International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
The Nordic Resistance Movement (Nordiska motstandsrorelsens), a Nordic National Socialist organisation, demonstrates in central Stockholm November 12, 2016. TT News Agency/Fredrik Sandberg via Reuters FOR EDITORIAL USE ONLY. THIS IMAGE HAS BEEN SUPPLIED BY A THIRD PARTY. IT IS DISTRIBUTED, EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS. SWEDEN OUT.

Mitglieder der «Nordischen Widerstandsbewegung» im Zentrum Stockholms (12.11.2016). Bild: TT NEWS AGENCY/REUTERS

Aufgeladene Stimmung bei Nazi-Kundgebung in Stockholm – Schneebälle gegen die Polizei

12.11.16, 14:59 12.11.16, 16:09


Bei einer Demonstration in Stockholm sind am Samstag rund 500 Neonazis nach Medienangaben mehreren tausend Gegendemonstranten gegenübergestanden. Die Polizei hatte Teile der Innenstadt abgesperrt und versuchte, die Gruppen voneinander fernzuhalten.

In der Altstadt versuchten Gegendemonstranten, die Absperrungen zu durchbrechen. Aus Protest gegen die Mitglieder der «Nordischen Widerstandsbewegung» riefen sie: «Ganz Stockholm hasst Rassisten» und «Keine Rassisten auf unseren Strassen».

Counter-protesters throw snowballs at police who are keeping them away from a demonstration organised by The Nordic Resistance Movement (Nordiska motstandsrorelsens) in central Stockholm November 12, 2016. TT News Agency/Fredrik Sandberg via Reuters SWEDEN OUT. FOR EDITORIAL USE ONLY. THIS IMAGE HAS BEEN SUPPLIED BY A THIRD PARTY. IT IS DISTRIBUTED, EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS

Gegendemonstranten bewerfen die Polizei, die sie von den Neonazis fernhält, mit Schneebällen (12.11.2016). Bild: TT NEWS AGENCY/REUTERS

Einige Teilnehmer zündeten Knallkörper, Medien berichteten von blutenden und leicht verletzten Menschen. Es war jedoch unklar, wie sie sich die Verletzungen zugezogen hatten. Zehn Menschen nahm die Polizei in Gewahrsam. (sda/dpa)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

10
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Lavamera 12.11.2016 15:55
    Highlight Sie haben Schnee :):)
    21 3 Melden
  • leu84 12.11.2016 15:25
    Highlight Ich kaufe ein E ;)
    7 2 Melden
  • tzhkuda7 12.11.2016 15:21
    Highlight Beim Bildkommentar hat sich ein kleiner Fehler eingeschliechen. Neinazis wären ja aber irgendwie noch lustig ;D
    13 1 Melden
    • URSS 12.11.2016 17:30
      Highlight Nöö das war kein Fehler.
      Neinazis stimmt...
      1 1 Melden

Der Kampf der türkischen Notenbank gegen Staatschef Erdogan

Die türkische Notenbank hat am Donnerstag ihre Unabhängigkeit demonstriert. Sie hob die Zinsen überraschend deutlich auf 24 Prozent an, obwohl sie mit dem Staatspräsidenten und erklärten Zinsgegner Recep Tayyip Erdogan einen mächtigen Gegenspieler hat.

Viele Investoren hatten den Verdacht gehegt, dass er eine kräftige Zinserhöhung, mit der der Lira-Verfall gestoppt werden soll, verhindern könnte. Auch weil die Notenbank Vertrauen von internationalen Anlegern verspielt hat, ist das Land in eine …

Artikel lesen