International

Magazin wegen Oben-ohne-Fotos von Herzogin Kate verurteilt

05.09.17, 14:24 05.09.17, 14:45

Sieg vor Gericht für Kate. Bild: AP/AP Pool

Wegen der Veröffentlichung von Oben-ohne-Fotos der britischen Herzogin Kate ist das Magazin «Closer» verurteilt worden. Das Strafgericht der Pariser Vorstadt Nanterre verhängte gegen zwei Verantwortliche des Magazins Höchststrafen von jeweils 45'000 Euro.

Das Gericht sprach Kate und ihrem Ehemann Prinz William am Dienstag zudem wegen Verletzung ihrer Privatsphäre jeweils mehr als 50'000 Euro Schadenersatz zu. Das Paar hatte 1,5 Millionen Euro verlangt.

Die Veröffentlichung der Paparazzi-Fotos der barbusigen Kate hatte vor fünf Jahren für Aufsehen gesorgt und das britische Königshaus empört.

Die offenbar mit einem Teleobjektiv aufgenommenen Bilder zeigten Kate im Sommer 2012 nur mit einem Bikinihöschen bekleidet auf der Terrasse eines luxuriösen Privatanwesens in der südfranzösischen Provence. (sda/afp)

Kate und William und Beyoncé und Jay Z

Queen Royals Grossbritannien

Die Royals – endlich ironisch (und den Samichlaus gibt es WIRKLICH!!!)

Die Queen sagte die magischen Worte «Game of Thrones» in ihrer Weihnachtsansprache. Jetzt ist sie die Coolste

Endlich ist klar, wieso sich die Queen nicht auf den «Game of Thrones»-Thron setzte

«Queen of Thrones» 

Bei den bestgekleideten Briten logiert Prinz George nur auf 49 – hinter Wayne Rooney. Skandal!

Skandal royal: Diese 11 Königskinder haben viele Talente (Sex, Koks, Drama), aber keines für den Thron

An alle Royal-Verrückten da draussen: Die ersten Fotos von Prinz George und Prinzessin Charlotte sind da

Kaum auf der Welt, gibt es das Prinzesslein schon als Lego-Figürchen

Worldbreaking Babynews: Kate hat es zum zweiten Mal geschafft! Es ist ein Mädchen! 

Zum ersten Geburtstag von Prinz George haben wir keine Mühen gescheut, um herauszufinden, wie er aussehen wird, wenn er mal gross ist

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Charlie B. 05.09.2017 15:30
    Highlight Weiss man welches Objektiv verwendet wurde und welche Brennweite?
    14 3 Melden
  • olmabrotwurschtmitbürli 05.09.2017 15:27
    Highlight In diesem Artikel fehlen die entsprechenden Bilder!

    *duck und weg*
    49 4 Melden

Wie sich Migranten über verschneite Pässe von Italien nach Frankreich kämpfen

Afrikanische Migranten, die über das Mittelmeer nach Italien kommen und weiter nach Nordeuropa wollen, werden an der italienisch-französischen Grenze blockiert. Seit 2015 kontrolliert Frankreich seine Grenzen mit Italien. Seitdem verweigern französische Polizisten, afrikanischen Migranten ohne Visum an der italienisch-französischen Grenze kategorisch die Einreise. Auch dann, wenn sie erklären, einen Asylantrag stellen zu wollen. Wie ist das möglich?

Frankreichs damaliger Präsident François …

Artikel lesen