International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Magazin wegen Oben-ohne-Fotos von Herzogin Kate verurteilt



Britain's Prince William and his wife Kate, Duchess of Cambridge smile as they walk through the memorial garden in Kensington Palace, London, Wednesday, Aug. 30, 2017. Princes William and Harry are paying tribute to their mother, Princess Diana, on the eve of the 20th anniversary of her death by visiting the Sunken Garden to honor Diana's work with charities. (AP Photo/Kirsty Wigglesworth)

Sieg vor Gericht für Kate. Bild: AP/AP Pool

Wegen der Veröffentlichung von Oben-ohne-Fotos der britischen Herzogin Kate ist das Magazin «Closer» verurteilt worden. Das Strafgericht der Pariser Vorstadt Nanterre verhängte gegen zwei Verantwortliche des Magazins Höchststrafen von jeweils 45'000 Euro.

Das Gericht sprach Kate und ihrem Ehemann Prinz William am Dienstag zudem wegen Verletzung ihrer Privatsphäre jeweils mehr als 50'000 Euro Schadenersatz zu. Das Paar hatte 1,5 Millionen Euro verlangt.

Die Veröffentlichung der Paparazzi-Fotos der barbusigen Kate hatte vor fünf Jahren für Aufsehen gesorgt und das britische Königshaus empört.

Die offenbar mit einem Teleobjektiv aufgenommenen Bilder zeigten Kate im Sommer 2012 nur mit einem Bikinihöschen bekleidet auf der Terrasse eines luxuriösen Privatanwesens in der südfranzösischen Provence. (sda/afp)

Kate und William und Beyoncé und Jay Z

Queen Royals Grossbritannien

Damit du bei Royal-Fans punkten kannst – 9 spannende Fakten über das britische Königshaus

Link to Article

Meghan Markle ist verwandt mit Prinz Harry, aber auch mit 9 US-Präsidenten und James Dean

Link to Article

Gebär du mal 16 Kinder wie Maria Theresia und verteidige gleichzeitig dein Reich

Link to Article

Katharina die Grosse war so viel mehr als nur ihre vielen Liebhaber

Link to Article

«The Crown» ist eine verfluchte Netflix-Droge. Pardon, die beste Serie der Welt

Link to Article

Gefühl & Kostüm! 5 Film- & Serientipps für den royalen Festtags-Kitsch-Mix 

Link to Article

Die Royals – endlich ironisch (und den Samichlaus gibt es WIRKLICH!!!)

Link to Article

Die Queen sagte die magischen Worte «Game of Thrones» in ihrer Weihnachtsansprache. Jetzt ist sie die Coolste

Link to Article

Endlich ist klar, wieso sich die Queen nicht auf den «Game of Thrones»-Thron setzte

Link to Article

«Queen of Thrones» 

Link to Article

Bei den bestgekleideten Briten logiert Prinz George nur auf 49 – hinter Wayne Rooney. Skandal!

Link to Article

Skandal royal: Diese 11 Königskinder haben viele Talente (Sex, Koks, Drama), aber keines für den Thron

Link to Article

An alle Royal-Verrückten da draussen: Die ersten Fotos von Prinz George und Prinzessin Charlotte sind da

Link to Article

Kaum auf der Welt, gibt es das Prinzesslein schon als Lego-Figürchen

Link to Article

Worldbreaking Babynews: Kate hat es zum zweiten Mal geschafft! Es ist ein Mädchen! 

Link to Article

Zum ersten Geburtstag von Prinz George haben wir keine Mühen gescheut, um herauszufinden, wie er aussehen wird, wenn er mal gross ist

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Linksautonome Schweizer marschierten an «Gilets-jaunes»-Protesten mit

Unter die «gilets jaunes» in Paris mischten sich am Samstag auch Mitglieder der linksradikalen «Revolutionären Jugend». Sie wollten Solidarität bekunden, «Erfahrungen in Strassenkämpfen» sammeln und «untersuchen, inwiefern sich Rechtsextreme an den Protesten beteiligen.»

Proteste der «Gelbwesten» mit Krawallen und Ausschreitungen haben Frankreich an diesem Wochenende erneut in Atem gehalten. Unter die Demonstranten mischten sich anscheinend auch Schweizer Linksautonome.

Mitglieder der Revolutionären Jugend Bern schreiben auf Facebook, sie hätten sich in Paris ein Bild der Bewegung machen können, das «sehr positiv und motivierend» ausfalle. Darunter publizieren sie ein Foto eines brennenden Autos. 

Auch die Zürcher Sektion der Bewegung berichtet von …

Artikel lesen
Link to Article