten, versteckst du dich hinter den allseits bekannten Menschenrechten.

      Ist es dir unangenehm auf diese Fragen zu antworten?
      1 7 Melden
    • Enzasa 09.01.2018 17:38
      Highlight Lt. Duden
      [naiver] Mensch, der sich in einer als unkritisch, übertrieben, nervtötend o. ä. empfundenen Weise im Sinne der Political Correctness verhält, sich für die Political Correctness einsetzt
      1 3 Melden
  • Olmabrotwurst 07.01.2018 13:32
    Highlight Das Deutschland sowas noch zulässt? Lässt zu wünschen übrig...
    115 159 Melden
  • Roterriese 07.01.2018 13:13
    Highlight Wäre der Begriff Halbweisser auch rassistisch?
    492 525 Melden
    • der nubische Prinz 07.01.2018 13:36
      Highlight Nein...?
      62 34 Melden
    • aglio e olio 07.01.2018 13:44
      Highlight Im vergleichbaren Kontext, ja.
      77 34 Melden
    • JasCar 07.01.2018 13:49
      Highlight "Weisser" ist also das Gegenteil von "Neger" in ihren Augen, roterriese?
      203 22 Melden
    • Tepesch 07.01.2018 13:53
      Highlight @roterriese
      Ich denke Halbschwarzer ist auch nicht rassistisch. Aber im Tweet wurde ja auch ein ganz anderes Wort verwendet, dass ganz klar extrem beleidigend und abwertend ist.
      139 22 Melden
    • The Origin Gra 07.01.2018 13:55
      Highlight Wieso ist das von Belang ob jemand, Weiss, Schwarz oder meinetwegen Grün (also die Hautfarbe) ist?
      Schon das Noah Becker wegen seiner Hautfarbe angegangen wurde ist schlimm, das man ihm dann noch eine abwertende Bezeichnung verpasst ist Doppelt schlimm.

      Er ist ein Mensch wie jeder andere der 8 Milliarden Menschen auch
      126 9 Melden
    • elmono 07.01.2018 14:06
      Highlight Nein wäre er nicht. Aber Neger ist rassistisch. Punkt. Absolut abwertend.
      124 13 Melden
    • Enzasa 07.01.2018 14:08
      Highlight JA
      16 23 Melden
    • Hans Jürg 07.01.2018 14:11
      Highlight Ist "Weisser" ein Schimpfwort? Nein.
      Ist "Neger" ein Schimpfwort?
      Ja.

      Somit beantwortet sich die (sehr grenzwertige) Frage von alleine.
      128 14 Melden
    • FrancoL 07.01.2018 14:19
      Highlight Nein, er hat ihn nicht einen Halb-Dunkelhäutigen genannt.
      Wir unterschieden bei der Hautfarbe nicht wischen Weissen und Negern, was rassistisch ist sondern zwischen Weissen und Dunkelhäutigen.
      69 10 Melden
    • Randy Orton 07.01.2018 14:35
      Highlight Ist „Weisser“ ein Schimpfwort mit historisch beladener Komponente?
      76 9 Melden
    • Maracuja 07.01.2018 14:43
      Highlight Können Sie echt nicht zwischen einer neutralen Bezeichnung und einem abwertenden Begriff unterscheiden? Nehme an, Sie sind weiss, wenn ich Sie folglich mit dem idiotischen Begriff „Vollweisser“ bezeichnen würde, dürfte eine Beleidungsklage kein Erfolg haben, anders sähe es wohl mit „voll Whitetrash“ oder „voll Fleischkäse“ aus. Im übrigen ist mittlerweile jedem halbwegs gebildeten Menschen klar, wie absurd die Unterteilung der Menschheit in Rassen ist. Empfehle das Buch „A brief history of every one who ever lived - the story in our genes“ von Adam Rutherford. Deutsch erst 2018 erhältlich.
      58 6 Melden
    • Domino 07.01.2018 14:46
      Highlight Ich (JG 1980) kenne das Wort fast ausschliesslich durch die Verwendung von Schwarzen in Musik und Film. Die Hitparade ist seit den 90ern voll davon.
      19 68 Melden
    • Obey 07.01.2018 15:07
      Highlight Wie kommst du darauf, dass das Gegenteil von "Neger" weisser ist? Mir ist kein diskriminierendes Wort für Weisse bekannt, welches sich mit der Beleidigung Neger vergleichen lassen würde. Halb- Kalkleiste oder so würde vielleicht nur ansatzweise in die Richtung gehen. Hätte Maier "Halb-Schwarzer" gebraucht, wäre der Tweet wohl im Promillebereich weniger schlimm gewesen. Die Aussage dahinter ist jedoch so oder so unter jeder Sau.
      51 7 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi 07.01.2018 15:07
      Highlight @Domino
      Heisst gar nichts. Geh mal zu einem Dunkelhäutigen und nenn ihn Neger und schau wie er das aufnimmt?

      Es ist das selbe wie wenn du einen Kollegen im Spass Arschloch nennst. Gehst du zu jemand, der nicht zu deinem Freundeskreis gehört, nimmt er das nicht so easy auf.
      55 8 Melden
    • RASL 07.01.2018 15:17
      Highlight Nein und halbschwarzer auch nicht! Aber sie haben wohl nicht verstanden, was das Problem ist!
      36 2 Melden
    • Tikvaw 07.01.2018 15:26
      Highlight @Maracuja
      Danke für den Buchtipp.
      19 4 Melden
    • rodolofo 07.01.2018 15:33
      Highlight Nur, wenn damit Schweinchenrosa-farben gemeint ist.
      15 2 Melden
    • Maracuja 07.01.2018 15:40
      Highlight @Tikvaw

      Gern geschehen.
      7 2 Melden
    • unknown_user 07.01.2018 15:41
      Highlight Unangebracht ja. Rassistisch eher weniger.
      "Halbneger" ist rassistisch aufgrund des "Negers", nicht des "Halben"...
      31 1 Melden
    • MrXanyde 07.01.2018 15:55
      Highlight Er sagte nicht Halbschwarzer....
      26 2 Melden
    • Sebastian Wendelspiess 07.01.2018 15:58
      Highlight Schlechter Vergleich, er hat ja nicht halbschwarzer geschrieben..
      24 3 Melden
    • loquito 07.01.2018 16:23
      Highlight Was soll dieser absolut doofe Kommentar. Vorurteilsbelastete Termini wie das N- Wort mit einem anderen, nicht belasteten Wort zu vergleichen ist genau die Taktik von leuten ohne Argumenten... Es gibt doch zwischen Arschloch und Nasenloch auch ein Unterschied, obwohl beides Körperöffnungen sind... oder?
      46 2 Melden
    • Fabio74 07.01.2018 16:36
      Highlight Gibt es irgendwinen Grund warum man jeden noch so abartigen Hasspost eines AfDler verteidigen muss? Fehlt es wirklich an Anstand und Moral, solche primitiven Entgleisungen zu verurteilen?
      Oder brauchts whataboutismus als Versuch abzulenken?
      44 5 Melden
    • Lowend 07.01.2018 17:05
      Highlight Der Troll hat seine Schuldigkeit getan und erfolgreich vom Thema des bewussten, rassistischen Tabubruchs seiner Halbnazi Freunde abgelenkt. Gebt ihm bitte nicht noch mehr Futter!
      38 32 Melden
    • Tubel500 07.01.2018 17:10
      Highlight Nein, aber zum Beispiel Halbh****sohn
      19 3 Melden
    • Bruno S. 88 07.01.2018 17:42
      Highlight Jaja...jetzt folgt das Argument Neger stammt vom spanischen und heisse schwarz.
      Seit wann ist Spanisch die Amtssprache der Rassisten?! Aber es spielt auch keine Rolle was derjenige denkt, der das Wort sagt sondern was der Betroffene davon hält. Kein Schwarzer möchte Neger genannt werden...unabhängig von den halbschlauen Argumenten der Rassisten die dieses Wort so gerne nutzen.
      26 3 Melden
    • Tomlate 07.01.2018 17:48
      Highlight Glaube nicht. Aber mir kommt gerade kein Wort in den Sinn, dass für Weisse in gleichem Sinne wie Neger für Schwarze verwendet werden kann. Komisch. Oder können Sie mir da helfen? Und ist es tatsächlich nötig, den Begriff Halbneger in dem Satz zu verwenden? Wäre Noah ein reinrassiger Weisser, hätte der Herr wohk kaum geschrieben, dass dieser Vollweisse nicht genügend Beachtung erhalten hat.
      16 1 Melden
    • Grigor 07.01.2018 18:14
      Highlight Genau so wenig fest wie Halbschwarzer.
      7 1 Melden
    • Citation Needed 07.01.2018 18:48
      Highlight Wenn er Halbschwarzer gegschrieben hätte, wär es ok, keine Frage. Hautfarben beschreiben ist nicht rassistisch, sondern beschreibend, get it? aber die Intelligenzbestie nimmt das N-wort. Und Du bemerkst keinen Unterschied. Wie blöd kann man sein (damit mein ich den AfDler)?
      20 4 Melden
    • Mia_san_mia 07.01.2018 20:17
      Highlight Nein. Halbschwarzer übrigens auch nicht.
      12 0 Melden
    • Lichtblau 08.01.2018 20:23
      Highlight @Confused Dingo:
      "Dann haben die Arbeiter frei und können schreiben, während unter der Woche die bösen linken Studenten halt schreiben können."
      Der Arbeiter war mal die heilige Kuh der Linken. Damals hab ich sie noch gewählt.
      3 9 Melden
    • rodolofo 08.01.2018 20:36
      Highlight @ Lichtblau
      Dann wirst Du also gerne wie eine Heilige Kuh behandelt?
      5 1 Melden
  • Enzasa 07.01.2018 13:13
    Highlight Typisch AFD und Anhänger. Genau wie der Tweet der Frau Storch, sie schreibt was in der Art von, muslimische Horden von Vergewaltigern und sie und ihre Anhänger sind empört wegen Gegenreaktionen und pochen auf Meinungsfreiheit. Einen Tag später sagt der Präsident von Frankfurt“ in seinem Verein ist kein Platz für AFD Anhänger“ und schon echauffieren sie sich und klagen.
    183 152 Melden
    • Enzasa 07.01.2018 14:07
      Highlight Wow so schnell 50 Blitze!
      Also finden die Blitzer es ok, dass die AFD und ihre Anhänger auf Meinungsfreiheit pochen darf und im Namen dieser sogar einzelne Religionen, Nationen oder Menschen bestimmter Hautfarbe beleidigen kann
      Im Gegenzug, Kritiker dieser politischen Ausrichtung jedoch schweigen sollen.

      Was für ein Demokratieverständnis.
      109 56 Melden
    • hävi der spinat 07.01.2018 14:40
      Highlight Entasa
      A propos Demokratieverstäntnis.
      Genau dies denke ich jeweils auch, wenn Menschen die den Islam, wegen seiner zahllosen Ungereimtheiten kritisieren, sofort mit der Nazikeule angegangen werden und so versucht werden mundtot zu machen.
      Wenn ich mich nicht täusche, auch von dir.
      Versuch als diese Erfahrung zum Lerneffekt zu nutzen und das nächste mal, im umgekehrten Fall, die andere Meinung zu respektieren.
      Du hast ja jetzt die Erfahrung gemacht, wie es sich sonst anfühlt.
      66 85 Melden
    • JaneSoda*NIEwiederFaschismus 07.01.2018 14:48
      Highlight Bei Themen wie SVP und AfD blitzt es meist schnell und viel - nix neues hier und nicht ernst zu nehmen.

      Die freie Meinungsäusserung ist bloss ein Deckmäntelchen für die Verbreitung von faschistoidem Gedankengut.

      87 106 Melden
    • EvilBetty 07.01.2018 14:56
      Highlight AfD und «Eidgenossen» halt 😂
      71 92 Melden
    • hävi der spinat 07.01.2018 15:12
      Highlight Soda
      Danke das du hier, dies was ich geschrieben habe, noch "beweisen" wolltest.
      37 50 Melden
    • rodolofo 07.01.2018 15:40
      Highlight @ EvilBetty
      Wie wärs mit "Eitergenossen"?
      30 14 Melden
    • JaneSoda*NIEwiederFaschismus 07.01.2018 16:16
      Highlight Dein Gedankengut ist ja ebenso umhüllt vom Deckmäntelchen der freien Meinungsäusserungen, Spinat. Haste an anderer Stelle zur Genüge bewiesen.


      45 25 Melden
    • Fabio74 07.01.2018 17:52
      Highlight 100 % Übereinstimmumg Jane Soda
      21 8 Melden
    • nathaliaseska 07.01.2018 19:32
      Highlight @JaneSoda

      "Die freie Meinungsäusserung ist bloss ein Deckmäntelchen für die Verbreitung von faschistoidem Gedankengut. "

      Was wäre die Alternative? Die freie Meinungsäusserung abzuschaffen?
      Oder für Rechte zu verbieten?
      Währen wir da nicht wieder bei Frau Schutzbach, die gerne den Rechten verbieten würde Politik zu machen? http://ä
      6 13 Melden
    • JaneSoda*NIEwiederFaschismus 07.01.2018 21:51
      Highlight https://www.menschenrechtserklaerung.de/meinungsfreiheit-3648/

      https://www.humanrights.ch/de/internationale-menschenrechte/rechtsquellen/meinungsaeusserungsfreiheit

      9 1 Melden
    • Fabio74 07.01.2018 22:10
      Highlight @sweta: Nein die Meinungsäusserungsfreiheit und die Demokratie und den Rechtsstaat verteidigen!
      Aber: Meinungsäusserungsfreiheit heisst eben nicht, andere beleidigen, ausgrenzen, diffamieren, blossstellen zu dürfen.
      Und bei diesen Punkten gilt es hinzustehen und laut zu werden.
      Den Faschisten kein Fussbreit mehr.
      13 1 Melden
    • hävi der spinat 07.01.2018 22:13
      Highlight @soda

      Ich verstehe. Mein Gedankengut ist "umhüllt vom Deckmäntelchen der freien Meinungsäusserungen"

      Aha.

      Und was glaubst du denn, dass mein ach so verhülltes Gedankengut anzeigt? Bin ich ein Nazi? Ein Fascho? Oder ein SVPler? (was aus deiner Sicht alles das gleiche wäre?)

      Was verhülle ich für ein "Gedankengut"?

      Danke für deine erhellenden Worte.
      4 12 Melden
    • JaneSoda*NIEwiederFaschismus 08.01.2018 11:00
      Highlight Diese Klassifikationen existieren in meiner Denke nicht, Spinat.
      Religion, Parteizugehörigkeit, Hautfarbe, Alter, Geschlecht, Bildungsstand, sexuelle Orientierung, Nationalität sind mir schlicht wurscht. Die Haltung eines Menschen ist für mich ausschlaggebend.

      Ein Hoch auf unsere Menschrechte!

      Ich habe fertig!


      8 0 Melden
    • hävi der spinat 09.01.2018 17:28
      Highlight JaneSoda
      Da sind wir ja Brüder, pardon Schwestern, im Geiste.
      1 4 Melden
  • Echo der Zeit 07.01.2018 13:08
    Highlight Die Sprache Verrät diese "Politiker" - Braun und in denn 30er Hängengeblieben. Müssen solch Typen froh sein das sie in einer solch Toleranten Gesellschaft Leben.
    150 153 Melden
    • Me, my shelf and I 07.01.2018 15:30
      Highlight Aus gegebenem Anlass:
      30 7 Melden

«Holen wir unser Land zurück» – AfD-Politikerin Weidel macht sich im Netz zur Lachnummer

Alice Weidel ist seit September des vergangenen Jahres Co-Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion. Die 39-Jährige äussert sich oft und pointiert zu diversen Themen, beispielsweise auch zur aktuellen Debatte um den deutschen Nationalspieler Mesut Özil. Und Weidel geht in ihrer Freizeit offenbar gerne wandern, wie dieser Tweet zeigt:

Dummerweise befindet sich Weidel auf diesem Bild in der Schweiz, wie schlaue Twitter-User herausgefunden haben. Genauer in der Gotthard-Region. Von «Holen wir …

Artikel lesen