International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Putins patriotische Neujahrsrede: «Danke für Ihre echte, herzliche Sorge um Russland»

31.12.16, 16:40


In einer patriotischen Neujahrsbotschaft hat der russische Präsident Wladimir Putin den Russen für ihre Unterstützung in Krisenzeiten gedankt. «Ich möchte Ihnen aufrichtig danken (...) für Ihre echte, herzliche Sorge um Russland», sagte der Kremlchef in der am Samstag im Staatsfernsehen ausgestrahlten Rede.

«2016 geht zu Ende. Es war kein einfaches (Jahr), aber die Schwierigkeiten, auf die wir gestossen sind, haben uns geeint und uns geholfen, enorme Reserven unserer Möglichkeiten zu mobilisieren, um voran zu kommen», sagte er.

So tickt Putin – privat wie politisch

Für Moskau endet das Jahr mit einer der schwersten Krisen zwischen Russland und den USA seit dem Ende des Kalten Krieges. Neben den Kriegen in Syrien und der Ukraine sowie NATO-Aktivitäten in Osteuropa trüben Vorwürfe russischer Hackerangriffe in den USA die Stimmung. Zudem kämpft Russland seit zwei Jahren mit einer Rezession.

epa05689241 Russian President Vladimir Putin attends a State Council meeting at the Kremlin in Moscow, Russia, 27 December 2016. Putin stated that Russia's authorities should prepare the necessary legislative acts in order to introduce eco-friendly technologies in the industry.  EPA/NATALIA KOLESNIKOVA/ POOL

«Es war kein einfaches Jahr»: Wladimir Putin.  Bild: EPA/AFP POOL

«Das Wichtigste ist, dass wir den Glauben an uns selbst haben, an die eigenen Kräfte und das eigene Land», sagte Putin vor einem der mächtigen Türme des Kremls. Die gut dreiminütige Ansprache endet traditionell mit zwölf Glockenschlägen und der Nationalhymne.

Da im Riesenreich Russland elf Zeitzonen gelten, wurde die Rede zuerst im Fernen Osten des Landes gezeigt. Als erster Kremlchef hatte Leonid Breschnew 1970 die Tradition der Neujahrsrede eingeführt. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Jetzt kommt das Gratis-Internet in den Zügen – es sei denn, du bist Swisscom-Kunde

In der Schweiz leben 2 Millionen Ausländer – aber aus diesen 3 Ländern ist kein einziger

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Wenn Instagram-Posts ehrlich wären – in 7 Grafiken

Wir haben Schweizer Eishockey-Stars verunstaltet – erkennst du sie trotzdem?

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

73
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
73Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • iggy pop 01.01.2017 21:26
    Highlight Russland Hetze...
    11 4 Melden
    • R&B 02.01.2017 18:34
      Highlight @iggy pop: Warum Hetze? Putin ist nun mal ein mordender, skrupelloser und geldgeiler Diktator.
      @Watson: dies ist nun mein 3.Versuch, auf diesen Kommentar zu antworten. Bitte mal endlich freischalten.
      2 4 Melden
  • iggy pop 01.01.2017 20:42
    Highlight Putin stellt sich drei Stunden Journalisten-Fragen aus aller Welt bei Jahres-Pressekonferenz....
    8 7 Melden
    • R&B 02.01.2017 09:52
      Highlight @iggy pop: Nur partei-treue (=vom korrupten Putin-System geschmierte) Journalisten sind zugelassen und die Fragen sind im Voraus abgesprochen.
      4 6 Melden
    • iggy pop 02.01.2017 14:58
      Highlight ja, sowas lässt sich wohl nicht beweisen. Weder das Eine, noch das Andere.
      2 3 Melden
  • iggy pop 01.01.2017 20:38
    Highlight Putin hat für mich Persönlichkeit, weil ich das Gefühl habe, dass er sich mit der Geschichte und der Zeit auch verändert/entwickelt hat. Er scheint mir keine Marionette von einem System zu sein und ich denke das ist der Grund weshalb viele in in Russland hinter ihm stehen.
    Merkel und Obama waren mir anfangs sympathisch. Aber die scheinen mir heute leider Marionetten zu sein. Putin ist näher am Volk. Er stellt sich zb den Journalisten viel öfter und authentischer als die meisten Regierungschefs.
    13 9 Melden
    • R&B 02.01.2017 15:50
      Highlight Putin ist ein mordender, skrupelloser, geldgieriger und egoistischer Diktator.
      3 4 Melden
    • iggy pop 02.01.2017 16:36
      Highlight Bewirb dich doch bei der CIA.
      2 3 Melden
    • R&B 02.01.2017 18:32
      Highlight @iggy pop: Typische Antwort, wenn einem die Antworten ausgehen. Man versucht die andere Person zu diskreditieren. Troll halt...
      1 3 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • R&B 01.01.2017 18:56
    Highlight Was Putin sagte: «Das Wichtigste ist, dass wir den Glauben an uns selbst haben, an die eigenen Kräfte und das eigene Land»

    Was Putin dabei dachte: "Hauptsache, ihr glaubt mir diesen pathetischen Müll, den ich von mir gebe. So kann ich mich weiter am russischen Volk bereichern, das wegen mir immer ärmer wird. Und falls es jemand wagt, mich zu kritisieren, bringe ich ihn um. Da ich ein kleines Ego habe, mische ich weltpolitisch mit, und baue meine Macht mit rücksichtslosen Kriegen mit vielen zivilen Toten aus."
    16 14 Melden
    • iggy pop 02.01.2017 14:59
      Highlight Du weisst was Putin denkt?
      1 4 Melden
  • wiisi 01.01.2017 11:14
    Highlight ...
    15 23 Melden
  • stamm 01.01.2017 09:14
    Highlight Eine patriotische Rede mit anschliessender Nationalhymne. Der steht wenigstens zu seinem Land. Und ich würde wetten, dass die meisten Russen diese Rede auch angeschaut haben. Bei uns in der Schweiz kaum denkbar, sowie es in der Schweiz keine Patrioten gibt, sondern diese allesamt als Rechtspopulisten abgestempelt werden. Oder wo und wann hörte man die CH-Hymne zum letzten Mal? Oder wer ist wirklich stolz auf die Schweiz? Darf man das überhaupt noch? Mit kurzen Haaren und einem CH-Shirt durch die Stadt laufen?
    32 35 Melden
    • wiisi 01.01.2017 10:49
      Highlight Also die CH-Hymne läuft in der Schweiz ebenso zum 12. Glockenschlag und zwar jede Nacht auf SRF1. Ich find das irgendwie witzig. Aber mehr nicht.
      Ob die Rede jetzt so patriotisch war weiss ich nicht. Das ist eine Interpretation in dem Titel. Ich denke man kann Russland und die Schweiz da nur schwer vergleichen. Viele MigranntInnen haben das Schweizerkreuz auf der Brust. Wenn die stolz darauf sind oder Freude daran haben macht es mich stolz.
      29 10 Melden
    • Lord_ICO 01.01.2017 11:12
      Highlight Die Frage ist halt, wie man Patriotismus definieren möchte. Ich bin stolz auf viele verdienste der Schweiz und bin glücklich hier geboren zu sein.
      Bin ich deshalb stolz ein Schweizer zu sein?
      Antwort: Nein, da ich dazu nichts beigetragen habe, es war nur eine glückliche Fügung des Schicksals.

      Mit CH-Shirt durch die Stadt zu laufen, ist überhaupt kein Problem, da wird dich niemand behelligen. Wenn ich jedoch mit meiner dunkelhäutigen Freundin meine Familie auf dem Land besuche, kriegen wir von vielen selbsternannten Patrioten Beleidigungen zu hören. Denk da mal drüber nach.
      30 20 Melden
    • ströfzgi 01.01.2017 12:53
      Highlight @Lord... Dann trage doch jetzt etwas bei, dann kannst auch Du stolz sein.
      9 9 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • rodolofo 31.12.2016 19:01
    Highlight Putin ist im Grunde ein gewöhnlicher Verbrecher.
    Aber als oberster Mafia-Boss kann er sich für den Moment ziemlich sicher fühlen, insbesondere da es ihm gelungen ist, sein Mafia-Syndikat weiter zu erweitern und zu verstärken mit Erdogan (Gang-Name: Beleidigter Ziegenbock), Assad (Gang-Name: Lahmer Bandwurm) und Duterte (Gang-Name: Lapu Lapu, der Killerfisch).
    Gegen Ende Januar wird Trump (Gang-Name: Lustiger Ballon-Mann) dazu stossen und das Organisierte Verbrechen massiv verstärken.
    Wen habe ich vergessen?
    Ach ja richtig!
    Blocher (Gang-Name: Grimmiger Pitbull) soll eine Schweizer Zelle leiten
    26 55 Melden
    • Grundi72 01.01.2017 09:14
      Highlight Geh zum Arzt!
      35 18 Melden
    • wiisi 01.01.2017 09:29
      Highlight Indoktrinierter Propagandist würde ich dich nennen.
      28 14 Melden
    • rodolofo 01.01.2017 10:39
      Highlight @ Grundi72
      Meinst Du eines dieser Russischen "Neu-Gulag-Sanatorien", in denen unbequeme Dissidenten mittels Folter, Gehirnwäsche und Medikamenten (Doping-Know-How...) zu "Neuen Menschen" umgeformt, bzw. ruhig gestellt werden?
      14 28 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Maria B. 31.12.2016 17:21
    Highlight Nicht ohne gewisse Überraschung stellt man fest, dass sich sogar in einer Lieblingsdomäne Philippe Löpfes etappenweise ein etwas moderaterer Ton in der Berichterstattung über den Staatsmann Putin und Russland durchsetzt, selbst wenn einige Unverbesserliche Jeden der dies wagt als "Putintroll" diffamieren wollen :-)!

    Es kommt wohl nicht von ungefähr, dass trotz Russlands durch Merkel, EU und USA herbeigeführter oekonomische Krise, nach wie vor 85% des Volkes zu seinem starken Präsidenten hält.

    Zwar gibt es auch bei ihm gewiss Abstriche zu machen, doch nicht mehr als bei den Oberwähnten.

    76 35 Melden
    • rodolofo 31.12.2016 18:16
      Highlight So so, Merkel ist also auch noch verantwortlich für die ökonomische Krise in Russland...
      Und dass Putin das halbe Staatsbudget in unproduktiven Kriegen verböllert, hat natürlich gar keinen Einfluss auf das schlechte Ergebnis, was?
      Schuld sind immer die Anderen, insbesondere der böse Westen, der so gerne mit den Russen Sport treiben würde... aber mit wirksamen Doping-Kontrollen!
      Hallo! Siege mit Doping machen doch keine wirkliche Freude! Was soll denn patriotisch daran sein, zu lügen und zu betrügen?
      Aber die Merkel muss wirklich eine sehr mächtige Frau sein!
      Die Frau fasziniert mich immer mehr
      23 44 Melden
    • Ivan der Schreckliche 31.12.2016 18:33
      Highlight Nicht wirklich, alleine diese Woche mindestens drei Artikel mit Clickbait-Antirussland Titel🤗
      31 16 Melden
    • roger.schmid 31.12.2016 18:38
      Highlight klar, an der ökonomischen krise ist nur der böse westen schuld.. glaubt ihr kremlköpfe eigentlich den b.s. selbst, den ihr hier verbreitet?
      27 31 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

USA planen Rückzug aus Atom-Abrüstungsvertrag mit Russland

Die US-Regierung will aus einem wichtigen Abrüstungsvertrag mit Russland aussteigen. Man stehe kurz vor dem Rückzug aus dem mit Russland geschlossenen INF-Vertrag zur Abschaffung von atomwaffenfähigen Mittelstreckenraketen, sagte US-Präsident Trump am Samstag.

«Russland hat das Abkommen verletzt», sagte Trump zu Journalisten in Elko im Bundesstaat Nevada. «Sie haben es viele Jahre lang verletzt.» Er wisse nicht, warum die Vorgängerregierung unter Präsident Barack Obama nicht verhandelt habe …

Artikel lesen